+ Antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 115
  1. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.805

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Das Blatt wenden kannst Du nicht.
    Er lügt ggf. seinen Kindern die Hucke voll...die merken aber irgendwann, was Wahrheit ist.
    Versuche, Kinder nach Besuchen auszuquetschen, sind schlechte Wege...Kids fragen von sich aus, wenn ihnen etwas unklar ist.

    Kinder sind immer nur in solchen Momenten Opfer der beiden Mühlsteine.
    Ruhe bewahren und den Kindern immer ermöglichen, nach vereinbarten festen Terminen, den Vater zu besuchen...und da entscheiden nur die Kinder(!), ob sie den Vater sehen wollen.
    Wenn Papa nicht will: Amt.
    Besuchswes planen.
    Handhabe bei ihm hat man nicht wirklich....leider...

    Verliere die Finanzen nicht aus dem Auge, da dass wichtig ist, um nachher den Kindern auch die Ausbildung zu ermöglichen.
    Da würde ich klare rechtliche Wege nutzen.

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.611

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von Finemi Beitrag anzeigen
    Mein eigentliches Problem ist tatsächlich das Verhältnis zwischen Kindern und Vater. Meinerseits gibts da noch nicht mal Befindlichkeiten, sondern lediglich bislang Hilf- und Ratlosigkeit dabei, wie ich das Blatt wenden kann
    wenn er nicht mitspielen WILL kannst du da nichts alleine richten.

    und wie schon geschrieben wurde: er kann die paarebene nicht von der elternebene trennen. aber das ist und bleibt sein problem.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  3. Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    54

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    So wie du es beschreibst, ist das ein ziemlicher Klassiker.

    Jung zusammen gekommen. Du hast gedacht, das wird schon irgendwie. Irgendwann hast du ihn versucht, nach deinen Vorstellungen umzuerziehen. Und so ging's eben den Bach runter.

    Als du gesehen hast, seine Erziehung funktioniert nicht, hast du dich aus der Beziehung verabschiedet.

    Sorry, wenn ich dir das so sagen muss.

    Das Ding habt ihr gemeinsam an die Wand gesetzt.

    Du hast das Gefühl, reden bringt nichts. Du hast lange versucht, ihn zu etwas zu bringen. Hat nicht funktioniert. Wird auch jetzt nicht klappen.

    Wie würdest du reagieren, wenn man dir vorschreibt, was du zu tun und zu lassen hast?

    Es ist deine Entscheidung, was du machen willst. Du kannst ihn und seine Befindlichkeiten weiterhin ignorieren und per Gericht und Jugendamt deine Ansprüche durchsetzen. Ein besserer Vater wird er dadurch nicht. Wenn du meinst, das sei richtig so, dann mach es. Aber beschwere dich nicht, wenn du dann den Krieg im Haus hast.
    Ja, so ist es ja auch. So war der Werdegang. Leider weiß ich erst heute, dass man einen Menschen nicht umerziehen kann. Ich hätte es anders machen können (eher trennen?), aber schlauer ist man meistens erst hinterher. Jetzt ist es so wie es ist. Aber ein paar Ratschläge aus diesem Forum können vielleicht nicht schaden, wenn ich meinen Kindern damit irgendwie helfen kann.


  4. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    6.609

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Das klingt so, als würdest Du ihr davon abraten, Amt und Anwalt einzuschalten?
    Nein, natürlich nicht. So wie jetzt ist das doch kein Zustand.

    Mein Vorschlag geht dahin, vorher mal ordentlich mit ihm zu reden und dabei versuchen, die Scherben der zerbrochen Beziehung wegzuräumen, damit die beiden Eltern einigermaßen konstruktiv miteinander umgehen können.

    Genau das haben die beiden bisher nie gemacht.

    Natürlich ist sein Verhalten arschig. Das sehe ich doch auch. Interessant wäre die Frage, warum er so ist. Ob es die TE jemals interessiert hat, wie er denkt oder ob er nach ihren Vorstellungen zu funktionieren hatte und als das nicht klappen wollte, sie sich aus der Beziehung zurück zog? Schon das wage ich zu bezweifeln.

    Wie gesagt, die TE ist in ihrer Entscheidung frei. Reden oder nicht reden. Sie hat es in der Hand.


  5. Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    54

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ich sehe das als ein sehr feiges Verbarrikadieren hinter seinen
    eigenen Bequemlichkeiten und seinen derzeitig anders gelagerten Prioritäten.

    Was ich noch nicht ganz verstanden habe:
    nachdem er die Kinder - zumindest den Sohn - ja doch hin und wieder sieht,
    gehe ich davon aus, dass der Junge ihn mit entsprechenden Fragen konfrontiert.
    Was sagt der Vater da?
    Nein, da ist eher ein großes Schweigen. Mein Sohn fragt nichts. Er wird in dieser Zeit vom Vater mit Fragen bombardiert und mein Sohn macht dicht. So berichtet er mir jedenfalls von den Fahrten zum Training in die Nachbarstadt.

  6. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.805

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Nein, natürlich nicht. So wie jetzt ist das doch kein Zustand.

    Mein Vorschlag geht dahin, vorher mal ordentlich mit ihm zu reden und dabei versuchen, die Scherben der zerbrochen Beziehung wegzuräumen, damit die beiden Eltern einigermaßen konstruktiv miteinander umgehen können.

    Genau das haben die beiden bisher nie gemacht.

    Natürlich ist sein Verhalten arschig. Das sehe ich doch auch. Interessant wäre die Frage, warum er so ist. Ob es die TE jemals interessiert hat, wie er denkt oder ob er nach ihren Vorstellungen zu funktionieren hatte und als das nicht klappen wollte, sie sich aus der Beziehung zurück zog? Schon das wage ich zu bezweifeln.

    Wie gesagt, die TE ist in ihrer Entscheidung frei. Reden oder nicht reden. Sie hat es in der Hand.
    Du kennst die Praxis offensichtlich nicht.
    Er wird Unterhalt/Kinder und eben die Kommunikationsebene Expartnerin nicht trennen können.

    Und in diesem Fall keinen Anwalt einzuschalten, halte ich für fahrlässig.

    Er will nicht zahlen.
    Er will keinen Kindeskontakt.
    Er will sein Ex los werden.

    Dazu nutzt er die Gutmütigkeit der TE, im Sinne der Kinder zu handeln, nur aus.
    Er verweigert einfach Alles und ist in seinen Augen sauber raus.
    Toll...wie genial, dass TE nicht einmal Amt und Anwalt bemüht.

    Aber solche Leute muss es wohl geben.

    An TEs Stelle würde ich einen Versuch zum Gespräch machen.
    Kommt dabei nichts Klares und Definiertes heraus von Kontaktseite und finanzieller Seite, wäre mein Weg am Tag darauf der Anwalt.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)


  7. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    6.609

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen

    An TEs Stelle würde ich einen Versuch zum Gespräch machen.
    Kommt dabei nichts Klares und Definiertes heraus von Kontaktseite und finanzieller Seite, wäre mein Weg am Tag darauf der Anwalt.
    Genau so. Das halte ich für eine gute Idee.


  8. Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    54

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen

    Mein Vorschlag geht dahin, vorher mal ordentlich mit ihm zu reden und dabei versuchen, die Scherben der zerbrochen Beziehung wegzuräumen, damit die beiden Eltern einigermaßen konstruktiv miteinander umgehen können.

    Genau das haben die beiden bisher nie gemacht.

    Natürlich ist sein Verhalten arschig. Das sehe ich doch auch. Interessant wäre die Frage, warum er so ist. Ob es die TE jemals interessiert hat, wie er denkt oder ob er nach ihren Vorstellungen zu funktionieren hatte und als das nicht klappen wollte, sie sich aus der Beziehung zurück zog? Schon das wage ich zu bezweifeln.

    Wie gesagt, die TE ist in ihrer Entscheidung frei. Reden oder nicht reden. Sie hat es in der Hand.
    Doch, es hat mich interessiert, und zwar jahrelang. Aber darüber hier zu diskutieren, ist müßig. Selbst wenn ich ein egoistischer Drachen gewesen wäre, der nur an sich dachte, hat das nichts mit seinem Verhalten gegenüber den Kindern zu tun.

    Es klingt so schön einfach, wenn du schreibst: " Reden oder nicht reden, sie hat es in ihrer Hand." Ich habe früher über die Jahre hinweg immer wieder zu ihm gesagt: Mein größter Wunsch ist, dass du einfach mal mit mir redest. Über ernsthafte Dinge konnte er nie reden und kann es heute noch nicht. Über das Wetter und andere Belanglosigkeiten hingegen reden wir sogar noch heute. Es ist nicht so, dass wir uns wie Feinde verhalten. Seine Ausbrüche kommen auch ausschließlich per WhatsApp. Im realen Leben begrüßt er mich herzlich (mit Umarmung) und wir reden wie gesagt belanglos daher. Zweimal habe ich von mir aus versucht, über die Kinder zu reden, da ist er dann unsachlich geworden wie schon immer. Ich hab es also nicht in der Hand (oder stelle mich zu doof an). Er hat uns ja auch schon öfter angesprochen, dass es jetzt anders werden müsse. Hat davon aber nie etwas realisiert.

  9. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.805

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Trotzdem..
    Den EINEN Versuch zum Reden würde ich noch machen und ihm klar sagen, dass bei Scheitern ab dann Alles über Anwalt/Amt aktiv von Dir läuft.
    Die letzte Chance muss ihm klar werden.
    Und Du must es dann auch machen und nicht nur sagen.

  10. Inaktiver User

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von Finemi Beitrag anzeigen
    Zweimal habe ich von mir aus versucht, über die Kinder zu reden, da ist er dann unsachlich geworden wie schon immer. Ich hab es also nicht in der Hand (oder stelle mich zu doof an). Er hat uns ja auch schon öfter angesprochen, dass es jetzt anders werden müsse. Hat davon aber nie etwas realisiert.
    ….deshalb geht es nicht ohne Hilfe von außen...

    alles Gute Dir!

+ Antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •