+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 43 von 43

  1. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    3.104

    AW: Patchwork- emotionale Erpressung?

    Zitat Zitat von eizmm Beitrag anzeigen
    Eure Lösungen klingen alle sehr einfach, die praktische Umsetzung in der Realität ist es aber leider nicht. Gemeinsame Wochenenden ohne Kinder sind rar gesäht. An den Wochenenden ohne Kind arbeitet er oft, unter der Woche wenn er das Kind nicht hat, arbeitet er lange um in der darauffolgenden Woche mehr Zeit für die Tochter zu haben. Effektiv haben wir an diesen Wochenabenden vielleicht 1, maximal 2 Stunden für uns.
    Das bedeutet, die Tochter verbringt tatsächlich keinerlei Zeit allein mit ihrem Vater? Immer sind Du und Dein Sohn dabei?


  2. Registriert seit
    07.05.2018
    Beiträge
    13

    AW: Patchwork- emotionale Erpressung?

    Ganz und gar nicht. Wenn es so wäre, würde ich ihren Frust durchaus nachvollziehen können.
    Sie ist unter der Woche wenn sie bei ihrem Vater ist eigentlich permanent mit ihm allein. An den Wochenenden machen wir hin und wieder etwas zusammen, aber weiß Gott nicht immer.
    Es finden genug Vater Tochter Unternehmungen statt, auch Urlaube oder Ausflüge allein, ohne uns.
    Daher finde ich tatsächlich noch weitere Einschränkungen sehr kritisch.


  3. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    3.104

    AW: Patchwork- emotionale Erpressung?

    Zitat Zitat von eizmm Beitrag anzeigen
    Ganz und gar nicht. Wenn es so wäre, würde ich ihren Frust durchaus nachvollziehen können.
    Sie ist unter der Woche wenn sie bei ihrem Vater ist eigentlich permanent mit ihm allein. An den Wochenenden machen wir hin und wieder etwas zusammen, aber weiß Gott nicht immer.
    Es finden genug Vater Tochter Unternehmungen statt, auch Urlaube oder Ausflüge allein, ohne uns.
    Daher finde ich tatsächlich noch weitere Einschränkungen sehr kritisch.
    Hm...schwierig. Die Tochter scheint das ja anders zu empfinden; Du hast ja geschildert, dass sie sich "beschwert":

    Wir waren schon mehrfach alle gemeinsam im Urlaub, und wir hatten bisher immer das Gefühl, die Kinder haben Spass miteinander. Doch der Tocher wurde es zu viel. Zu viel Unternehmungen, «das ist mein Papa, du hast deinen eigenen Papa, soll der doch mit dir rumtoben, Das ist meine Familie, immer kommt XX mit. Ich hab doch heute schon den ganzen Tag in der Kita mit XX gespielt, jetzt möchte ich nicht schon wieder mit ihm spielen» und so weiter.


    Ich habe gerade keine Idee, was ich Dir raten kann. Wie will Dein Partner das denn lösen?

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •