+ Antworten
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 91

  1. Registriert seit
    10.05.2019
    Beiträge
    23

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Zitat Zitat von Ikare Beitrag anzeigen
    Liebe Etienne, die Beziehung wirst du im Moment eh nicht beenden wollen, wenn du so an dem Mann hängst Aber du könntest anfangen, dich mehr um dich selbst zu sorgen, damit du nicht mehr so abhängig bist von der Fürsorge eines Merschien, dem es doch vor allem um sein eigenes Wohl geht.
    Nimm dir ein Beispiel an seinem Egoismus, fang an dein Leben so zu gestalten, wie es für dich passt. Das kann dir keiner abnehmen.
    Jeder Schritt, den du in deine Richtung gehst, wird dir mehr Mut und Kraft geben.
    ja, das ist das, was ich jetzt erstmal versuche. Den Mut muss ich mir erarbeiten. Es gibt nunmal spontane Menschen, die sich in allem völlig klar sind. Ich gehöre eher zur zögerlichen Art, was ich nicht mal eben ändern kann. Es gibt ja auch noch andere Aspekte, z.B. gibt es auch Menschen mit einem geringen Selbstbewußtsein und noch viele andere Sachen.

    Ein bißchen erschrocken bin ich schon, wie teils abwertend hier kommentiert wird, ohne alle Aspekte meines Lebens zu kennen. Und verurteilt zu werden, dass ich nicht gleich selbst das tue, was hier alle für das Richtige halten. Wenn ich das könnte, dann hätte ich hier auch nicht um Meinungen gefragt.

    Andererseits herrscht Meinungsfreiheit und damit muss ich auch rechnen. Ich nehme alles auf und ziehe mir gute Gedanken raus.


  2. Registriert seit
    10.05.2019
    Beiträge
    23

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Zitat Zitat von roderic Beitrag anzeigen
    Du kannst meiner Meinung nach nur gewinnen, wenn du dich jetzt trennst:
    Entweder ändert er sich wirklich und alles wird gut.
    Oder er findet sich mit der Trennung ab und lebt weiterhin mit seiner Frau, in welchem Arrangement auch immer. (Kann ja auch sein, dass er dich recht bald durch eine andere Zweitfrau ersetzt.)

    Was du auf jeden Fall gewinnen würdest: Einen klareren Blick auf dein eigenes Leben, Energie, um die dortigen Baustellen anzugehen, und die Chance, irgendwann einen Mann zu treffen, dem du vertraust.

    danke, das ist auf jeden Fall ein guter Gedanke, den ich mir hier auch mitnehme.
    Ich werde an mir arbeiten und eine Trennung in Angriff nehmen.

    viele Grüße


  3. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    651

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Zitat Zitat von Etienne Beitrag anzeigen
    ja, das ist mir klar, dass das keine guten Voraussetzungen sind. So spontan bin ich nicht, dass ich gleich am nächsten Tag die Tatsachen aufliste und gehe. Da ist ja doch einiges zu tun und wenn es ist, eine Wohnung zu finden.
    Was hat das mit spontag zu tun? Die Ehefrau gibt es seit Jahren und auch beim 2. Versuch war klar, dass es sie weiterhin geben wird. Wie lange hirnst Du darüber schon fast gewohnheitsmäßig rum, dass es diesen Konflikt für Dich gibt? Er eiert rum und lügt und letztendlich eierst Du auch mit konsequenten Entscheidungen rum und biegst Dir die Wahrheit positiv zurecht.
    Klarheit und Ausreden passen oft so gar nicht gut zusammen und letztere stellen sich einem selbst in den Weg, selbst wenn man sie für andere entschuldigend hervorbringt. Und das heißt nicht, dass man deswegen überstürzt handeln muss, sondern dass man im eigenen Sinne konsequent handelt und eben nicht jeden Quatsch mit sich machen lässt oder sich verkaufen lässt von jemanden, der einen schon routiniert anlügt z.B.. Wieso verbindest Du handeln mit Kurzschlußreaktionen? Denkst Du, dass Du sozusagen normal schnell agierst oder ist da ein ewiges Hoffen? Konsequent handeln hätte bereits beim 2. Zusammenkommen heißen können, zuerst die Scheidung und dann zusammenziehen.

    Ich hoffe, dass Du nach der Geschichte niemals wieder in ein Dreieck einsteigst. Da wäre echt angesagt mal zu schauen, was Dich veranlasst da so lange rumzukämpfen. Ggf. ist es das innere Kind, das die Aufmerksamkeit der Eltern oder eines Elternteils braucht und damit in Konkurrenz steht, eben nicht genug bekommt.

    Du gehst also davon aus, dass Du Dir eine Wohnung suchen kannst, wenn Du ihn konfrontierst? Das ist doch im Grunde auch hart. Dann weißt Du doch, dass er sich nicht von ihr trennen wird. Oder willst Du ausziehen? Auch das kann man ansprechen, wie mit dem Satz: Du, ich glaube, dass Du weiterhin intensiveren Kontakt zu Deiner Frau hast und da die Beziehung weiterführst. Damit komme ich nicht klar. Wenn darüber mit Dir kein ehrliches Gespräch und keine ehrliche Lösung möglich ist, weil Du in meinem Augen notorisch lügst, ziehe ich aus. Exclusivität und Loyalität in einer Beziehung sieht für mich anders aus.

    Und jetzt? Stellst Du ihm denn wenigstens mal paar Fangfragen nach seiner Freizeit, um mal zu schauen, wie er gewöhnlich Dich anlügt? Oder lässt Du alles so ruhig laufen, wie bisher?

    Und zum Thema Verunsicherung und geringes Selbstbewusstsein: Was meinst Du was das für Auswirkungen auf einen selbst hat, wenn der Partner einen ständig anlügt und man dies weiß, aber nicht glauben will oder kann? Da verunsichert man sich selbst, weil keine klare Linie da ist und kein Vertrauen und ja auf die Dauer macht sowas kaputt. Man belügt sich letztendlich selbst und versucht sich etwas schönzureden ganz im Namen der Liebe, der Hoffnung und des positiven Denkens, was Mist ist. Durch diesen Zwiespalt kann nur Selbstunsicherheit entstehen. Viele Frauen landen durch solche Umstände in der Depression, in starken Selbstzweifeln, sind leicht beeinflussbar, gehen immer wieder zu solch einem Typen zurück, selbst wenn alle anderen das schon nicht mehr hören können und den Kopf darüber schütteln. Da fehlt eben Sicherheit und Klarheit. Ich würde Menschen, die diese ausstrahlen eigentlich nicht so an den Pranger stellen, sondern da mal schauen, ob das nicht für mich selbst sehr wichtig wäre. Oft gibt es in solchen Konstellationen echt verdrehte Weltsichten, wie dass das Gute schlecht ist und umgekehrt, wie man es braucht um den anderen schön in seinen Fängen zu halten.
    Geändert von fromanotherplanet (16.05.2019 um 07:38 Uhr)

  4. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    4.749

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Und zum Thema Verunsicherung und geringes Selbstbewusstsein: Was meinst Du was das für Auswirkungen auf einen selbst hat, wenn der Partner einen ständig anlügt und man dies weiß, aber nicht glauben will oder kann? Da verunsichert man sich selbst, weil keine klare Linie da ist und kein Vertrauen und ja auf die Dauer macht sowas kaputt. Man belügt sich letztendlich selbst und versucht sich etwas schönzureden ganz im Namen der Liebe, der Hoffnung und des positiven Denkens, was Mist ist. Durch diesen Zwiespalt kann nur Selbstunsicherheit entstehen. Viele Frauen landen durch solche Umstände in der Depression, in starken Selbstzweifeln, sind leicht beeinflussbar, gehen immer wieder zu solch einem Typen zurück, selbst wenn alle anderen das schon nicht mehr hören können und den Kopf darüber schütteln. Da fehlt eben Sicherheit und Klarheit. Ich würde Menschen, die diese ausstrahlen eigentlich nicht so an den Pranger stellen, sondern da mal schauen, ob das nicht für mich selbst sehr wichtig wäre.
    fromanotherplanet du sagst es!
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  5. Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    52

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Was mich wundert ist, dass du schreibst , du wärest kraftlos.
    Wenn die Beziehung zwischen euch bis jetzt so harmonisch verlief müsstest du doch jede
    Menge Kraftreserven haben.
    Ich fürchte irgendetwas hat eben doch nicht gepasst und hat dir "Kraft geraubt".

    Du schriebst weiter vorne , du wärst abhängig davon ,dass sich jemand um dich kümmert.
    Das heisst, du darfst auch nichts sagen, nichts verlangen, immer brav sein, eine Gefühle zählen nicht.
    Damit der Kümmerer weiter seinen Job macht.

    Du machst dich selbst klein und abhängig . Warum ist das so ?
    Vielleicht solltest du dir bewusst machen, dass du eine unabhängige Frau bist. Das birgt jede Menge Lebensqualität.

    Ich meine damit natürlich nicht die "normale" Abhängigkeit. Die wir Menschen als soziale Wesen nunmal haben.

  6. Avatar von Greenbird0
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    393

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    fromanotherplanet du sagst es!
    Glaube nicht alles, was du denkst

    Elliot bzw Daylong

    R.I.P Mama 22.04.2019


  7. Registriert seit
    10.04.2016
    Beiträge
    92

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Zitat Zitat von fromanotherplanet Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, dass Du nach der Geschichte niemals wieder in ein Dreieck einsteigst. Da wäre echt angesagt mal zu schauen, was Dich veranlasst da so lange rumzukämpfen. Ggf. ist es das innere Kind, das die Aufmerksamkeit der Eltern oder eines Elternteils braucht und damit in Konkurrenz steht, eben nicht genug bekommt. .
    Etienne hat nach dem ersten Auffliegen immerhin ihre Konsequenzen gezogen und sich getrennt. Eben weil sie mit einer Dreiecksbeziehung nicht leben will. Und sich dann wieder einwickeln lassen. Hätte ja auch sein können, dass er erkannt hat, mit wem er zusammen sein will.
    Nach eineinhalb Jahren drauf kommen, dass alles Lüge war, ist ein Schock. Das muss man erst mal realisieren, dass man sich hat blenden lassen. Ich kann das so gut nachvollziehen.
    Die Gefühle kann man nicht von einem auf den anderen Tag abstellen. Schon gar nicht ohne mit dem Mann einmal Tacheles geredet zu haben.


  8. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    651

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Zitat Zitat von Ikare Beitrag anzeigen
    Etienne hat nach dem ersten Auffliegen immerhin ihre Konsequenzen gezogen und sich getrennt. Eben weil sie mit einer Dreiecksbeziehung nicht leben will. Und sich dann wieder einwickeln lassen. Hätte ja auch sein können, dass er erkannt hat, mit wem er zusammen sein will.
    Er ist allerdings bis heute nicht geschieden und wollte dies auch nie. Das ist doch eine Aussage, die ihr bekannt war.


  9. Registriert seit
    10.04.2016
    Beiträge
    92

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Zitat Zitat von fromanotherplanet Beitrag anzeigen
    Er ist allerdings bis heute nicht geschieden und wollte dies auch nie. Das ist doch eine Aussage, die ihr bekannt war.
    Ja, auch wieder wahr. Ob er es nie wollte, weiß man nicht, aber dass er jedes Gespräch darüber verweigerte, hat die TE ja misstrauisch gemacht.


  10. Registriert seit
    10.05.2019
    Beiträge
    23

    AW: hat Partner neue Chance vertan?

    Zitat Zitat von Ikare Beitrag anzeigen
    Etienne hat nach dem ersten Auffliegen immerhin ihre Konsequenzen gezogen und sich getrennt. Eben weil sie mit einer Dreiecksbeziehung nicht leben will. Und sich dann wieder einwickeln lassen. Hätte ja auch sein können, dass er erkannt hat, mit wem er zusammen sein will.
    Nach eineinhalb Jahren drauf kommen, dass alles Lüge war, ist ein Schock. Das muss man erst mal realisieren, dass man sich hat blenden lassen. Ich kann das so gut nachvollziehen.
    Die Gefühle kann man nicht von einem auf den anderen Tag abstellen. Schon gar nicht ohne mit dem Mann einmal Tacheles geredet zu haben.
    Die Gewissheit, dass es wirklich so ist, war tatsächlich ein Schock. Natürlich habe ich das Ganze schon mal erlebt. Aber ich wollte es so gern glauben, dass es funktionieren kann. Ich weiß, dass ich gleich wieder dafür "gesteinigt" werde, aber diesmal ist es meiner Meinung nach nicht ganz so extrem, wie beim ersten Mal, das machts nicht besser, ich weiß. Und ja, ich weiß, ich versuche schon wieder, alles zu rechtfertigen, aber scheinbar, hat er mich noch mehr umsponnen und eingewickelt.

    Nein, leicht ist es nicht, die Gefühlswelt umzustellen. Es wird momentan noch schwerer für mich, da er scheinbar spürt, dass irgendwas mit mir ist, so ganz kann ich mich nicht verstellen. Er ist die Liebenswürdigkeit in Person, er will mir noch mehr recht machen, als sonst schon, ist liebenswürdig, dass es schon fast unangenehm ist. Ich könnte fast sagen, bildlich, er kriecht auf Knien vor mir, will sich "einschleimen" - so ist mein Eindruck. Ehrlich gesagt, stößt mich das fast ab und umso weniger verstehe ich, warum ich nicht jetzt mit ihm rede.... ich kann irgendwie nicht.... vermutlich habe ich Angst, wovor weiß ich nicht, Veränderung? Sein Leid?

    Er sucht aber nicht das Gespräch, könnte er ja auch machen, wenn er merkt, dass irgendwas mit mir ist. So bleibt es an mir hängen etwas zu tun und dann kann er sagen, dass ich die bin, die alles verändern will. Er ist in allen Konstellationen nie der gewesen, der agiert hat, er hat immer nur reagiert. Und diese Aussicht auf sein Nichtstun macht mich jetzt schon irre, keine Ahnung ob er um mich kämpfen wird?
    Geändert von Etienne (16.05.2019 um 21:57 Uhr)

+ Antworten
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •