+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 91

  1. Registriert seit
    10.05.2019
    Beiträge
    23

    hat Partner neue Chance vertan?

    Hallo,

    ich weiß nicht mit wem ich mich darüber austauschen kann, darum möchte ich hier gern mein Problem los werden. Ich suche Klarheit für eine Entscheidung für mich.

    Ich, w 50, habe vor fast 5 Jahren einen Mann auf Arbeit kennen gelernt und mich extrem verliebt in ihn. Er war damals und ist auch heute noch verheiratet. Ich war damals und bin heute noch geschieden. Wir begannen eine Affäre. Als das seiner Frau klar wurde, ist sie ausgezogen. Hätte sie das nicht getan, er hätte sich vermutlich nicht getrennt. Er ist nicht sehr aktiv darin, klare Verhältnisse zu schaffen, er läßt lieber entscheiden.

    Es ergab sich, dass wir sofort nach dem Auszug seiner Frau gemeinsam in eine neue Wohnung gezogen sind. Es ging ein viertel Jahr gut. Er hat nie den Kontakt zu seiner Frau abgebrochen. Er ist so gutmütig und ist gesprungen wenn sie was wollte. Darüber gab es Streit bei uns und dann hat er den Kontakt meistens verheimlicht.

    Nach einem Jahr Quälerei konnten wir aus dem Mietvertrag raus. Wir waren uns einig, dass es mit uns zusammen nicht klappt. Ich bin in eine eigene Wohnug gezogen. Überraschenderweise ist seine Frau zu ihm in die Wohnung, die wir zusammen gewählt hatten, gezogen.

    Wir sind im Guten auseinander gegangen, waren sehr traurig, dass es nicht geklappt hat, wir mochten uns noch sehr.

    Jetzt wiederrum konnte er den Kontakt zu mir nicht abbrechen, ich habe leider aus noch vielen vorhandenen Gefühlen heraus auch nicht abschließen können, leider. Es kam wie es kommen musste, seine Frau hat gemerkt, dass er nicht von mir lassen kann und ist nach einem Jahr wieder ausgezogen.

    Nach vielen hochheiligen Versprechen nicht mehr zu lügen, nichts mehr heimlich zu machen und alles besser zu machen, haben wir einen 2. Versuch gewagt und wohnen jetzt seit 1,5 Jahren in einer neuen Wohnung zusammen.

    Ich habe allen Versprechungen geglaubt, das Vertrauen wieder aufgebaut, er war so fürsorglich und es lebte und lebt sich sehr gut zusammen. Es gab immer mal ein paar Ärgereien mit seiner Frau, da sie sich zu Feiern der Familie meines Freundes immer selbst einlud, aber das war nicht so tragisch und immer hatte ich den Eindruck, auch mein Freund fand alles komisch.

    Immer wieder mal habe ich angesprochen, wann er sich denn scheiden läßt, wenn doch die Beziehung beendet ist. Für mich wäre das schon wichtig, wegen Abschluß der Vergangenheit und so. Dabei wiegelt er immer ab, will später drüber sprechen, weiß es nicht usw. Ich dränge ihn aber auch nicht, nur so langsam find ich, wäre es an der Zeit zu mir zu stehen und abzuschließen. Komisch find ich immer, dass er, wenn mal das Gespräch auf sie kam, er immer von seiner Frau spricht. Wie er mich betitelt, wenn ich nicht dabei bin, weiß ich gar nicht.

    Durch einen Zufall, wie es so kommen musste, fand ich heraus, dass er nie den Kontakt zu seiner Frau verloren hat. Er hat die ganze Zeit, seit wir zusammen wohnen, quasi eine Beziehung zu ihr. Er fährt zu ihr zum Essen, er hilft ihr bei Dingen, er geht mit ihr Baden, er bringt ihr Früchte aus dem Garten, trifft sie in der Pause auf ihrer Arbeit usw. usw.

    Und all das macht er heimlich und lebt mit mir völlig innig und normal und liebevoll. Er hat dann wohl immer, wenn er sie traf gelogen, wo er ist, wieder...

    Jetzt weiß ich absolut nicht was ich machen soll. Ich will doch einfach nur ganz in Ruhe mit ihm zusammen leben. Es lebt sich so schön, so leicht und entspannt.... Er hat keine bösen Absichten, das glaube ich nicht. Vielleicht kann er nur nicht ohne sie und nicht ohne mich leben, möchte gern beides. Seine Frau scheint es so nicht zu stören, dass er mit mir lebt und sie jetzt quasi die Affäre ist.

    Ich habe noch nichts gesagt, ich kann es gut verstecken, da ich das schon kenne vom ersten Mal. Aber ich habe einfach keine Kraft mehr für solche Spiele. Was wollen sie? Was will seine Frau? Warum ist sie ausgezogen, wenn sie ihn doch immer noch weiter kontaktiert? Was will er? Will er sie noch oder will er das Leben mit mir noch? Was ist mit seinen Versprechen mich nicht mehr zu verletzen? Ich bin total ratlos.

    Trenne ich mich oder sehe ich das zu streng und soll ihm doch den Kontakt zu seiner Frau lassen und locker bleiben? Immerhin waren sie 30 Jahre zusammen. Ich will mir erstmal selbst Klarheit verschaffen, was ich denn will, eh ich etwas sage. Vielleicht bekomme ich hier ein paar Denkanstöße?

    Grüße


  2. Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    17.637

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Ich halte das für 5 Jahre Lebenszeitvernichtung.
    Was er will oder was sie will, siehst Du doch, die Frage brauchst Du Dir doch jetzt gar nicht mehr zu stellen.

    Frag Dich lieber, was Du willst, und wenn es das ist, was Du gerade hast: Warum?
    Glück ist Talent für das Schicksal



  3. Registriert seit
    10.04.2018
    Beiträge
    241

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Hallo Etienne,
    ich würde an Deiner Stelle erstmal gar nichts machen.
    Er kommt nicht von Dir los, sie kommt nicht von ihm los, Du kommst nicht von ihm los,
    egal, was Du machst.
    Laß alles so weiter laufen wie bisher,
    erzähle ihm nicht, daß Du weißt, daß er mit seiner Frau... das gibt nur Drama und ändert auch nichts.
    Schminke Dir ab, daß er sich ändert.
    Sie ändert sich vermutlich auch nicht.
    Du bist seine Lebensgefährtin, sie ist seine juristische Ehefrau, er ist als Bigamist so zufrieden.
    Er wird Dich nicht heiraten, weil er sie behalten will,
    Du kommst von ihm nicht los,
    das Zusammenleben mit ihm gefällt Dir so wie es ist.
    Schmink Dir ab, daß Du ihn allein haben kannst.
    Wenn Du Dich damit abgefunden hast, und Du damit leben kannst,
    (und viele Frauen können oder müssen als Zweitfrau leben)
    sorge dafür, daß Du weiterhin finanziell abgesichert bist,
    genieße die Zeit mit ihm und grüble nicht drüber nach.
    Gruß, Silvia

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Ich denk auch, es ist, wie es ist und wird sich nicht ändern. Du mußt entscheiden, ob das für dich OK genug ist, um damit weiterzumachen, oder nicht. Wenn ja, überleg dir, wie du möglichst viel vom Guten und möglichst wenig vom schlechten mitnimmst, und für dich selber sorgst. Wenn nein, sag ihm (oder ihnen beiden) daß dieses Arrangement nicht das ist, was du von einer Beziehung willst, und Tschüß.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  5. Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    944

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich denk auch, es ist, wie es ist und wird sich nicht ändern. Du mußt entscheiden, ob das für dich OK genug ist, um damit weiterzumachen, oder nicht. Wenn ja, überleg dir, wie du möglichst viel vom Guten und möglichst wenig vom schlechten mitnimmst, und für dich selber sorgst. Wenn nein, sag ihm (oder ihnen beiden) daß dieses Arrangement nicht das ist, was du von einer Beziehung willst, und Tschüß.
    der absolut beste rat!
    hoff ja nicht (zum xten mal) dass er den kontakt zu seiner frau abbricht.
    love it, leave it, or change it.


  6. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.168

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Zitat Zitat von Etienne Beitrag anzeigen
    Trenne ich mich oder sehe ich das zu streng und soll ihm doch den Kontakt zu seiner Frau lassen und locker bleiben? Immerhin waren sie 30 Jahre zusammen. Ich will mir erstmal selbst Klarheit verschaffen, was ich denn will, eh ich etwas sage. Vielleicht bekomme ich hier ein paar Denkanstöße?
    es sind ja zwei sachen, um die es geht.

    einmal, dass er den kontakt zu beiden frauen will und ihr euch da bislang nicht einig wart. da liegt die entscheidung bei dir, ob du deine ursprungshaltung aufgibst und die zweite frau tolerierst. dafür spricht aus meiner sicht einiges: es hat eure zweisamkeit offensichtlich nicht beeinträchtigt, du konntest ja glücklich sein mit ihm und hast dich wohl gefühlt, obwohl er den anderen kontakt hatte. die frau nimmt dir also nichts weg.
    und für mich ist das auch immer eine frage des respekts vor dem bisher gelebten leben, dass man beziehungen nicht komplett abbricht - wobei dann natürlich die frage bleibt, wie intensiv sie noch sein können.

    die andere frage finde ich schwieriger, nämlich, dass er nicht ehrlich war. das würde mir an deiner stelle zu schaffen machen und ich würde versuchen, die ursache herauszufinden.
    aus meiner sicht gibt es hier wieder zwei möglichkeiten:
    die erste, es ist eine art charakterschwäche. er ist entweder raffgierig und nimmt sich um jeden preis, was er möchte. oder er ist unfähig und feige zu sagen und dazu zu stehen, was er wirklich möchte. wenn die ursache im charakter liegt, würde ich mich trennen.
    die zweite, er hatte keinen raum zu sagen, was er wirklich möchte, weil du sehr strikt auf deinem wunsch beharrt hast, er möge die andere frau aufgeben. wenn er nur die wahl "lüg oder geh" gehabt hat, dann gäbe es spielraum. anders formuliert, wer nicht belogen werden will, muss bereit sein, sich der wahrheit auch zu stellen, wenn sie schwierig ist. in beziehungen bedeutet das, die widersprüche anzunehmen und nach lösungen zu suchen, auch wenn man im ersten moment "nogo" rufen möchte. nur dann kann man erwarten, dass er partner keine einsamen entscheidungen trifft (zu gehen oder zu lügen). - wenn du denkst, dass deine haltung mitursächlich ist für die lügerei, ist es vielleicht noch einen versuch wert.

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.531

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Zitat Zitat von Etienne Beitrag anzeigen
    Immer wieder mal habe ich angesprochen, wann er sich denn scheiden läßt, wenn doch die Beziehung beendet ist. ... Dabei wiegelt er immer ab, will später drüber sprechen, weiß es nicht usw.
    Das ist auch für mich das Indiz dafür, dass er alles so belassen möchte,
    wie es ist.

    Dass Du damit gewisse Schwierigkeiten hast, kann ich nachvollziehen.

    Einen Rat habe ich leider nicht.
    Deine Toleranz ist ganz schön gefordert, finde ich.

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Zitat Zitat von ambiva Beitrag anzeigen
    die andere frage finde ich schwieriger, nämlich, dass er nicht ehrlich war. das würde mir an deiner stelle zu schaffen machen und ich würde versuchen, die ursache herauszufinden.
    aus meiner sicht gibt es hier wieder zwei möglichkeiten:
    Eine dritte: er macht sich was vor. Er will jedem zustimmen und jeden glücklich machen. Und das klappt dann irgendwie nicht, aber nächstes Mal ganz bestimmt... Wenn die Sterne richtig stehen, der Mond im siebten Haus ist, und Einhörner im Vorgarten Regenbögen rülpsen, ganz sicher...

    Auch eine Charakterschwäche mit sehr weitreichenden Auswirkungen. Aber nicht bösartig.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  9. Registriert seit
    10.04.2016
    Beiträge
    151

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Es gibt die Sorte von Männern, die es drauf haben, Frauen so um den Finger zu wickeln, dass sie trotz der Lügereien und Betrügereien nicht los kommen.
    Als Partner würde ich so einen Mann nicht bezeichnen, da die Grundlage einer echten Partnerschaft - Vertrauen und Loyalität - fehlt. Du bist für ihn ein angenehmer Zeitvertreib, solange du in seinem Gefüge funktoonierst. Andernfalls besetzt er deine Stelle halt mit einer anderen. Hauptsache die Mutti, seine Frau, ist für ihn da.
    Auf seine Worte würde ich nichts geben.
    Könntest du jemanden, den du wirklich gern hast, so hintergehen?
    Eben.


  10. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.301

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Was sollen wir dir hier raten?
    Warum er sich nicht ändert, oder sie das mit macht, ist unerheblich.
    Er tut es nicht, und nur das ist wichtig für dich.

    Du musst für dich entscheiden, ob du mit der Ehefrau im Hintergrund leben kannst, oder nicht.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •