+ Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 79
  1. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.239

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von Tinki2 Beitrag anzeigen
    Was vermutet ihr hinter der Frage ob es geplant war?
    LG tami
    Wie Mambi wuerde ich das als Aussenstehende auch nicht so hoch haengen.

    Kinder haben mitunter ein sehr strenges Moralverstaendnis. Auch Teenies, jedenfalls dann, wenn es um die eigenen Eltern geht. Ich erinnere mich an Faelle im Klassenverband, wenn - und ich schreibe das jetzt bewusst so - Vaeter (eher als Muetter) sich erdreisteten, nicht nur die Ursprungsfamilie zu verlassen, sondern als Gipfel auch noch eine neue Familie gruendeten. Ich erinnere mich deutlich daran, wie eine gemeinsame Freundin zusammen mit dem Trennungskind den Vater samt neuer Frau samt Baby besuchte und mir hinterher empoert erzaehlte, wie der Vater eben "sofort ein neues Baby" habe und dass sie ganz ausdruecklich nicht gratuliert habe. Da waren wir so 10-12.

    Ich sage nicht, dass das richtig ist oder dass Ihr das mega-verstehen muesst oder ueberhaupt darauf eingehen. Aber sowas in der Art, dass sie es moralisch verwerflich findet, steckt meines Erachtens dahinter, und auch wenn es verstaendlicherweise piekst, wuerde ich das unter Teenie-Allueren verbuchen:
    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    normales Verhalten eines pubertierenden Teenagers, der vorrangig damit beschäftigt ist, mit sich selber klarzukommen.
    Den Satz "war das geplant?" würde ich auch nicht auf die Goldwaage legen - ebenso:
    Typisch patziges Statement eines Pubis, dem Erwachsene an sich und erst recht deren Ansinnen auf Familienleben zutiefst auf den Zeiger gehen.
    Ich kann wie gesagt verstehen, dass es Dich irgendwo trifft, aber mein Vorschlag waere zu versuchen, Dich bewusst etwas davon zu distanzieren und auf bessere Zeiten zu warten.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung


  2. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    1.087

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Was stört Dich wirklich daran? Geh mal in Dich.
    Fehlt sie Dir wirklich oder kannst Du einfach nicht verstehen, dass jemand Dein künftiges Baby nicht so toll findet?
    Das Baby stellt Dich ja jetzt auf eine Stufe mit der Ex. Jetzt habt ihr beide ein Kind von ihm. Das ist für Dich schön, für das Mädchen weniger. Der kleine Bruder nimmt ihr etwas weg -sie war bisher das einzige Kind Deines Partners.
    Teenager finden den Gedanken daran dass ihre Eltern Sex haben, oft eklig. Und auf Babys stehen auch die wenigsten. Warum sollte sie sich also auf das Kind freuen? Wo ist der Mehrwert für sie?
    Mag sein, dass ihre Mutter sie beeinflusst hat. Für sie ist es vielleicht auch nicht ganz leicht -wer weiß.

  3. Avatar von phantomlake
    Registriert seit
    16.06.2009
    Beiträge
    7.695

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Teenager finden den Gedanken daran dass ihre Eltern Sex haben, oft eklig.
    Sex mit Ü30? Unvorstellbar!

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Und auf Babys stehen auch die wenigsten. Warum sollte sie sich also auf das Kind freuen? Wo ist der Mehrwert für sie?
    Eben. Mal ganz abgesehen von eventueller Eifersucht:
    Für eine 15-jährige ist ein Baby kein Spielgefährte. Stinkt, schreit, nervt: Weiche von mir!
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!


  4. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.249

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Das Vater-Tochter-Verhältnis war bereits vor der Schwangerschaft gestört.

    Was hat dein Partner unternommen, um die Konflikte zu bereinigen?

    Dann deine Schwangerschaft - emotional und sozial eine Konkurrenz für das Mädchen, zusätzlich zu den bestehenden Problemen mit dem Vater.

    Was soll sie an dem Säugling interessieren?
    Unabhängig von allen anderen Faktoren, kann eine 14Jährige damit tatsächlich absolut nichts anfangen.


    Du kannst gar nichts tun und solltest auch nicht darauf hoffen, dass die Tochter da großes Interesse entwickelt.
    Warum sollte sie das?

    Hier wäre der Vater gefragt und zwar diesbezüglich, bestehende Themen zu klären.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  5. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.239

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Ich moechte nur nochmal einwerfen, dass ich es nicht so verwerflich finde, wenn ein Impuls sein sollte: "Jemand lehnt mein Baby = DastollsteBabyderWelt (Handelsmarke) ab." Das ist ein voellig natuerlicher Reflex.

    Als mein Sohn gerade auf der Welt war, nach einer schwierigen Geburt und ich noch nichtmal so eine tolle Bindung zu ihm aufgebaut hatte, fragte ein behandelnder Arzt - ganz sanft und freundlich - ob er "sich immer so schwer beruhigen lasse". (Ok, zu meiner Verteidigung, Baby wurde zur Behandlung geweckt und weinte dann halt.) Da hatte ich auch ein ganz deutliches Gefuehl der toedlichen Beleidigung: "Nein, ist uns nicht aufgefallen." (In Klammern: "Gehen Sie weg, sie bloeder Wicht." )
    Ich halte diese absolute Loyalitaet zum- und Bewunderung fuer das eigene Kind fuer normal, aber man muss das halt haendeln und als Gefuehl (nicht als Tatsache) (an)erkennen.

    Deswegen meine ich, Tinki waere am besten beraten, wenn sie ihre eigenen Gefuehle annimmt, aber auch die der (Stief)Tochter und die so gut als moeglich "loslaesst". Es ist ja nichts Schlimmes vorgefallen, das Maedchen braucht halt gerade etwas Abstand. Tinkis Job waere maximal, ihren Partner zu troesten und zu unterstuetzen, so er unter der Kontaktpause leidet.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung
    Geändert von Flau (21.05.2019 um 11:29 Uhr)

  6. Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.685

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von Tinki2 Beitrag anzeigen
    Hat er immer wieder, sie will sich vollkommen raushalten, sie wüsste auch nichts und sie sollen das untereinander klären. Und die Tochter sie alt genug das zu Entscheiden, sie mische sich da nicht ein.
    Ganz ehrlich, so wie Deinem Freund wird es meinem Exmann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch gehen. Auch er wird keine Ahnung haben was er falsch gemacht hat. Und ich werde mich verhalten wie die Exfrau Deines Freundes.
    Weil ich es einfach leid bin.
    Weil er es nicht versteht. Ich glaube mittlerweile, er kanns nicht besser. Er geht null auf sie ein, sie soll funktionieren wie er sich das vorstellt und sie soll es auch genau so wollen.
    Ich hab ihm schon gesagt dass ich sein Verhalten Schrott finde und er nicht zu mir kommen braucht wenn sie mal nicht mehr zu ihm will.
    Seine Lösung des Problems wäre, dass ich mich genauso verhalten soll wie er - ja klar. Ein Glück hat er da keinen Einfluss mehr drauf.

    Der Umgang mit Pubertieren ist schwer, das ist klar. Aber ein kompletter Kontaktabbruch ohne Grund - da glaub ich eher nicht dran. Ich denke, da hat sich was angestaut - was nichts mit Eurem Baby zu tun hat. Denn als der Kontakt abgebrochen wurde, warst Du ja noch lange nicht schwanger.

    Tun könnt ihr denke ich nichts. Dein Freund ist in lockerem Kontakt per WhatsApp, das ist schon mal mehr als nichts. Jede Aktion deinerseits kann die Situation noch verschlimmern. Ich denke, Du solltest Dich raushalten.

    Freut Euch auf Euren Sohn und lasst weiter durchblicken, dass sie bei Euch weiter willkommen ist. Forderungen oder Bitten würde ich aber keine stellen.
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.434

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Es muß nicht jeder Babys mögen. Es muß nicht jeder seine Halbgeschwister mögen. Es muß nicht jeder gut damit klarkommen, daß die Eltern sich getrennt haben und jetzt ein Lebewesen diese Trennung besiegelt. Es muß nicht jeder Teenager ein Musterbeispiel an sozialer Kompetenz, Wohlwollen und Selbstbeherrschung sein. Und man muß auch nicht von jedem gemocht und verstanden werden.

    Nimm mal ein bißchen Druck von dem Mädchen. Sei freundlich, wohlwollend und positiv, wenn ihr miteinander sprecht, beantworte Fragen ernsthaft und sachlich und mit Respekt für ihr Interesse (schlimmstenfalls behandelst du sie netter als sie es wollte, das ist dann ihr Problem), aber laß ihr ihre Gefühle.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  8. Registriert seit
    06.02.2018
    Beiträge
    41

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Was stört Dich wirklich daran? Geh mal in Dich.
    Fehlt sie Dir wirklich oder kannst Du einfach nicht verstehen, dass jemand Dein künftiges Baby nicht so toll findet?

    Warum sollte sie sich also auf das Kind freuen?
    Also so hab ich auch nie gefühlt, dass mein baby ja so toll ist und jeder es toll finden muss.
    Seine Tochter fehlt mir denn wir hatten ein besseres Verhältnis als ,normal“ , haben auch manchmal was zu zweit unternommen.
    Ausserdem bin ich auch selbst ein Familienmensch und wünsche mir Harmonie...

    Warum sie sich darauf freuen sollte....hier geht's um ein geschwisterchen, und das ist doch etwas wertvolles, in meinen Augen!

    Ich fand die Tochter meines Freundes immer sehr emphatisch und jetzt bin ich auch umso erstaunter/enttäuschter über ihr Verhalten und ihr Desinteresse :/ ich kann das verstehen.
    Geändert von Maryluise (23.05.2019 um 09:15 Uhr)

  9. Avatar von AweSomeOne
    Registriert seit
    06.01.2017
    Beiträge
    688

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    Zitat Zitat von Maryluise Beitrag anzeigen
    Also so hab ich nie gefühlt, dass mein baby ja so toll ist und jeder es toll finden muss.
    Sie fehlt mir wirklich denn wir hatten ein besseres Verhältnis als ,normal“ , haben auch manchmal was zu zweit unternommen.
    Ausserdem bin ich selbst ein Familienmensch und wünsche mir Harmonie...

    Warum sie sich darauf freuen sollte....hier geht's um ein geschwisterchen, und das ist doch etwas wertvolles, in meinen Augen!

    Ich fand sie immer sehr emphatisch und jetzt bin ich umso erstaunter/enttäuschter über ihr Verhalten und ihr Desinteresse :/
    @Maryluise @Tinki2


    So geht es manchmal im Leben. Jemand stellt fest, dass es zwischenmenschlich eben doch nicht passt.

    Das bleibt auch so. Ein Leben lange. Das kann später sogar mit dem eigenen Kind passieren.

    Schwer vorstellbar, ist aber so. Man kann niemanden zwingen, den anderen zu mögen und Kontakt zu halten.
    'Every saint has a past, and every sinner has a future.'
    — Oscar Wilde —


  10. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    774

    AW: Seine Tochter will nichts von neuem Baby wissen

    @Tinki2:
    Wenn ich die 13 bis 17-jährigen im Verwandten- und Bekanntenkreis sehe, gibt es da nur ein bis zwei, bei der ich recht sicher wäre, dass sie mit einem neuen Geschwisterchen positive Assoziationen verbinden würde. Beide leben allerdings in ungetrennten Elternbeziehungen. Bei den Jugendlichen in getrennten Elternbeziehungen nehme ich an, es würde im besten Fall auf Desinteresse hinauslaufen, was ich völlig nachvollziehen kann. Auch wenn ich ebenso nachvollziehen kann, dass es Dich traurig macht.

    @MaryLuise: Für wen sprichst Du?

+ Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •