+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

  1. Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    8

    Bleiben oder Gehen?

    Hallo miteinander.
    Hab mich gerade neu angemeldet in der Hoffnung auf Hilfe.
    Ich bin absolut ratlos und hoffe das ich hier ein paar Denkanstöße erhalte.

    Situation ist wie folgt: Ich bin etwa 20 Jahre alt, habe vor ca. 2 Jahren eine Beziehung begonnen mit einem sogar recht unreifen Mann, der 15 Jahre älter und alleinerziehend ist. Mit zwei Jungs.
    Nach einiger Zeit wollte ich schluss machen, weil es echt schwierig wurde.
    Er hat mich angefleht nicht schluss zu machen und das alles besser wird. Das wiederholte sich noch ein paar mal, bis seine Ex jetzt tatsächlich fort und alles friedlich ist. Seit einem halben jahr ist alles gut und nichts schlimmes ist mehr passiert. Vor einigen Monaten bin ich eingezogen, weil es zuhause mit meiner Mutter nicht mehr tragbar war.
    Er strengt sich an, hat vieles verändert und möchte das ich mich wohlfühle, aber es klappt nur bedingt.

    Es gibt viele kleine Probleme, doch seine Kinder sind da schon ein etwas größeres Problem. Im Grunde sind es tolle Kinder mit ihren eigenen Schwächen. Aber mitten in der Pubertät und manchmal kaum auszuhalten!
    Und ich weiß nicht ob ich das ertragen möchte.
    Was wenn alles noch schlimmer wird? Wenn mein Freund in seine alten Verhaltensmuster zurückfällt? die Kinder noch schwieriger werden?
    Ich kann und will auch nicht in die Erziehung eingreifen. Meiner Meinung nach, ist es dafür ohnehin schon zu spät.
    Ich frage mich ob das alles Sinn macht oder ich einfach gehen soll? Und wenn ja, wohin? Ich könnte nirgends hin. Jedenfalls nicht dauerhaft. Ich habe selber Probleme, mit denen ich nicht wirklich klarkomme und die mich abhalten ein glückliches, selbstständiges Leben zu führen und Er wäre wahrscheinlich immer für mich da, einfach weil er nicht loslassen kann, egal was passiert.
    Dabei Liebe ich ihn wahrscheinlich nicht mal. Manchmal glaube ich, ich bin dazu gar nicht in der Lage. Zu lieben.
    Ich hab ihn nur sehr gerne und hab mich auch schon an ihn gewöhnt.
    Aber soll das ein Grund sein zum dableiben?

    Ich hoffe, das hört sich nicht alles wie kompletter Blödsinn an. Vielleicht hat jemand mal was vergleichbares erlebt und kann mir ein paar gute Ratschläge geben.
    Geändert von Glitzerkatze (13.11.2018 um 10:55 Uhr)

  2. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.538

    AW: Bleiben oder Gehen?

    Willkommen in der Bri

    Ich fasse zusammen....
    Du wohnst nur mit Deinem Freund zusammen, weil Du es bei Deiner Mutter nicht mehr ausgehalten hast.
    Dein Freund ist unreif.
    Du hast Dich an Deinen Freund gewöhnt.
    Seit einem halben Jahr ist nichts schlimmes mehr passiert.
    Du bist mit seinem Erziehungsstil überhaupt nicht einverstanden.
    Du liebst ihn wahrscheinlich nicht mal.
    Du kommst mit Dir selbst nicht klar und weißt nicht wohin.

    Nein tut mir leid, ich weiß keinen Rat.

    Was machst Du beruflich?
    Wie oft sind denn die Kinder bei Euch?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  3. Registriert seit
    10.04.2018
    Beiträge
    256

    AW: Bleiben oder Gehen?

    Hallo Glitzerkatze,
    ich würde bleiben, aber:
    -ich würde mir ein eigenes Zimmer einrichten, zur Not das gemeinsame Schlafzimmer.
    -ich würde mich auf keinen Fall in die Erziehung einmischen!!!
    -ich würde mich auf meinen Beruf/meine Ausbildung konzentrieren
    -ich würde nicht den Haushalt machen oder kochen. (Natürlich würde ich mithelfen/mich beteiligen, aber ich wäre niemals die Verantwortliche.)
    -ich hätte ein Hobby/Sport/ ein paar Freundinnen

    -Zusätzlich würde ich in Deiner Situation Therapie machen, oder Gruppentherapie oder Selbsthilfegruppe, jedenfalls etwas für meine Gesundheit.

    Zusätzlich würde ich jetzt , wo alles gut läuft, mit meinem Freund das "Verhalten in Notfällen" besprechen. Wen sollst Du anrufen, wenn es Ihm nicht gut geht? Laß Dir die Telefonnummern von seiner Arbeit, seinen Eltern, seinem Arzt und dem Kinderarzt geben.
    Auch die Telefonnummer von der Ex und von seinem besten Freund!
    Bleib dran, viel Erfolg, Gruß,
    silvia12
    Geändert von Silvia12 (12.11.2018 um 20:56 Uhr)

  4. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.333

    AW: Bleiben oder Gehen?

    Zitat Zitat von Silvia12 Beitrag anzeigen
    Hallo Glitzerkatze,
    ich würde bleiben, aber:




    -Zusätzlich würde ich in Deiner Situation Therapie machen, oder Gruppentherapie oder Selbsthilfegruppe, jedenfalls etwas für meine Gesundheit.
    Bleib dran, viel Erfolg, Gruß,
    silvia12
    Letztes wäre nicht notwendig, würde sie nicht bleiben.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  5. Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    8

    AW: Bleiben oder Gehen?

    Ja, objektiv betrachtet ist das ziemlich schwachsinnig.
    Vlt liegt das Problem nicht mal dort sondern größtenteils an mir selbst.

    Beruflich mach ich nichts. Bin gerade dabei mich gezwungenermaßen um eine Therapie zu bemühen.

    Kinder sind dauerhaft da und werden es wahrscheinlich auch bleiben.


  6. Registriert seit
    10.04.2018
    Beiträge
    256

    AW: Bleiben oder Gehen?

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Letztes wäre nicht notwendig, würde sie nicht bleiben.
    Doch, wäre es. Sie schreibt, sie hat eigene Probleme. S.

    Glitzerkatze,
    sehr gut! Mach die Therapie!!
    Gruß, s.


  7. Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    8

    AW: Bleiben oder Gehen?

    Ich bezweifle das eine Therapie etwas bringt, aber danke für deine Tipps. So in etwa hab ich auch alles bereits umgesetzt.
    Ich weiß nur nicht ob ich mir das auf dauer zumuten kann.

    Und das "Verhalten in Notfällen" kann nicht mehr auftreten, wenn ich darauf achte. Wenn doch Dann kann ich ihm auch nicht mehr helfen, da es durch seine Schuld geschieht.


  8. Registriert seit
    10.04.2018
    Beiträge
    256

    AW: Bleiben oder Gehen?

    Zitat Zitat von Glitzerkatze Beitrag anzeigen
    Ich bezweifle das eine Therapie etwas bringt, ...
    Nach meiner Erfahrung bringen Therapien schon was, das dauert nur etwas, manchmal auch etwas länger. Manchmal muß man auch etwas suchen, bis man das richtige findet.

    ... Was würde denn etwas bringen?


  9. Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    8

    AW: Bleiben oder Gehen?

    Das ist eine gute Frage, die mir auch öfters gestellt wurde.
    Ich weiß es nicht, sonst würde ich es machen.

    Ich bin fast schon der Überzeugung das gar nichts etwas bringen würde.
    Ich verspüre einfach kaum Freude am Leben, es ist zu oft einfach nur eine Qual. Ich bin es so unendlich Leid. Und das zieht sich jetzt schon beinahe durch mein ganzes leben. Nach so vielen Jahren, hat man nicht mehr so viel Hoffnung auf eine Besserung. Aber immerhin kann ich mittlerweile doch besser damit unmgehen.

  10. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.611

    AW: Bleiben oder Gehen?

    Glitzerkatze,
    hast du einen Schulabschluss, eine Ausbildung?
    Und du lebst zur Zeit von seinem Geld?

    Egal, ob du gehst oder bleibst - zentral für dich sollte doch sein, dass du dich dahin entwickelst, auf eigenen Füßen stehen zu können. Dazu kannst du dir natürlich Hilfe holen - u.a. durch eine Therapie.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •