+ Antworten
Seite 5 von 73 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 722
  1. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    6.240

    AW: Probleme zwischen Vater und Tochter

    Das kommt auf ihre Ansprüche an. Wenn sie schon ein funktionierendes Handy hat, braucht sie nicht noch das allerneueste, teuerste.

  2. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.428

    AW: Probleme zwischen Vater und Tochter

    Aber ob, warum überhaupt und welches Handymodell unbedingt nötig ist, ist hier wirklich nicht das Thema.

    Ich kann nachvollziehen, dass man das mit 16 braucht, auch dass es kein Discountermodell für unter 100,- Euro sein sollte...aber darum geht es nicht.

    Sondern allein darum, dass der Vater sich auf diese Art und Weise erpressen lässt.
    Auf den ganzen Rest hat die TE doch sowieso keinen Einfluss.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde


  3. Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    862

    AW: Probleme zwischen Vater und Tochter

    Guten Morgen fleißige Bri-Com!

    Um den ganzen Spekulationen mal Einhalt zu gebieten:

    Es handelt sich hierbei um ein Iphone XR - Kostenpunkt 850€ plus Handyhülle um 45€ (die Papa spendiert hat und die Tochter nicht bezahlen muss).

    Die Tochter - ich nenn sie jetzt einfach mal der Einfachheit halber Heidi - hatte ein funktionierendes Iphone 8, das sie - Achtung! - von ihrem Papa an Weihnachten 2017 bekommen hat.
    Deshalb gab es eben nicht einfach so aus der Laune ein neues Handy, sondern den Deal, dass die Tochter es sich selbst verdienen muss. Und dass man mit 16 Jahren in den Ferien arbeiten geht, ist nun nicht so ungewöhnlich, hab ich selbst auch gemacht. Ich hab mir halt einen Urlaub finanziert, Heidi möchte sich von dem Geld eben das Handy leisten. Jeder, wie jeder mag.

    Dass Papa das Geld vorgestreckt hat, finde ich persönlich nicht gut, aber mei, ist halt nun mal passiert.

    Und ja, Heidi wollte sicher um jeden Preis vermeiden, dass sie das Handy zurückgeben muss, deshalb die (halbherzige) Entschuldigung, verbunden mit dem Versprechen, abends vorbeizukommen. Ist sie aber nicht, sie war dann doch zu müde....

    Den Ferialjob hat sie Gottseidank nicht beim Arbeitgeber gekündigt, sondern nur in ihrer Wut zu ihrem Papa gesagt, d.h. die Stelle ist noch aufrecht und Heidi wird sie (aller Voraussicht nach) auch antreten. Der Gehalt, der sich ziemlich genau mit den Kosten fürs Handy deckt, wird auf das Konto meines Freundes überwiesen, somit hat er auch die Garantie, das Geld zu erhalten. Alles, was übrig bleibt, bekommt Heidi natürlich.

    Und nein, ich kann ausschließen, dass Heidi deshalb Telefonterror gemacht hat, weil Papa nicht greifbar oder verfügbar war, sie hat sich schon des öfteren so verhalten. Sobald sie was braucht, ist sie SEHR präsent und dann wieder mal wochenlang nicht, unabhängig davon, ob Papa im Urlaub ist oder nicht. By the way, wir waren auch letzte Woche ein paar Tage weg und trotzdem hat sich Töchterlein nicht gemeldet. Sie hatte ja das bekommen, was sie wollte...


  4. Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    862

    AW: Probleme zwischen Vater und Tochter

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Ist denn dein Freund mit der Kindsmutter im Gespräch?
    Die beiden sollten vielleicht mal miteinander sprechen, evtl. weiß die Mutter garnichts von dem Handy.
    Klar weiß die Kindsmutter das und ja, wann immer die Tochter was will, sagt die Mutter zu ihr: "Ich hab kein Geld. Geh zu Papa, der hat genug Geld, fährt einen teuren Wagen und fährt ständig mit seiner Freundin Urlaub, dann wird er dir wohl XY bezahlen können."
    (ist offenbar tatsächlich so, das hat die Tochter immer wieder mal erwähnt und auch die Kindsmutter in einem Gespräch mit meinem Freund mal fallen gelassen)


  5. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.628

    AW: Probleme zwischen Vater und Tochter

    Zitat Zitat von Emullia Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt finde ich es nicht normal, dass eine 16 Jährige sich ein Handy selbst finanzieren muss.
    Doch, bei Luxuswünschen, die über das normale Maß hinausgehen und objektiv nicht nötig sind, ist das genau richtig.

    Jugendliche, die noch zur Schule gehen, haben nämlich in den wenigsten Fällen eine Ahnung davon, wie lange man arbeiten muss, um beispielsweise 800€ zu verdienen.

  6. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.814

    AW: Probleme zwischen Vater und Tochter

    Und nein, ich kann ausschließen, dass Heidi deshalb Telefonterror gemacht hat, weil Papa nicht greifbar oder verfügbar war, sie hat sich schon des öfteren so verhalten. Sobald sie was braucht, ist sie SEHR präsent und dann wieder mal wochenlang nicht, unabhängig davon, ob Papa im Urlaub ist oder nicht. By the way, wir waren auch letzte Woche ein paar Tage weg und trotzdem hat sich Töchterlein nicht gemeldet. Sie hatte ja das bekommen, was sie wollte...
    Okay.
    Dann sind die Mechanismen ja sehr klar. Auch, dass das Spielchen nur funktioniert, weil Papa mitmacht.
    Höchste Zeit, dass er aufhört, sich erpressen zu lassen und jedes Mal zu spuren, wenn sie was will. Dass sie das iPhone zurückzahlen und dafür einen Ferienjob annehmen soll, ist daher gerade richtig und mit 16 keineswegs zu früh (ich hab ab 14 für meine Extrawünsche in den Ferien in einem Bäckereigeschäft gearbeitet).

    NOCH besser wäre es gewesen, wenn er sich gar nicht auf die Geldvorschiess-Übung eingelassen sondern darauf bestanden hätte, dass sie zuerst arbeitet, Geld verdient und dann das Teil kauft. Zu lernen, seine Affektwünsche zeitlich zurückzustellen und zuerst mal was dafür zu tun, dass man sie sich erfüllen kann, ist ein wichtiger Prozess beim Erwachsenwerden. Ansonsten lernt man doch nur: ich kann alles haben, was ich will, und zwar sofort, ums Bezahlen kümmern sich andere - oder ich mich, aber erst später, wenn er mir passt. Aus dieser Haltung heraus kann sich bei jungen Erwachsenen schnell mal ein Schuldenproblem herausbilden.

    Aber - und das weisst du selber, rv - der hier am Ball ist, ist dein Mann. Er muss hier Grenzen setzen und eine klare Linie fahren. Und die latente Angst, die Zuneigung seiner Tochter zu verlieren, wenn er nicht spurt, überwinden.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  7. Avatar von Milk_
    Registriert seit
    16.06.2012
    Beiträge
    2.456

    AW: Probleme zwischen Vater und Tochter

    Zitat Zitat von roter_veltliner Beitrag anzeigen
    Klar weiß die Kindsmutter das und ja, wann immer die Tochter was will, sagt die Mutter zu ihr: "Ich hab kein Geld. Geh zu Papa, der hat genug Geld, fährt einen teuren Wagen und fährt ständig mit seiner Freundin Urlaub, dann wird er dir wohl XY bezahlen können."
    (ist offenbar tatsächlich so, das hat die Tochter immer wieder mal erwähnt und auch die Kindsmutter in einem Gespräch mit meinem Freund mal fallen gelassen)
    Wieviel Unterhalt zahlt er denn?
    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_


  8. Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    862

    AW: Probleme zwischen Vater und Tochter

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Wieviel Unterhalt zahlt er denn?
    Etwas mehr als er müsste, etwa € 600,-.


  9. Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    862

    AW: Probleme zwischen Vater und Tochter

    Zitat Zitat von roter_veltliner Beitrag anzeigen
    Etwas mehr als er müsste, etwa € 600,-.
    Ach ja, und zusätzlich noch Versicherung für Motorroller und Handyrechnung. Und selbstverständlich ist seine Tochter bei meinem Freund mit unfall- und krankenversichert.

  10. Avatar von Milk_
    Registriert seit
    16.06.2012
    Beiträge
    2.456

    AW: Probleme zwischen Vater und Tochter

    Zitat Zitat von roter_veltliner Beitrag anzeigen
    Ach ja, und zusätzlich noch Versicherung für Motorroller und Handyrechnung. Und selbstverständlich ist seine Tochter bei meinem Freund mit unfall- und krankenversichert.
    Okay das klingt gut.
    Dennoch lebt er ja auch nicht grade bescheiden...Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm?
    Wer hatte denn die Idee, einer damals 13-jährigen(?) ein iPhone 8 zu schenken?
    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

+ Antworten
Seite 5 von 73 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •