+ Antworten
Seite 1 von 25 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 249

  1. Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    23

    Patchwork oder so ähnlich? Sehe ich das zu engstirnig? *längerer Text*

    Hallo alle zusammen,
    Ich suche einfach gerade mal nach einem Feedback von außen um ein wenig die Situation anders zu beleuchten.
    Zur Ausgangslage: ich habe 4 Kinder mit denen ich zusammenlebe, einen Lebensgefährten (wohnt nicht bei mir) und er hat zwei Söhne die alle 2 Wochen hier sind. Mein Lebensgefährte und ich haben klare Regeln die uns wichtig sind. Wir sagen wir ziehen an einem Strang. Aber irgendwie kommt mir das nicht so vor:
    Ein Beispiel; ich lege Wert auf gesundes Essen, jeden Tag frisch zubereitet. Es gibt bei mir keine Diskussionen am Tisch. Das liegt auch daran das ich als ich frisch alleinerziehend war kein Geld hätte und die Kinder schlichtweg das essen mussten was es hab. An dieser Einstellung hat sich nichts geändert. Und ich koche jetzt nichts schlimmes, aber gesund. Viel Gemüse etc. Jetzt ist es aber so das wenn seine Söhne kommen das es immer Probleme beim Essen gibt. Sie sind da sehr verwöhnt und müssen von daheim aus nur das Essen was sie mögen. Also gar kein Gemüse! Ich koche und wir sitzen am Tisch: es fängt an mit: das ist ekelhaft das esse ich nicht. Und so weiter und so fort. Rumgestochere im Essen, heulen am Tisch weil sie so was ekliges sonst nicht essen müssen etc. Konsens: mein Lebensgefährte lässt Ihnen ihren Willen. Und ich bin der arsch. Meine Kinder fragen warum sie das aber essen sollen. Sie mögen das auch nicht. Etc pp. Das heißt ich kann mich damit jetzt die nächsten zwei Wochen rumschlagen. Ich spreche ihn darauf an. Er ist sauer aber sieht das erstmal ein. Er sagt er wird die gleiche Linie fahren was essen angeht weil es ja hier wirklich nur um Gemüse geht. Das nächste Wochenende: er kommt mit den Jungs einen Tag später. Am Abend vorher hat er essen gemacht. Und was? Nur das ungesunde was wir gesagt haben das wir das jetzt nicht mehr machen. Nun gut sie kommen zu uns. Abendessen: das gleiche Thema wie davor: nörgeln verweigern etc. pp. Am Ende wird mir an den Kopf geworfen das die Jungs nicht mehr zu mir wollen wegen dem Essen! Hallo gehts noch? Wir fahren eine Linie und er fällt mir so in den Rücken! Und das gleiche Thema gibt es bei Geschenken, Freizeitbeschäftigungen etc. Es läuft wirklich nur ohne diese Probleme ab wenn es mach den Willen der Jungs läuft. Das kann ich meinen liebsten aber gegenüber nicht vertreten. 1. empfinde ich es als falsch das zu machen und 2. könnte ich es mir hat nicht leisten.
    Was würdet ihr tun? Sehe ich das zu eng?

  2. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.898

    AW: Patchwork oder so ähnlich? Sehe ich das zu engstirnig? *längerer Text*

    Zitat Zitat von Mucgirl Beitrag anzeigen
    Was würdet ihr tun? Sehe ich das zu eng?
    ja, m.E. siehst du das zu eng.

    Wieso kochst du regelmäßig etwas, was weder die Jungs (die ja Besuch sind!) noch deine Kinder mögen?
    Da kann man doch etwas finden - sie werden doch nicht nur Pommes und Süßigkeiten mögen!

    Wie alt sind denn die Kinder? Mit denen kann man doch vermutlich reden. Und es kann Nudeln mit Tomatensauce und zum Nachtisch Obst oder Pfannkuchen wahlweise mit Apfelmus oder mit Spinat oder Frikadellen mit Kartoffeln und rohen Karotten oder ... geben.

    Entweder du bist flexibler - oder ihr verbringt die Wochenenden, an denen dein Partner die Jungs hat, getrennt.

    Ihr zieht auch nicht an einem Strang - sondern du willst alleine bestimmen.
    Das wird nicht gut gehen.
    Geändert von Marta-Agata (17.12.2018 um 17:35 Uhr) Grund: Tippfehler

  3. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.124

    AW: Patchwork oder so ähnlich? Sehe ich das zu engstirnig? *längerer Text*

    Ich würde zunächst mal "ihn" kochen lassen, wenn er die Kinder hat. Du bist in die Mutti-Nummer für Mann und noch zwei Jungs gerutscht!
    Schön ist es, wenn die Mahlzeiten zusammen zubereitet werden. Gemeinsam eingekauft wird vorher, bezieht die Kinder in die Essenspläne mit ein. Und dann werden die Aufgaben aufgeteilt.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  4. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.124

    AW: Patchwork oder so ähnlich? Sehe ich das zu engstirnig? *längerer Text*

    Wer das Essen nicht will, was auf dem Tisch ist, muss sich halt ein Brot machen. Obst sollte zur freien Verfügung bereit stehen.
    Was passiert denn, wenn das Essen "ekelhaft" ist?
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  5. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    3.424

    AW: Patchwork oder so ähnlich? Sehe ich das zu engstirnig? *längerer Text*

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Ich würde zunächst mal "ihn" kochen lassen, wenn er die Kinder hat. Du bist in die Mutti-Nummer für Mann und noch zwei Jungs gerutscht!
    So ist es.

    Seine Kinder, seine Verantwortung. Es gibt keinen Grund, dass du alle 14 Tage als Ersatzmutterversorgerinköchin.... einspringst.

    Wenn ihr euch nicht einigen könnt, soll er eben alle 14 Tag mit den Jungs bei sich bleiben und ihr macht nur ggf. gemeinsame Ausflüge, Unternehmungen.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  6. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.898

    AW: Patchwork oder so ähnlich? Sehe ich das zu engstirnig? *längerer Text*

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Wer das Essen nicht will, was auf dem Tisch ist, muss sich halt ein Brot machen. Obst sollte zur freien Verfügung bereit stehen.
    ok - aber wieso kocht man grundsätzlich Dinge, von denen man weiß, dass die Kinder (offensichtlich nicht nur seine, sondern auch ihre) das nicht mögen?


  7. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    3.424

    AW: Patchwork oder so ähnlich? Sehe ich das zu engstirnig? *längerer Text*

    Wie alt sind eigentlich die diversen Kinder?

    So ließe sich die Essensthematik besser einschätzen.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  8. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.898

    AW: Patchwork oder so ähnlich? Sehe ich das zu engstirnig? *längerer Text*

    Zitat Zitat von Mucgirl Beitrag anzeigen
    Meine Kinder fragen warum sie das aber essen sollen. Sie mögen das auch nicht. Etc pp. Das heißt ich kann mich damit jetzt die nächsten zwei Wochen rumschlagen. Ich spreche ihn darauf an. Er ist sauer aber sieht das erstmal ein. Er sagt er wird die gleiche Linie fahren was essen angeht weil es ja hier wirklich nur um Gemüse geht. Das nächste Wochenende: er kommt mit den Jungs einen Tag später. Am Abend vorher hat er essen gemacht. Und was? Nur das ungesunde was wir gesagt haben das wir das jetzt nicht mehr machen.?
    Du willst bestimmen, was dein Partner seinen Söhnen zu essen macht, wenn sie alleine sind

    Das geht überhaupt nicht!


  9. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.094

    AW: Patchwork oder so ähnlich? Sehe ich das zu engstirnig? *längerer Text*

    Zitat Zitat von Mucgirl Beitrag anzeigen
    Meine Kinder fragen warum sie das aber essen sollen. Sie mögen das auch nicht. Etc pp.
    Warum kochst Du Sachen, die Deine Kinder nicht mögen und zwingst sie, das zu essen?

    Am Abend vorher hat er essen gemacht. Und was? Nur das ungesunde was wir gesagt haben das wir das jetzt nicht mehr machen.
    Was er ihnen bei sich zu essen macht geht Dich absolut nichts an. Gleiches Recht für alle, denn Du beharrst ja auch auf Deinem Willen was bei Dir gegessen werden muss.


  10. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    12.241

    AW: Patchwork oder so ähnlich? Sehe ich das zu engstirnig? *längerer Text*

    Seine kinder. Lass ihn bei sich mit seinen kindern kochen, was sie wollen. Warum gibst du dir den stress, für 8 personen zu kochen, überhaupt? Da hätte ich schon mal gar keinen bock drauf, egal wie alt die kinder sind.

    meine stiefkinder haben mich damals für meine tomatensuppe toscana (päckle) mit viel angerösteten brotstückchen geliebt.

    ihr habt den luxus getrennter wohnungen, sei froh!

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

+ Antworten
Seite 1 von 25 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •