+ Antworten
Seite 2 von 22 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 219

  1. Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    42

    AW: Trennung nach 8 Jahren wegen Tochter des Partners????

    Mein Freund ist nicht zufrieden mit der Situation, aber sie stellt ihn vor die Entscheidung.Entweder sie kommt an seinem einzigen freien Tag oder ich.


  2. Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    42

    AW: Trennung nach 8 Jahren wegen Tochter des Partners????

    @hilfskonstruktion : Er versucht sich ja zu positionieren.Aber sie sagt ja dann kommt sie nicht mehr.

  3. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    3.536

    AW: Trennung nach 8 Jahren wegen Tochter des Partners????

    Na ja, Du hast Dich klar positioniert - Du trennst Dich, wenn es so weitergeht, ist doch gut, Du sorgst für Dich. Die Tochter positioniert sich auch klar, auch wenn er sie nach Hause geschickt hat. Wenn hat ja Dein Freund ein Problem. Er sitzt ja zwischen den Stühlen. Du hast klar gesagt, dass Du Dich trennst, die Tochter hat auch ihre klare Position. Es liegt ja nun an ihm wie er mit der Situation umgeht und nicht an Dir. Du hast ja Deine Entscheidung gefällt.

    Und wenn er von den 2 Wochen Urlaub im Jahr, die er sich gönnt, diese mit seiner Tochter verbringen möchte, ist das auch ein Statement.

  4. Inaktiver User

    AW: Trennung nach 8 Jahren wegen Tochter des Partners????

    Zitat Zitat von Maja1505 Beitrag anzeigen
    @hilfskonstruktion : Er versucht sich ja zu positionieren.Aber sie sagt ja dann kommt sie nicht mehr.
    Das ist dann sein Problem.

    Er kann doch nicht erwarten, dass eine Partnerin sich damit zufrieden gibt??? Ich meine halt, wenn, dann trennst du dich weil dieser Mann nicht in der Lage ist, zu dir zu stehen. Wenn er das täte könnte die Tochter auf dem Kopf stehen und es wär egal.

    Ich war selbst alleinerziehend mit drei Kindern, aber mein Leben ist mein Leben, darüber haben nicht die Kinder bestimmt. Vor allem weil ihnen das nicht guttut. Die Erwachsenen sind dazu da zu sagen wo es langgeht, die Verantwortung müssen sie schon übernehmen, und nicht auf die Kinder verlagern.


  5. Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    42

    AW: Trennung nach 8 Jahren wegen Tochter des Partners????

    Ja, aber es kann doch nicht sein daß die Tochter verlangt daß er sich entweder für mich oder für sie entscheidet In beiden Fällen wäre er doch nicht glücklich. Die Mutter hat inzwischen selbst einen Partner.Der wird akzeptiert.
    Ich nicht weil sie mich für das Scheitern der Ehe der Eltern verantwortlich macht.


  6. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    14.541

    AW: Trennung nach 8 Jahren wegen Tochter des Partners????

    Das ist eine Sache, die allererst mal Vater und Tochter zu klären haben... wobei ich finde, er hätte von 2 Wochen auch eine Woche Urlaub mit den Kindern, eine mit dir verbringen können....


  7. Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    42

    AW: Trennung nach 8 Jahren wegen Tochter des Partners????

    Ich glaube ein Riesenfehler sind auch die ewigen Wahlmöglichkeiten.Wenn meine Kinder bei ihrem Vater sind,dann läuft es dort auch nach seinen Spielregeln.Da können sie dann nicht mal eben entscheiden,daß sie wieder nachhause gehen.Wenn ihr was nicht passt dann geht sie.


  8. Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    42

    AW: Trennung nach 8 Jahren wegen Tochter des Partners????

    Problematisch ist auch, daß die Mutter ihren Hass mir gegenüber nie abgelegt hat.Sie interveniert auch im Hintergrund kräftig mit und rät ihrer Tochter, lieber den Kontakt zum Vater abzubrechen als seine Lebenssituationn zu akzeptieren

  9. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    3.536

    AW: Trennung nach 8 Jahren wegen Tochter des Partners????

    Zitat Zitat von Maja1505 Beitrag anzeigen
    Ja, aber es kann doch nicht sein daß die Tochter verlangt daß er sich entweder für mich oder für sie entscheidet .
    Wieso nicht? Verlangen kann man viel. Es liegt doch an Deinem Freund hier Grenzen und Klarheiten zu schaffen ggü. seiner Tochter, nicht sie muss sich erstmal ändern. Seltsam, dass Du als Erwachsener das von einem Teenager (ggf. pupertierend) verlangst - Dein Freund scheint völlig außen vor zu bleiben und ggf. das Opfer der Tochter zu sein?

    Im Übrigen geht es Dich auch eigentlich nichts an. Offensichtlich findet Dein Partner den Erziehungsstil ggü. seiner Tochter so ok. Macht er offenbar ja auch schon etliche Jahre, sprich während er mit Dir zusammen ist seit 8 J. Da war sie 6 - nun ist sie 14.

    Und seit 8 Jahren, seit sie 6 ist, macht sie Dich verantwortlich für das Scheitern der Ehe? Wieo hat es Dein Partner in 8 Jahren nicht geschafft, sein Kind davon zu überzeugen, dass dies nicht der Fall war (wovon ich mal ausgehe)?
    Geändert von Vienna__ (05.06.2018 um 23:54 Uhr)


  10. Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    42

    AW: Trennung nach 8 Jahren wegen Tochter des Partners????

    @Vienna: wie meinst Du denn wie das aussehen sollte? Wenn er zu mir steht und Grenzen setzt verliert er sie evtl.Daß er das nicht möchte verstehe ich.Was kann er also tun?

+ Antworten
Seite 2 von 22 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •