+ Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 111 bis 115 von 115

  1. Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    1.565

    AW: Neuer Partner sagt seinen Kindern nix

    Zitat Zitat von annakathrin Beitrag anzeigen
    Genau, Cara. Viele haben hier schon gesagt, dass da etwas unangenehmes mitschwingt, wenn man nach der Trennung der Eltern sich dann auch noch mit deren neuen Partnern beschäftigen muss. Schlimm genug, wenn man erwachsen ist. Als Kind, wo man ja zu Besuchen gedrängt wird ist das wahrscheinlich viel schlimmer.
    Wieso soll das eigentlich schlimm sein?
    Ok, als absolute Bestätigung, den Wunsch, daß Mama und Papa wieder zusammenkommen, beerdigen zu müssen, vielleicht.
    Aber die wenigsten Kinder leiden darunter, daß Mana und Papa kein Paar mehr sind, sondern darunter, daß diese sich danach absolut dämlich verhalten - in der Auseinandersetzung miteinander, und ggü. drn Kindern.
    Denn Kinder bekommen sehr gut mit, wenn es bei den Eltern nicht mehr stimmt.
    Ausnahme vielleicht, der Knall-auf-Fall mit neuem Partner verschwindende Elternteil - den hätte ich als Kind aber auch gefressen. Sogar, wenn ich ihn/sie verstehen könnte (ja, das gibts). Dann wäre das Kind eher sauer, daß es dableiben mußte.

    Vor allem in der Pubertät! Grässlich! Plötzlich soll man sich mit der Sexualität des einen Elternteils auseinander setzen.
    Ähm, genausowenig (oder genausoviel... uggh), wie sich ein Kind kit der Sexualiät eines zusammengebliebenen Elternteils auseinandersetzen muß, muß es das bei Elternteil mit neuem Partner!

    Monatlich wechselnde „Spielgefährten“ sollte man/frau wirklich für sich behalten, aber nach 6 Monaten fester Beziehung ist das schon „Heimlichtuerei“ und „aus dem Leben fernhalten“.
    Man muß da nicht einen auf Familie machen, aber mal einen Ausflug, oder zusammen Abendessen sollte ganz normal sein. Dann ist das nämlich kein Drama, sondern eben „ganz normal“.
    „Hi, das ist Susi, die bleibt heute zum Abendbrot“, da muß man keine Enthüllung, oder ewiglange, psychologisch ausgetüftelte Ansprache halten.

    Für viel Kinder bestimmt total peinlich und unangenehm.
    Nur, wenn man zuviel Bohei drum macht.
    Der Expartner sollte es übrigens schon wissen... sonst gibts garantiert einen Boomersng, wenn derjenige komisch drauf ist.

    Man kann so etwas mit den Kindern oder Teenagern mal ansprechen aber wenn sie partout nicht wollen, würde ich si auch nicht dazu zwingen.
    Nich zwingen, aber auch nicht ansprehen..einfach „reinwachsen lassen“

    Bei der einen Schwester, die ein Theater draus gemacht hat, dass ihr Vater es ihr so lange verheimlicht hat, die klingt als hätte sie genauso ein Theater gemacht, wenn er es ihr gleich erzählt hätte.
    Als selber Drama-Queen kann ich das ganz gut beurteilen
    Drama mag sein. Aber so etwas Wichtiges nicht zu erfahren hätte für mich auch zum „Verarscht gefühlt“ geführt.
    Geht ja nicht um ein anderes Hemd, sondern um 50% des Lebens!
    "Der Klügere gibt nach" heißt es - solange, bis die Dummen an der Regierung sind, oder was?

  2. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.168

    AW: Neuer Partner sagt seinen Kindern nix

    Ich hatte das mal als Next. Die Kinder kannten mich zwar tatsächlich irgendwann alle und wussten, dass es mich gibt. Aber der Status blieb unklar. Als ich ihn damals kennenlernte, wusste ich von zwei Kindern, tatsächlich waren es vier. Und irgendwann gab es mal Situationen wie - er und ich sitzen bei einem Date zusammen im Biergarten, das Telefon klingelt, ein Kind ist dran und er sagt "ja, ich komm Dich abholen, ich habe gerade nichts anderes vor und bin allein". Öh. Mehr und mehr fand ich heraus, dass er mit mir nur telefonierte, wenn seine Kinder nicht zugegegen waren. Wäre ich ein Kind in dieser Konstellation gewesen, hätte ich mich verschaukelt gefühlt, genau wie ich mich als Partnerin verschaukelt fühlte.

    Was erzählt der Vater denn, was er in den 14 vergangenen Tagen so getrieben hat? Lügt der dann seine Kinder an, weil die ja nichts wissen dürfen?

    Ich würde nicht darauf bestehen, dass ich die Kinder kennenlerne, aber wüsste ggf. schon gern, ob die von mir wissen. Und was ich in den Erzählungen für einen Status habe. Ich finde es aber schon seltsam, ein Jahr mit einem Mann zusammen zu sein, inklusive Urlaub mit den eigenen Kindern, und die Kinder des Mannes - glauben die dann, er war auf Single-Urlaub?

    Für mich wäre das nichts.


  3. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    4.339

    AW: Neuer Partner sagt seinen Kindern nix

    Man ist doch nicht als Elternteil verpflichtet, seinen Kindern Rede und Antwort zu stehen, was genau und wo man was mit wem gemacht hat.

    Ein "Ich gehe heute mit einem Freund aus." oder "Ich gehe mit einem Freund ins Kino." oder "Ich gehe zu einem Freund, es wird heute später."

    Da verheimlicht man doch nichts, hat aber Zeit zu schauen, wohin die Reise mit dem neuen Mann geht und belästigt seine Kinder nicht.

  4. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.168

    AW: Neuer Partner sagt seinen Kindern nix

    Respekt, wenn Deine Kinder sich so abspeisen lassen. Meine sind da durchaus interessierter an meinem Leben.


  5. Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    174

    AW: Neuer Partner sagt seinen Kindern nix

    Meine auch.
    Und die Kinder des Partners der TE sind ja auch nicht mehr klein.

+ Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •