+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

  1. Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    14

    AW: Wie finde ich einen neuen Partner und will ich das überhaupt?

    Irgendwie habe ich nicht das Gefühl dass du momentan bereit bist für einen neuen Mann...meine das so heraus zu hören...lass dir doch lieber noch zeit, genieß die Zeit mit der kleinen Maus. Für mich fühlt/hört es sich überstürzt an. Erstmal solltest du besser mit der jetzigen Situation klar kommen, ich glaube nicht dass ein neuer Mann dir dabei eine Hilfe wäre...was du dir vielleicht unter anderem davon erhoffst?

  2. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.772

    AW: Wie finde ich einen neuen Partner und will ich das überhaupt?

    Sita, ihr wolltet beide ein Kind - miteinander?
    Und als du schwanger wurdest, wollte er dann aber keine Beziehung mehr mit dir?
    (Verständnisfragen)
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.

  3. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.417

    AW: Wie finde ich einen neuen Partner und will ich das überhaupt?

    Willkommen in der Bri

    Welche Zeit bleibt ihm mit seiner Freundin wenn er seine wenige Zeit mit Euch verbringt?
    Warum grenzt Du Dich nicht ab?
    Seltsam so Eltern zu spielen.

    Liebst Du ihn noch?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  4. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.230

    AW: Wie finde ich einen neuen Partner und will ich das überhaupt?

    Mein Tipp: löse dich erstmal von deinem Ex. Neun Monate klingen viel, sind es aber in den wenigsten Fällen. Du schreibst ja selbst, du hängst emotional noch viel zu tief drin.

    Verbringe weniger Zeit mit ihm, gib ihm feste Zeiten vor, in denen er sein Kind sehen kann - inkl. alle 14 Tage am WE.
    Räume dir dementsprechend selbst Freiräume ein, die brauchst du.

    Verarbeite erstmal das eine, bevor du an das nächste Kapitel denkst.
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."


  5. Registriert seit
    27.05.2019
    Beiträge
    16

    AW: Wie finde ich einen neuen Partner und will ich das überhaupt?

    Erstmal Danke!!

    Ja, wir wollten ein Kind. Und wir definieren uns als Familie. Wir denken vom Kind her (Familiensystem ohne Paarsystem). Wir „spielen“ nicht Eltern, wir sind Eltern, welche eben nicht in einem Haushalt leben.

    Wann und wie die Freundin stattfindet weiß ich auch nicht und ich stelle mir auch die Frage, welche Bedeutung sie für ihn hat.

    Ja, ich bin emotional nicht weg von ihm und wahrscheinlich denke ich deshalb über einen neuen Partner nach, als emotionalen Ausweg... ich weiß, dass dies nicht richtig ist und mein Schreiben hier hilft mir beim klarer sehen.

    Ich antworte später noch auf einzelne Beiträge... muss mir noch das zitieren ansehen...

  6. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.881

    AW: Wie finde ich einen neuen Partner und will ich das überhaupt?

    Zitat Zitat von KolleginSita Beitrag anzeigen
    Ja, ich bin emotional nicht weg von ihm und wahrscheinlich denke ich deshalb über einen neuen Partner nach, als emotionalen Ausweg... ich weiß, dass dies nicht richtig ist und mein Schreiben hier hilft mir beim klarer sehen.

    Ich würde es als zukünftiger möglicher Mann gar nicht fair finden, als emotionales Sprungbrett zu dienen.

    ---------

    Du hattest im Eingangspost geschrieben das du Beziehungsfähig bist, da du bereits 3x Partner mit zusammen leben gehabt hast.

    Ich würde es nicht so sehen......

    -------

    An deiner Stelle würde ich erst einmal mich selbst sortieren und ehrlich vielleicht schmerzhafte Fragen beantworten....


    Natürlich gibt es Menschen die sich generell in einer Beziehung sehen. Dagegen ist auch nichts einzuwenden, wenn der Partner aufrichtig um seines selbst geliebt wird.

    Du hattest auch geschrieben:

    Zitat Zitat von KolleginSita Beitrag anzeigen
    absolut nicht funktionierende Kommunikation verbunden mit Lieblosigkeit, Desinteresse (seinerseits) und sehr viel Streit.
    Warum dann auch noch ein "Wunschkind" bei dieser Beziehungsbasis in die Welt setzen?

    Kann es vielleicht sein, das du die Uhr ticken hast hören und deswegen dich für ein Kind entschieden hast?

    -------

    Für mich klingt es schon verzweifelt...

    Die Uhr tickte, die Beziehung war ungut - aber Augen zu und durch.

    Der Ex war da und du hofftest wahrscheinlich auf ein Come Back Vater-Mutter-Kind mit Happy Family End.

    Du hast kurz vor der Entbindung erfahren das dein Ex eine neue Freundin hat, verbringst viel Zeit mit ihm und Kind.... Seine Begründung: Das Kind soll die Eltern zusammen erleben, passt dir eigentlich ganz gut (Hoffnung) und trotzdem überlegst du wo/wie du einen neuen Partner finden kannst...

    Die ganze Situation ist sehr schwammig und du bist widersprüchlich....

    Da kann nur Murks raus kommen und weitere Personen könnten leiden - weil du nicht weißt was du eigentlich willst
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.
    Geändert von luftistraus (29.05.2019 um 19:17 Uhr)

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.556

    AW: Wie finde ich einen neuen Partner und will ich das überhaupt?

    Zitat Zitat von KolleginSita Beitrag anzeigen
    Und wir definieren uns als Familie. Wir denken vom Kind her (Familiensystem ohne Paarsystem). Wir „spielen“ nicht Eltern, wir sind Eltern, welche eben nicht in einem Haushalt leben....
    Je älter das Kind wird, desto irritierender wird dieses Konzept
    für es werden.

    Kommt dann noch - neben der Freundin des Vaters - von Deiner Seite
    her ein neuer Mann dazu, dann wird es ernsthaft schwierig werden für das Kind.



    Und @luftistraus hat wichtige Punkte angesprochen.

  8. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Wie finde ich einen neuen Partner und will ich das überhaupt?

    Zitat Zitat von KolleginSita Beitrag anzeigen
    Wir verbringen die wenige freie Zeit, welche er (beruflich bedingt) hat, überwiegend zusammen, machen Ausflüge, sind bei seinen Eltern, besuchen meine Familie, fahren zusammen einkaufen (größer und schwerer dann, damit hilft er mir in meinem Alltag) etc.. Wir leben nicht im gleichen Ort, haben über den Tag verteilt Kontakt per sms, WhatsApp und telefonieren fast täglich... Ihm ist es sehr wichtig, dass es uns zu dritt gibt, unsere Tochter ihre Eltern zusammen erlebt. Er sagt, dass unsere Tochter und ich die wichtigsten Menschen in seinem Leben sind.
    Na ja, dann trenn dich mal. Das würde so aussehen, daß er alle 2 Wochen die Tochter am Wochenende übernimmt, du deine Einkäufe selber übernimmst und trägst und über die sonstigen Gespräche und Klärungen die deine Tochter betreffen geredet wird.

    Was willst du? Willst du den Mann zurück? Meinst du ein neuer Partner macht das mit, was bei dir und dem Mann läuft? Du bist jetzt überhaupt nicht in der Lage einem neuen Partner Raum zu geben. Du bist viel zu sehr mit deinem ehemaligen Freund beschäftigt und du setzt keine Grenzen. Du nimmst alles in Anspruch, as dir von seiner Seite aus geboten wird. Würde mich interessieren, was seine Freundin dazu sagt.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  9. Registriert seit
    27.05.2019
    Beiträge
    16

    AW: Wie finde ich einen neuen Partner und will ich das überhaupt?

    Puh. Harte, klare, gute Antworten...
    Ok. Was will ich?

    Szenario 1:

    Ich liebe und will ihn. Mit ihm in einer Paarbeziehung sein. Ich wollte nie so sehr ein Kind, wie von ihm. Wir sind tolle Eltern und alles könnte „Friede Freude Eierkuchen“ sein - nützt mir nichts, wenn ich das will, da gehören zwei dazu.... natürlich hatte und habe ich Hoffnungen. Das ist doch logisch und brauche ich mir auch nicht vorwerfen lassen. Und trotzdem habe ich Respekt vor seiner neuen Beziehung und interveniere da nicht, etc. Was seine Freundin zu dem allem meint, würde mich auch interessieren.... Gespräche dazu lehnt er als unwichtig ab.

    Szenario 2:

    Ich bin eine glückliche SingleMom, beruflich gut aufgestellt, finanziell unabhängig, Wohn- und Lebenssituation schön und klar. Betreuung meiner Tochter sicher. Fokus auf ihrer glücklichen Entwicklung... in diesem Szenario bewege ich mich überwiegend oder arbeite (mental, Stichwort Selbstfürsorge) daran.

    Szenario 3:

    Wie 2 nur ohne Single mit neuem Partner. Wie ich aus einigen Antworten raus lese, ist dies noch lange nicht dran...

    Und grundsätzlich geht es natürlich um die Liebe! Ich war noch nie in Partnerschaften aus anderen Gründen. Ich habe die Männer, mit denen ich zusammen war sehr geliebt.

    Kurz zum Umgang. Dieser findet im Durchschnitt 2 mal in der Woche statt. Alle 14 Tage ist in diesem Alter nicht förderlich.

    @linsemo: welche Grenzen sollte ich setzen? Hast du da einen Tipp für mich?

  10. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    3.065

    AW: Wie finde ich einen neuen Partner und will ich das überhaupt?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen

    Kommt dann noch - neben der Freundin des Vaters - von Deiner Seite
    her ein neuer Mann dazu, dann wird es ernsthaft schwierig werden für das Kind.
    Das zeigt sich aber in der Praxis schon anders und kann durchaus gut gehen. Vorausgesetzt man definiert Familie nicht ausschließlich mit Mutter Vater Kind.

    Es liegt vor allem an den Beteiligten und wie rücksichtsvoll sie das handhaben.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •