+ Antworten
Seite 6 von 102 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 1012
  1. Avatar von --martha--
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    2.925

    AW: Von Affäre zur Beziehung und dann noch schwanger

    Zitat Zitat von Erdbeerfelder Beitrag anzeigen
    Seine Ex macht ihm ziemlich Druck, dass er sich wenig um seinen Sohn kümmert. Sie lässt nicht locker, dass der Kontakt gut die halbe Woche umfasst. Aus egoistischen Grunden, weil sie wirklich nur an das Kind denkt, um ihn zu binden...das weiss ich nicht. Aber er will sich natürlich nicht sagen lassen, er wäre ein schlechter Vater, der nach der Trennung nicht mehr an sein Kind denkt.
    Seine Ex kennt ihn seit 14 Jahren. Wollen wir mal glauben, dass er sie nicht heiraten wollte. Die Exe weiß genau, dass sie mit Druck zum Ziel kommt. Die kennt das Prinzip des steten Tropfen usw. Die setzt ihn unter Druck und fordert ihn. So hat sie ihn gehalten und so hat sie ihn geheiratet und so wird sie ihn zurückkommen. Die weiß, welche Knöpfe sie drücken muss. Nach der Geburt hat sie geschwächelt und schon flutschte er davon.

  2. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.895

    AW: Von Affäre zur Beziehung und dann noch schwanger

    Zitat Zitat von Erdbeerfelder Beitrag anzeigen
    Hi. Er sagte, er wollte sie nie so richtig. Deswegen hat er auch erst nach 10 Jahren ihrem Wunsch nach Hochzeit nachgegeben. Gehört halt dazu und schlecht kochen konnte sie wohl auch nicht. Dann kam sein Kind, was er über alles liebt. Das hat ihn selbst umgehauen, die Vaterschaft.

    Der Yogakurs ist zur Geburtsvorbereitung. Weil ich keinen Babysitter habe, frage ich ihn, ob er aufpassen kann. Das macht er. Er sagt, ich kann gern noch mehr Wünsche außer, die er dann versucht zu erfüllen. Von seiner Seite aus kommt ca. 1x die Woche ein Vorschlag, sich zu treffen (Sonntag, wenn er sein Kind früher zurückbringt, oder mal einen Abend zu Abendbrot).

    Ahhhhhh wenn ich das schon lese stellt es mir die Haare auf. Er wollte Sie nie so richtig und ist trotzdem über ein Jahrzehnt mit ihr zusammen? Weil sie gut kochen kann?

    Ich kann verstehen wenn du diesen Worten Glauben schenken möchtest aber das ist doch das allerletzte egal wie du es siehst. Was hat er für einen Charakter? Wenn es die Wahrheit ist, dann ist er ein Lauch der am besten single bleiben sollte und wenn es gelogen ist dann ist er ein Lügner der single bleiben sollte.

    Kein Babysitter? Sind wirklich keine 10 Euro drin für nen Babysitter, damit ihr gemeinsam etwas machen könnt? Wenn es an den 10 Euro schon scheitert.....

    Siehst du nicht das er vielleicht Worte zu Dir sagt die Dir Hoffnung geben aber seine Taten das Gegenteil sprechen?


  3. Registriert seit
    19.08.2017
    Beiträge
    407

    AW: Von Affäre zur Beziehung und dann noch schwanger

    Zitat Zitat von --martha-- Beitrag anzeigen
    Hat er auch gesagt, wo der Weg hinführt?

    Er hat die Schwangerschaft mit seiner Ehefrau durch und die Zeit nach der Geburt genutzt, sich eine Geliebte zuzulegen. Vielleicht möchte er sich jetzt die Ehefrau vorhalten für die Zeit nach Deiner Geburt.

    Wenn er eine Beziehung mit Dir wollte, würde er mehr Zeit mit Dir verbringen, als einen oder ausnahmsweise auch mal zwei Abende in der Woche. Das ist wirklich sehr wenig und ich bin schon ein Hungerkünstler (in Beziehungssachen).

    Für mich liest sich das eher so, als wüßte er selbst nicht so genau, was er will. Ist ja auch keine einfache Situation.

    Kämpfen? Was sind das denn für Schnulzfilmvorstellungen.

    Mach mal Dein Ding. Organisiere Dich und Deine Kinder. Laß ihn die Vaterschaftsanerkennung und einen ordentlichen Unterhaltstitel unterschreiben und zwar für Dich und Dein Kind. Überlege, wie lange Du in Elternzeit gehst. Vergiß nicht, dass auch Du Unterhaltsansprüche hast. Überlege, wie Du die Kinderbetreuung regelst , wenn Du wieder arbeiten willst. Davon ihn einzuplanen, würde ich Dir abraten. Nimm es als schöne Überraschung, wenn er dann doch da sein sollte.

    Dann kannst Du Dir überlegen, ob Du ihn noch haben willst, wenn er sich seine Wunden geleckt und seine Angelegenheiten geregelt hat.
    Danke für deinen Beitrag. Die Vaterschaftsanerkennung möchte ich nächste Woche unterschreiben. Ich habe Unterhaltsansprüche, er hat mich schon gebeten, davon Abstand zu nehmen, da ansonsten "Existenzen bedroht sind" (seine Frau bekommt Geld für Wohnung und zu leben, er hat dann nicht mehr viel über. Will aber den Mindestunterhalt für unser ungeborenes Kind zahlen.

    Hilfe werde ich mich holen. Ab nächster Woche geht der Mutterschutz los, da werde ich mich nochmal organisieren.

    Was die spärlichen Treffen angeht: er kann nach Feierabend nicht zu mir bzw. übernachten, da ich in einer anderen Stadt wohne und er eine kranke Katze daheim hat (braucht abends / morgens Futter). Ich konnte von Sonntag auf Montag bei ihm übernachten, da Montag mein freier Tag ist. Ansonsten bringen ich die Grosse in die Kita und fahre dann zur Arbeit. Da wohnt er in die andere Fahrtrichtung gelegen.
    Am WE hat er sein Kind. Seine Frau will (noch) nicht, dass es Kontakt mit mir gibt. Vor ein paar Tagen hat er nochmal das Gespräch gesucht. Sie will mich erst kennenlernen. Er will das nicht. Mir ist es so hochschwanger auch eine schwierige Situation. Aber will ich überhaupt dieses "Fass" ein paar Wochen vor der Geburt aufmachen? Ich weiss es nicht...

  4. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.895

    AW: Von Affäre zur Beziehung und dann noch schwanger

    Zitat Zitat von Erdbeerfelder Beitrag anzeigen
    Er sagt, er hat Lust auf ein Leben mit den ganzen Kindern. Und hätte mich ja auch mit Kind ausgesucht.
    Wo hat er dich denn ausgesucht?

    du siehst ihn 1x pro Woche für wenige STunden. Wo ist euer Alltag?

  5. gesperrt
    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    36

    AW: Von Affäre zur Beziehung und dann noch schwanger

    Das ist keine einfache Situation Erdbeer,
    ich wollte den ja nicht mehr haben, mir wärs schon vergangen, da dieser Mann anscheinend nicht weiß was er will. Wäre er wirklich getrennt würde er sich lediglich zu bestimmten, ausgemachten Zeiten um sein Kind kümmern, das können ruhig auch mal mehrere Tage sein, jedoch kaum ständig tägl. und dann noch mit der Ex kommunizieren. Es könnte sein, dass er seine Entscheidung bereits bereut, zumindest verhält er sich danach.

    Zitat Zitat von Erdbeerfelder Beitrag anzeigen
    Ich mag dazu nichts sagen, da es dann heißt, es ist doch nur zum Wohle des Kindes. Ich selbst habe noch eine 6 Jährige Tochter, die ich auch gern irgendwie auf die Partnerschaft "vorbereiten" möchte, bevor das 2. Kind geboren ist und der Vater hier mehr Zeit verbringt. Meine Tochter hat Verlustängste und mag mich nicht teilen. Es gibt kaum Zeit, dass wir uns alle aneinander gewöhnen.
    Aus diesem Grunde würde ich die Finger von dem Mann lassen.
    Schau, du hast das bisher mit deiner Tochter geschafft, dann klappt das auch mit zweien.
    Wenn er wirklich Interesse an euch hat wird er sich von selbst zu euch auf den Weg machen und euch als seine Familie betrachten.

    Alles Gute wünscht dir Malina


  6. Registriert seit
    19.08.2017
    Beiträge
    407

    AW: Von Affäre zur Beziehung und dann noch schwanger

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Er will alles und die größte Portion und geht immer den Weg des geringsten Widerstandes.

    Zahlen für das Kind muss er sowieso. Drei Haushalte wird er aber nicht finanzieren können.
    So sieht es wohl aus.

  7. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.301

    AW: Von Affäre zur Beziehung und dann noch schwanger

    Zitat Zitat von Erdbeerfelder Beitrag anzeigen
    Ich möchte auch eine Haushalts/Familienhilfe beantragen.
    Mit welcher Begründung? Eine Geburt ist kein Grund für eine Haushalts- und Familienhilfe. Auch alleinerziehend sein ist kein Grund. Im Grunde gilt als Bedingung, dass du wegen der Schwangerschaft solche körperlichen Beschwerden hast, dass du z. B. Liegen musst wegen Frühgeburtsgefährdung und deshalb nicht mehr den Haushalt führen kannst.

    Auch nach der Geburt gilt, dass die Geburt dich gesundheitlich so geschädigt hat, dass du a) lange in der Klinik bleiben musst oder b) bettlägerig bist.

    Ich denke das wollen wir dir alle nicht wünschen.

    Deshalb empfehle ich dir eine andere Planung und lieber privat vorzusorgen und z. B. Eine Putzfrau o. Ä. Zu engagieren. Der Vater kann das ja bezahlen. Ebenso wie Lieferdienste oder Einkaufslieferungen. Wenn er jeden Tag vorbei kommt und sich kümmert, dann bist du gut versorgt und brauchst keine Haushaltshilfe.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"


  8. Registriert seit
    19.08.2017
    Beiträge
    407

    AW: Von Affäre zur Beziehung und dann noch schwanger

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Es klingt so, als würdest Du Dich an jedem Strohhalm festklammern.




    Du siehst Dich in der Position der Fragenden …

    … und IHM überlässt Du sämtliche Entscheidungen.

    Das kann's doch auch nicht sein, oder?

    Sorry - aber der Mann klingt so fürchterlich wie es Eure "Beziehung" tut.

    Das wird nichts mit Euch, denke ich.

    Konzentriere Dich auf Dein Mutter-Dasein mit immerhin bald zwei
    Kindern. Das ist bestimmt erfüllender als auf diesen tollen Hecht zu setzen ...




    s.o.

    (Darf ich fragen, wie alt Du in etwa bist?)
    Hi. Ich bin Ende 30, also nicht mehr taufrisch.
    Ich habe ihn an meiner Seite nicht nötig. Ich bin aber schon verliebt bzw. auf dem Weg zur Liebe. Ich schreibe hier um mich zu sortieren und zu schauen, ob es nicht vielleicht gute Gründe gibt, warum er so handelt und ich zu ungeduldig. Leider kann ich mich da momentan einfach nicht einschätzen. Er kann sich auch diesbezüglich gut "verkaufen".

  9. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Von Affäre zur Beziehung und dann noch schwanger

    Zitat Zitat von Erdbeerfelder Beitrag anzeigen
    Ich habe Unterhaltsansprüche, ...
    trotz Elterngeld?

    Will aber den Mindestunterhalt für unser ungeborenes Kind zahlen.
    Mit Mindestunterhalt musst du dich nicht abspeisen lassen.

  10. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.301

    AW: Von Affäre zur Beziehung und dann noch schwanger

    Zitat Zitat von Erdbeerfelder Beitrag anzeigen
    Seine Ex macht ihm ziemlich Druck, dass er sich wenig um seinen Sohn kümmert. Sie lässt nicht locker, dass der Kontakt gut die halbe Woche umfasst. Aus egoistischen Grunden, weil sie wirklich nur an das Kind denkt, um ihn zu binden...das weiss ich nicht. Aber er will sich natürlich nicht sagen lassen, er wäre ein schlechter Vater, der nach der Trennung nicht mehr an sein Kind denkt.
    Es ist sein Kind. Die Forderung der Ex ist völlig in Ordnung. Bei Scheidung könnte es oder so darauf hinauslaufen, dass das Kind Hälftig bei Mutter und Hälftig beim Vater ist. Das ist aktuell eine sehr beliebte Umgangsentscheidung auf dem Familiengericht und Experten empfehlen das auch.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

+ Antworten
Seite 6 von 102 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •