+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 100 von 100

  1. Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    157

    AW: Er liebt seine Freiheit

    Ja, kann so sein. Oder auch ganz anders.
    Bei uns (inzwischen 16 Jahre glücklich verheiratet) war es gut, dass wir das Schwere irgendwann hinter uns lassen konnten und uns den vielen anderen interessanten Themen des Lebens zuwenden, wir vermissen beide das Theater kein bisschen und haben auch so genügend Themen.

    Ich glaube aber auch, dass es so wie von dir, Chaos, beschrieben, auch gehen kann.

    Bei jemandem wie dem Freund der TE, der so deutlich sagt, dass er erst mal "Freiheit" sucht, wäre ich auch zurückhaltend.

    Mein Mann und ich wollten es nach unseren gescheiterten Ehen damals beide langsam angehen lassen und haben uns jeder für sich eine Wohnung gesucht, auch mit Rücksicht auf die jeweiligen Kinder.

    Dann ergab es sich aber, ohne dass es so geplant war, dass wir immer entweder in meiner oder seiner Wohnung zusammen waren, hatten also 2 Wohnungen in 2 Orten (30km dazwischen) mit 2 Namen an der Tür - wir waren einfach sehr gerne viel zusammen, ist bis heute so.

    Nach 1,5 Jahren haben wir uns dann eine gemeinsame große Wohnung gesucht, nach 3 Jahren geheiratet (war auch von uns beiden nicht geplant)
    Deshalb denke ich hier immer, wenn Frauen fragen, wie es wohl weiter gehen wird : das können wir nicht prophezeien.
    Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt...


  2. Registriert seit
    30.05.2016
    Beiträge
    512

    AW: Er liebt seine Freiheit

    Vielleicht liegt sein Problem ja ganz wo anders! So eine Trennung hat schließlich auch eine Finanzielle Komponente,


  3. Registriert seit
    25.09.2018
    Beiträge
    8

    AW: Er liebt seine Freiheit

    Zitat Zitat von gabiella Beitrag anzeigen

    Während ich zu Hause sehr schnell reinen Tisch gemacht habe und ausgezogen bin (war sehr hart, viele Tränen), hat mein Mann auch -vielleicht ähnlich wie dein Freund- nach einer " weichen" Lösung gesucht, hat auch mal seinen Kindern versprochen nicht auszuziehen (und das Monate später doch getan), seiner damaligen Frau zugesagt, sich vorerst nicht scheiden zu lassen ( und ein Jahr danach die Scheidung eingereicht) etc.

    gabiella
    Ich würde seine Aussage auch ernst nehmen, interpretieren bringt ja nichts. Ich würde ihn fragen, was genau er denn unter "Freiheit" versteht. "Erstmal" nicht zusammen ziehen, finde ich auch nicht so schlimm, dann kann man auch sehen, inwiefern es passt oder nicht, ohne gleich alles zusammen geworfen zu haben.

    @gabiella
    Das finde ich sehr interessant, wie hast Du denn damals bei dem Rumgeiere reagiert und wie kam es, dass Dein Mann dann doch noch auszog und die Scheidung einreichte, obwohl er das vorher erstmal nicht wollte?

  4. Avatar von Azurblau69
    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.677

    AW: Er liebt seine Freiheit

    Zitat Zitat von gabiella Beitrag anzeigen
    Es kann auch genau umgekehrt sein: bei uns waren auch die ersten 3-5 Jahre immer wieder überschattet mit "Exentheater".
    Dass wir diese schwierigen Zeiten gemeinsam gemeistert haben, hat uns noch enger zusammen geschweißt.

    Oft ist es ja umgekehrt, anfangs alles rosarot und mit Schmetterlingen, dann kommt der Alltag ...

    Mit dem Schweren anzufangen und dann zu erleben, wie es im Laufe der Jahre immer besser und leichter wird, kann sehr schön sein.
    Wir wissen inzwischen, dass wir uns in jeder Situation aufeinander verlassen können.

    Ich bestreitet aber keinesfalls, dass es auch anders laufen kann.

    gabiella
    War bei uns genauso. Mir ging das am Anfang schon sehr an die Nieren. Ich kannte bisher nur die Wolke 7, alles super am Anfang einer Beziehung. Unsere ersten 3 Jahre waren auch "belastet". Umso schöner wenn man dann in ruhigere Fahrwasser ein läuft. wir sind seit 15 Jahren ein paar, und ich bin froh dass ich die ersten 3 Jahre nicht alles hin geschmissen habe!!!


  5. Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    157

    AW: Er liebt seine Freiheit

    Zitat Zitat von Stedimgerin Beitrag anzeigen

    @gabiella
    Das finde ich sehr interessant, wie hast Du denn damals bei dem Rumgeiere reagiert und wie kam es, dass Dein Mann dann doch noch auszog und die Scheidung einreichte, obwohl er das vorher erstmal nicht wollte?
    Er hat wohl gemerkt, dass der Spagat zu anstrengend wurde, wollte gerne oft mit mir zusammen sein, weil sich das gut und richtig anfühlte. Seine Exfrau hat dann auch noch ein paar blöde Aktionen gestartet und dann wollte er auch reinen Tisch machen. Ich habe da nicht gedrängelt.


  6. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    4.273

    AW: Er liebt seine Freiheit

    Zitat Zitat von gabiella Beitrag anzeigen
    Er hat wohl gemerkt, dass der Spagat zu anstrengend wurde, wollte gerne oft mit mir zusammen sein, weil sich das gut und richtig anfühlte. Seine Exfrau hat dann auch noch ein paar blöde Aktionen gestartet und dann wollte er auch reinen Tisch machen. Ich habe da nicht gedrängelt.
    Verständlich, du hast dich ja auch in ihren Augen an ihren Mann rangemacht.Jeder kämpft um das was er haben und behalten will. Es ist sehr unschön, wenn eine Ehe auf diese Weise ihr Ende findet.

    Im Übrigen frage ich mich tatsächlich, wie man mit dem Brustton der Überzeugung sagen kann, der Mann sei aber nun treu und ehrlich.
    Das kann man nur von sich selbst behaupten, weil man ja bei sich dabei ist.
    Bestes Beispiel ist für mich, ein Juristenpärchen aus meinem Bekanntenkreis.
    Sie ist der festen Überzeugung, er sei ihr absolut treu, dabei weiß ich ganz genau, dass er seit 7 Jahren eine Affäre hat.

    Nun ja. Und ich bin immer misstrauisch, wenn jemand behauptet, er sei getrennt und man lebe in einer WG. So weit so gut. Das kann man ja zähneknirrschend und mit viel Wohlwollen für wahr halten.
    Aber wenn ich dann höre, dass man sich nach dem Auffliegen der Affäre getrennt habe und nun traut sich der Mann nicht , klare Kante zu fahren. Hmm.
    "Mit anderen Frauen treffen" sei kein Problem, aber die TE darf nicht erwähnt werden.
    Hmmm.
    Diesem Mann würde ich nur glauben, wen er tatsächlich in eine eigene Wohnung zieht.

    So vermute ich, es ist reines Wunschdenken und Schwabulieren von seiner Seite aus und ich glaube nicht einmal , dass seine Frau weiß, dass sie die Verflossene ist.


  7. Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    287

    AW: Er liebt seine Freiheit

    Zitat Zitat von Jessica2018 Beitrag anzeigen
    Ja, das ist abwegig. Wir reden miteinander und ich weiß was bei ihm passiert.
    Das denkt seine Frau bestimmt auch!


  8. Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    13.744

    AW: Er liebt seine Freiheit

    Zitat Zitat von Jessica2018 Beitrag anzeigen
    Ja, das ist abwegig. Wir reden miteinander und ich weiß was bei ihm passiert.

    Genau, er will nicht ausziehen, sondern die sog. WG beibehalten.
    Wenn das der Dich passt, wo ist denn dann Dein Problem?

    Abwegig ist von Dir zu denken, dass der Mann die Wahrheit spricht.
    Mckenzie


  9. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    309

    AW: Er liebt seine Freiheit

    Zitat Zitat von Nordsee_Stern Beitrag anzeigen
    Das denkt seine Frau bestimmt auch!
    Der Mann kann ja auch erzählen was er will. Nachprüfbar ist da gar nichts. Ob die Frau von dieser WG auch weiß?

  10. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    3.947

    AW: Er liebt seine Freiheit

    Zitat Zitat von --martha-- Beitrag anzeigen
    Meine persönliche Theorie ist übrigens, dass die Übergangsfrauen nicht halten, weil sie die schwarzen Seiten mitbekommen haben und damit der Mann nicht mehr so recht als Held und ehrliche Haut dastehen kann. Die Nachfolgerin kennt das Lügen und Betrügen nicht und da wird dann selbst die Trennungsgeschichte zur Heldenstory.
    So geht das. Das eigene Ansehen ist für nahezu jeden Menschen ein hohes Gut. Eine Delle soll am besten nicht entstehen falls doch, ausgebügelt werden.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •