+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 79
  1. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.774

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von MannMann Beitrag anzeigen
    Wenn ich die 13 bis 17-jährigen im Verwandten- und Bekanntenkreis sehe, gibt es da nur ein bis zwei, bei der ich recht sicher wäre, dass sie mit einem neuen Geschwisterchen positive Assoziationen verbinden würde.
    Kann ich nur bestätigen.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.774

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von MannMann Beitrag anzeigen
    @MaryLuise: Für wen sprichst Du?
    Berechtigte Frage.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  3. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.700

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von Tinki2 Beitrag anzeigen
    Sie war bis 12 Jahre jedes Wochenende bei ihm, alles war super, mit Anfang der Pubertät hat sich das Verhältnis total verschlechtert sodass sie mittlerweile gar nicht mehr kommt, obwohl sie nicht weit weg wohnt. Wir glauben stark dass die Mutter ihr sehr viel schlechtes über die Trennung erzählt hat. Sie ist extrem auf der Seite der Mutter. Wir kommen auch gar nicht an sie ran, sie möchte auch nicht mit uns reden, hat wohl auch den ersten Freund. Mein Freund hat alles versucht, sie rückt nicht raus und will einfach nicht..


    . glaubt ihr sie fühlt sich ersetzt?...aber ist sie aus dem alter nicht raus? Vielleicht komme ich eher an sie ran als ihr Vater, oder soll ich sie in Ruhe lassen?
    Liebe Grüße
    Tami
    Mit Pupertät geht es oft erst richtig los nach Scheidung.
    Kids machen sich tiefere emotionale Gedanken in alle Richtungen...kenne ich von meinen Drei noch.
    Klar kommen da die skurilsten Fragen.

    Wenn, wie vermutet, die Mutter querschiesst, würde ich nicht gegenarbeiten.
    Fakt ist, dass die Personen, die den Anderen schlecht machen, früher oder später von den Kids geschnitten werden.
    Geht es nur um reine schwarz auf weiss-Fakten, legt man die auf den Tisch.

    Du als Next solltest nicht in das Verhältnis eingreifen, weil es Dir nicht zusteht ...alleine der Vater ist Ansprechpartner der Tochter.

    Das sie sich Gedanken macht, Papa eine neue Familie hat, ist doch logisch, da Scheidung skin der immer Papa und Mama halten...und bei neuen Kindern dann sehen, ich muss Papa teilen, weil jemand da ist, der auch Papa zu ihm sagen darf...aber nicht zur persönlichen Einheit P/M gehört.

    Also:
    Ruhe bewahren, nichts machen.
    Die Tochter kommt früher oder später wieder, wenn sie merkt, die Liebe von Papa zu ihr hat sie nicht verloren.

  4. Avatar von Sonnenhutstehtmirgut
    Registriert seit
    26.04.2019
    Beiträge
    473

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Also:
    Ruhe bewahren, nichts machen.
    Die Tochter kommt früher oder später wieder, wenn sie merkt, die Liebe von Papa zu ihr hat sie nicht verloren.
    Zu Ihrem Vater kommt sie mit Sicherheit irgendwann wieder bzw. dieses Band kann keine andere Person zerschneiden. Aber es ist nicht gesagt, dass die Tochter eine neue Partnerin des Vaters so akzeptiert wie diese sich das wünscht. Erzwingen wird sie nichts können, wenn es zwischenmenschlich nicht stimmig ist zwischen den beiden. Und das ist hier eindeutig der Fall.

  5. Avatar von Sonnenhutstehtmirgut
    Registriert seit
    26.04.2019
    Beiträge
    473

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von AweSomeOne Beitrag anzeigen
    @Maryluise @Tinki2


    So geht es manchmal im Leben. Jemand stellt fest, dass es zwischenmenschlich eben doch nicht passt.

    Das bleibt auch so. Ein Leben lange. Das kann später sogar mit dem eigenen Kind passieren.

    Schwer vorstellbar, ist aber so. Man kann niemanden zwingen, den anderen zu mögen und Kontakt zu halten.
    Absolut zutreffend.


  6. Registriert seit
    06.02.2018
    Beiträge
    41

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von MannMann Beitrag anzeigen

    @MaryLuise: Für wen sprichst Du?

    Wie meinst du das? Ich spreche für mich.
    Ich kenne die Situation gut genug und hatte zudem ein wirklich gutes Verhältnis zur Tochter meines Freundes, welches sie dann aber irgendwann nicht mehr wollte!
    Ich habe mich mittlerweile abgefunden, die kleine lenkt mich ab und hält mich auf Trab.
    Freund und stieftochter schreiben manchmal, ich habe Hoffnung dass sie ,nach der Pubertät“ wieder mehr Interesse zeigt. Ich habe mir auch oft überlegt mich einzumischen, habe es auch einmal auf eine freundliche Art gemacht, hat aber nichts gebracht. Sei einfach für deinen Mann da und genieße trotzdem die Zeit, dein baby spürt bereits jetzt alles negative...

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.019

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von Tinki2 Beitrag anzeigen
    Ja genau! Seitdem geht gar nichts mehr, seitdem sie das weiss, das ist für sie wohl ein wichtiger Punkt. aber ich meine, was kann man diesbezüglich machen? Irgendwo bleibt das ja unsere Entscheidung, müssen wir uns dafür rechtfertigen? Was bedeutet das jetzt für sie? Wahrscheinlich dass sie jetzt nicht mehr wichtig ist etc? Keine Ahnung was eine 15 jährige da drüber denkt...bzw diese 15 jährige...
    Wo nimmst du all den Druck her, unter den du dich von dem Mädchen gesetzt fühlst? Du "mußt dich rechtfertigen"? Weil ein Mädchen das gerade altersmäßig, mitten in der "paß bloß auf, daß du nicht schwanger wirst"-Phase ist, sich wundert, ob dir ein "Unfall" passiert ist, und die Frechheit hat, das gerade heraus zu fragen?

    Rechtfertigen mußt du dich vor deiner Mutter und vor Gericht. Woanders *möchtest* du dich rechtfertigen, und zwar vor dir selber. Du willst, daß die anderen alles sehen, daß du Recht hast. Nein. Werden sie nicht. Die haben ihr eigenes Leben und interessieren sich nicht so brüllend für deines.

    Wenn du wissen willst, wie sie darüber denkt, hättest du sie fragen müssen.

    Daß ihr Vater ein neues Kind hat, heißt für sie für sie ja wohl, daß er sie jetzt nicht mehr braucht. Oder daß ihr Babysitterpflichten drohen, wenn sie nicht zusieht, daß sie Land gewinnt. Oder etwas anders. Wenn man wissen will, was ein Mensch denkt, muß man ihn fragen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  8. Registriert seit
    06.02.2018
    Beiträge
    41

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Achja und ich hatte damals auch das Bedürfnis mit ihr darüber zu sprechen, denn ich dachte immer wir können besser kommunizieren als mein Freund und sie, denn seine Kommunikation ist manchmal nicht so der Brüller, ich hatte oft das Gefühl er redet an ihr vorbei. Trotz allem, auch ich rate dir, halte dich raus, du wirst die Probleme zwischen den beiden auch nicht lösen können. Spare dir die Energie.

  9. Avatar von Sonnenhutstehtmirgut
    Registriert seit
    26.04.2019
    Beiträge
    473

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von Maryluise Beitrag anzeigen
    Achja und ich hatte damals auch das Bedürfnis mit ihr darüber zu sprechen, denn ich dachte immer wir können besser kommunizieren als mein Freund und sie, denn seine Kommunikation ist manchmal nicht so der Brüller.
    So manch eine vermeintliche Next kann auch ein Brüller sein. Spaß beiseite, manches beruht doch auch auf reiner Imagination und ist oft Wunschdenken. Warum sollte die Beziehung zur Ersatzmutti, fürchterliches Wort, aber so möchten viele Frauen in dieser undankbaren Rolle sich sehen, denn besser sein als die zum Vater und zur Mutter? Hier ist eine Bindung seit Lebensbeginn über Jahre gewachsen und wenn es eine vertrauens- und liebevolle Eltern-Kind-Beziehung ist, kann es keinen Ersatz dafür geben, höchstens eine Ergänzung. In sehr vielen Fällen gelingt selbst das aber nicht. Realität eben.

  10. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.700

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von Sonnenhutstehtmirgut Beitrag anzeigen
    Zu Ihrem Vater kommt sie mit Sicherheit irgendwann wieder bzw. dieses Band kann keine andere Person zerschneiden. Aber es ist nicht gesagt, dass die Tochter eine neue Partnerin des Vaters so akzeptiert wie diese sich das wünscht. Erzwingen wird sie nichts können, wenn es zwischenmenschlich nicht stimmig ist zwischen den beiden. Und das ist hier eindeutig der Fall.
    Jep.

    Neue Partner können max. gute Freunde sein.

    Sich aufzudrängen oder sogar sich erzieherisch zu etablieren, wie es in manchen Fällen gemacht wird, geht nach hinten los.

    Das betrifft sowohl das Kind direkt, als auch den Partner.
    Einmischung in das Verhältnis nur auf Nachfrage.Das Kind selber muss und wird auch immer registrieren, dass ein neuer Part nicht identisch mit dem Elternpart ist.
    Ex ist nicht umsonst einer anderen Person gewichen.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •