+ Antworten
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 114
  1. Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    4.578

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Der Mann benimmt sich unterirdisch, es gibt keinen einzigen Grund der es rechtfertigt sein Kind (bzw. seine Kinder) so zu vernachlässigen.
    Mir tut es sehr leid für den 11-jährigen Jungen, der versteht die Welt nicht mehr.... bitter.

    Der Vater meines Mannes war auch so drauf, der Umgang fand dann auch gar nicht mehr statt.
    Er wollte dann wieder Kontakt als mein Mann mittlerweile erwachsen war - er hat ihm den Vogel gezeigt.


  2. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    1.757

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Jetzt fehlt sie ihm - und er kann nicht gleich seine Vaterrolle ausfüllen.
    Die Trennung ist jetzt ca. anderthalb Jahre her.

    Der Mann muss nicht plötzlich von 0 auf 100 seine Vaterrolle ausfüllen. Dieser Mann IST seit 14 Jahren Vater.


  3. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    242

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Ja ich weiß.

    Der Elternteil bei dem die Kinder nicht leben, meist die Männer - eiert oft in der ersten Zeit rum.
    Mein Vater hatte jahrelang so als ne Art Untermieter bei ner Frau gehaust.

    Ne Scheidung ist halt immer noch teuer, da müssen oft komplett neue Haushalte aufgebaut werden.
    Das ist keine Entschuldigung, nur ne Erklärung.

    Ehrlich gesagt, aus meiner Erfahrung als Scheidungskind: meinen Vater hatte ich anfangs nicht vermisst, weil ich sauer auf ihn war. Ich wollte auf was sauer sein.

    Und um Gottes willen wollte ich keine neue Mami sofort präsentiert bekommen.
    Ehrlich gesagt, ich glaube Kinder urteilen ja doch.

    Es gibt kein Schuldprinzip mehr - aber es wird doch unterschieden.
    Und als zerstört gilt die Familie erst mal immer.
    Man weiß selten, was Glück
    ist, aber man weiß meist,
    was Glück war.
    Francoise Sagan

  4. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.656

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Der Mann muss nicht plötzlich von 0 auf 100 seine Vaterrolle ausfüllen. Dieser Mann IST seit 14 Jahren Vater.



    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Ne Scheidung ist halt immer noch teuer, da müssen oft komplett neue Haushalte aufgebaut werden.
    Das ist keine Entschuldigung, nur ne Erklärung.
    Das mit dem neuen Haushalt mag ja sein.
    Aber nach so langer Zeit ist das nicht mal ansatzweise eine Erklärung.

    Hast Du denn nicht gelesen, dass @Finemi ja erwähnt hat, womit er es vorzieht,
    seine Zeit zu verbringen?

    --->

    Zitat Zitat von Finemi Beitrag anzeigen
    Ganz klar: Weil er die Zeit lieber mit seiner Freundin verbringen möchte.
    Zitat Zitat von Finemi Beitrag anzeigen
    (seine Freundin wohnt in einem anderen Bundesland und er fährt halt jede freue Minute wahrscheinlich da hin).


  5. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    242

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Ja, und welchen Tipp hast du jetzt?
    Steht doch im Posting, Finemi möchte Tipps.

    Ich wäre nie automatisch davon ausgegangen dass sich der Mann im Falle einer Scheidung so kümmert wie es schön und richtig ist. Was ja nicht heißt - ich würde es ihnen nicht gönnen.

    Auch aus solchen Gründen hatte ich eben mit meiner Scheidung gewartet.
    Früher konnten das die Menschen auch.

    Sorry, aber ein wenig blauäugig finde ich es schon, die Scheidung einzureichen und zu denken - dann leben wir alle besser.
    Das mag jetzt hart klingen - ist aber nicht so beabsichtigt.
    Man weiß selten, was Glück
    ist, aber man weiß meist,
    was Glück war.
    Francoise Sagan


  6. Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    93

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Mein Tipp wäre: Such dir Unterstützung beim Jugendamt, bitte um ein Vermittlungsgespräch. Zwingen kann man ihn dazu auch nicht, aber vielleicht überreden, zur Not auch ein bisschen Druck machen, wenn dir da eine Methode einfällt. Wenn mal jemand anders als du sagt, dass sein Verhalten nicht gut für die Kinder ist, bewirkt das manchmal doch was.

    Es stimmt leider schon, dass man Väter nicht zum Umgang zwingen kann. Ich bin aber (aus eigener Erfahrung sowie Beobachtung) auch dagegen, die Flinte gleich ins Korn zu werfen. Auch wenn es anstrengend ist und nervt, es kann schon was dabei rauskommen.

  7. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Ich wäre nie automatisch davon ausgegangen dass sich der Mann im Falle einer Scheidung so kümmert wie es schön und richtig ist.
    Das kommt auf den Mann an. Zumeist kann man es aber gut abschätzen, was er tun wird.
    Auch wenn Frau das nicht wahrhaben will.

    Auch aus solchen Gründen hatte ich eben mit meiner Scheidung gewartet.
    Früher konnten das die Menschen auch.
    Früher konnte Frau es sich nicht leisten...

    Sorry, aber ein wenig blauäugig finde ich es schon, die Scheidung einzureichen und zu denken - dann leben wir alle besser.
    Das ist nicht blauäugig.
    WIR leben geschieden alle besser.
    Und ich kenne etliche andere, wo es auch so ist!


  8. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    242

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Leben alle Geschiedenen besser, vor allem die mit Kindern?

    Hier geht es meiner Meinung ja danach: das Leben läuft eben nicht immer so wie man will, wie es sein sollte.
    Selbst wenn man im Recht ist. Und wenn es so sein könnte.

    Damit muss die TE fertig werden.

    Es gibt doch die Unterhaltsvorschusskasse.
    Das wäre an ihrer Stelle mein Ziel.

    Bis dahin kann er noch viel blockieren.
    Grundsätzlich muss jede Frau entscheiden was ihr lieber ist.
    Und was sie auch leben kann.

    Nun tun ihr ja wohl die Kinder leid.
    Wäre mir eben auch so ergangen. Es geht ja nicht nur um die Eltern als solches.
    Ein Mann kann unabhängig davon wie er als Ehepartner ist ein guter Papa sein.

    Meine hingen zum Beispiel sehr an ihrem Papa.
    Egal ob der nun unzuverlässig war, eher ein Sonnenschein-Papa.

    Das erzählt ja Frau auch nicht.
    Wenn es dann noch schöne Familienmomente gibt wäre das für mich durchaus ein Grund an der Familie so fest zu halten.

    So schnell und überhaupt findet Frau keinen Mann der an den Papa ran kommt.
    Ich wusste zum Beispiel von mir: nem Fremden wäre ich immer misstrauisch gegenüber gewesen, schon weil es Mädchen sind.

    Und: by the way: meine hätten keinen fremden Mann über die Schwelle des Hauses gelassen.
    Da bin ich wohl nicht ganz allein mit.
    Man weiß selten, was Glück
    ist, aber man weiß meist,
    was Glück war.
    Francoise Sagan

  9. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.656

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Ja, und welchen Tipp hast du jetzt?
    Auch hier:
    Du bräuchtest nur aufmerksam die Beiträge zu lesen (zB mein Posting # 62
    ganz konkret), bevor Du derartige Äußerungen tätigst.



    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen
    Das kommt auf den Mann an. Zumeist kann man es aber gut abschätzen, was er tun wird.
    Auch wenn Frau das nicht wahrhaben will.
    Das würde ich so pauschal nicht sagen.

    Einem Mann, der immerhin, wie hier, 14 Jahre lang ein liebevoller
    und fürsorglicher Vater war, traut man eher nicht zu, dass er seine Kinder
    von jetzt auf gleich weitgehend aus seinem Leben streicht. Man geht ja idR
    davon aus, dass nicht nur die Kinder an ihrem Papa hängen, sondern
    auch er an ihnen.

    Meine Einschätzung in diesem Fall:
    wäre es der Mann gewesen, der die TE verlassen hätte, dann sähe es wohl
    anders aus, was den Umgang mit den Kindern betrifft.

    So aber lebt er sein verletztes Ego über die Umgangsverweigerung aus.
    Schlimm.


    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Wenn es dann noch schöne Familienmomente gibt wäre das für mich durchaus ein Grund an der Familie so fest zu halten.
    Die TE hat sich aber nun mal dafür entschieden, nicht länger in einer
    Ehe zu verweilen, in der sie unglücklich war.

    In so fern ist es wohl kaum hilfreich, ihr zu sagen, was Du getan hättest.


  10. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    4.230

    AW: Mein Ex - mein Sorgenkind. Brauche Tipps

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen


    Die TE hat sich aber nun mal dafür entschieden, nicht länger in einer
    Ehe zu verweilen, in der sie unglücklich war.

    In so fern ist es wohl kaum hilfreich, ihr zu sagen, was Du getan hättest.
    Dito

    Gibt es hier einen riesigen Schneckensmilie?
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

+ Antworten
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •