+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 80

  1. Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    2.306

    AW: Nexten und kein Ende - reloaded

    *hüpf* Mich gibt es auch noch, aber im Internet nur noch höchst selten.

    Ich freue mich von so vielen hier zu lesen und erinnere mich auch gern an das Treffen in Hamburg zurück.

    Bei mir hat sich wenig verändert, das wenige hat aber sehr weh getan bzw. tut es noch - mein Vater ist vor kurzem gestorben. Hätte ich meinen Mann in der Zeit vor seinem Tod, dabei (er starb in meinen Armen an Herzversagen) und danach nicht an meiner Seite gehabt, wäre ich irgendwann zusammengebrochen. Er ist mein Halt.

    Bisher ist der Kontakt zu meiner Stiefmutter und auch mit meiner Stieffamilie intensiv. Wir standen zum Großteil sehr nah zusammen in den Tagen nach seinem Tod. Das werde ich ihnen im positiven Sinne niemals vergessen.

    Mit den Kindern ist alles gut - der Kontakt zwischen ihnen und meinem Mann ist stabil und liebevoll. Ich sehe sie eher weniger, sie sind jetzt schon so groß - aber wenn wir uns sehen, ist es ein gutes Gefühl von Normalität und Nähe. Und wir stehen mit den neuzeitlichen Kommunikationsmitteln in Kontakt

    Die Ex ist und bleibt wohl etwas spinnert, ABER in der Frequenz deutlich ruhiger ... wobei ich es nur noch wirklich extrem abgespeckt mitbekomme. Mein Mann und ich hatten ja beschlossen, ich bin raus aus der Nummer. Ist besser für meinen Seelenheil und unser Leben sowieso. Das war gerade in den letzten 3 Monaten bedingt durch die Erkrankung meines Vater, Krankenhausaufenthalte etc. ohne lebendig genug.

    Wünsche euch allen einen schönen Herbst mit sonnigen Tagen!

    Liebsten Gruß und fühlt euch herzlich umarmt, liebe Dala, Chris, Signora, Selena, Luci und die anderen!
    Eure Sing-dinge-ling
    - Virginia Satir / Ich bin ich, ein Stück Lebensphilosophie -

  2. Avatar von Signora
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    5.957

    AW: Nexten und kein Ende - reloaded

    Oh sing......fühle dich ganz warm umarmt. Das ist hart.
    Und auch wenn man irgendwie meint, darauf vorbereitet zu sein, weil es absehbar ist - wenn der Abschied dann wirklich da ist, ist es immer zu früh, zu plötzlich.

    Ich lese wirklich kaum noch. Der Fokus unseres Lebens hat sich sehr verschoben. Es fühlt sich alles sehr normal an. Die Großen haben ja alle ihre eigenen Leben und leben teilweise auch weiter weg. Alle (fast alle) kommen aber auch unregelmäßig zu Besuch. Nur Sohnemann scheint in seiner Sturm- und Drangzeit zu sein: Er hat anderes zu tun, als seinen Vater zu besuchen. Und obwohl er noch bei seiner Mutter wohnt, ist er dort wohl auch kaum noch. Hat eine Freundin und ist meistens bei ihr.

    Er ist auch der Einzige, der noch Unterhalt bekommt. Ob zu Recht, weiß mein Mann nicht. Aber der Kontakt zu Sohn gestaltet sich sehr schwer, weil Vater und Sohn beide solche Schlumis sind. Aber: Nicht meine Baustelle....

    Ich zahel noch Unterhalt für meine studierende Tochter - wird wohl auch noch 2 Jahre dauern.

    Nächstes Jahr steht die erste Hochzeitsfeier an: Die 2. Tochter meines Mannes heiratet bzw. hat nach der Einladung zur großen Hochzeitsfeier kommendes Jahr dann bereits vor 2 Monaten still und heimlich ihren Freund allein geheiratet. Ihr jetziger Mann kommt aus ähnlicher Familienkonstellation und es hat beide viel Kopfzerbrechen gekostet, wie sie ihren Moment schön gestalten können. Wir finden den jetzt gewählten Weg richtig klasse. Auf der Feier im April werden wir dann nach vielen Jahren das erste Mal wieder auf die Mutter der Kinder treffen.

    Mein Mann hat wieder Rücken, im Moment sind sie noch in der Findung beim Spezialisten, ob er zum dritten Mal operiert werden muss - und welche Folgen das für ihn hat. Das macht uns Sorge, aber wir verdrängen das grad so ein bisschen.

    Wir mussten vor kurzem unseren alten Familienhund gehen lassen, mussten sie einschläfern lassen. Das tat auch sehr weh. Sie fehlt irgendwie an allen Ecken. Da war die Trauer bei allen wirklich riesengroß. Mein Mann musste mehrmals mit seinen Kindern in der Ferne telefonieren, die andere Tochter war dabei. Es war sehr schön, wie wir alle gemeinsam Abschied nehmen konnten und ich durfte erleben, dass ich mich schwach zeigen durfte und von StiefTochter gesehen und unterstützt wurde. Eine warme Erinnerung...

    Unsere Kleine geht auch ihren Weg und profitiert langsam davon, dass sie so große Geschwister hat, die sie auch schon mal allein in den verschiedenen Städten besucht.

    Es fühlt sich wirklich alles sehr normal an.
    Herr, gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Verleihe mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann und schenke mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    ----------------------------------------------------
    Reife ist der Zustand kurz bevor die Verrottung einsetzt (...geklaut...)


  3. Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    2.306

    AW: Nexten und kein Ende - reloaded

    Liebe Signora,

    sei liebevoll umarmt und danke für die warmen Worte. Das mit eurem Hund tut mir sehr leid. Fühle mit euch. Meine Katze musste damals nach 18 Jahren eingeschläfert werden. Es ist ein Lücke. Auch wenn es "nur" ein Tier war, es ist für die Familie und für die einzelnen Mitglieder ein großer Verlust.

    Ja, das Leben geht vor sich hin. Mein Mann zahlt noch für alle Kinder Unterhalt - einmal freiwillig und zweimal noch "normal". Wobei eines von den zweimal auch mehr als normal und ich gebe ab und an auch direkt an die Kinder, wenn ich sehe, da brennt was. *lächel* Aber da sie auch älter werden, ist die Reibung mit der KM eben in diesem Punkt nur noch einmal vorhanden. Wie bei euch also.

    Ihr Lieben, der Austausch mit euch hat mir soviel weitergeholfen und ich denke, hätte ich eure Wahrnehmung und eure Kritik nicht gehabt, es wäre nicht so gut gelaufen. Wobei ich auch das Glück habe, einen Mann zu haben, der mit mir gelernt hat und wir haben uns gegenseitig immer wieder unterstütz. Es war nicht das Gefühl von "einer nimmt, einer gibt" - ich habe so viel von dem, was ich an Energie gegeben habe im jungen Patchwork, in meinen schlechten Zeiten zurückbekommen.

    Wie du schreibst, liebe Signora, es bleiben immer wieder warme Gefühle zurück.
    - Virginia Satir / Ich bin ich, ein Stück Lebensphilosophie -
    Geändert von Singingintherain (04.10.2017 um 11:15 Uhr)

  4. Avatar von dala
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    2.239

    AW: Nexten und kein Ende - reloaded

    Ach, das ist schoen, von Euch Beiden so viel Gutes zu lesen!! Ich hoffe immer noch, dass es sich bei uns auch mal wendet. Aber irgendwie sind die Kinder so nicht drauf. Mein Mann leidet ... warme Gefuehle ... leider nicht ...

    Ich drueck Euch lieb und fuehle mit Euch in der Trauer
    Dala

    Walk what you talk


  5. Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    2.306

    AW: Nexten und kein Ende - reloaded

    Liebe Dala,

    Danke für deine lieben Worte!

    Ich lese bei Signora die Sorge um Ihren Mann, dass tut mir immer weh zu lesen. Denn es ist ja ein "ewiges" Thema bei ihm. Und wenn man so zurückschaut, da wurde auch viel auf seinem Rücken gelastet. Eigentlich müsste Signora gleich "Mit-Rücken" haben. Hoffe, dies wird sich endlich mal zu einem Guten, Endlichen verändern.

    Du selbst hörst Dich auch angekommen an. Ich hoffe, es hört sich nicht nur so an, sondern ist auch ein Gefühl in Dir.

    Dala, ich denke oft: Die Männer von uns Nexten sind so unterschiedlich, so wie wir es auch sind. Und Ihre Handlungen oder auch "Nicht"-Handlungen sind mit unterschiedlichen Ergebnisses belohnt/bestraft worden. Ebenso der Einsatz oder "Nicht"-Einsatz von uns Nexten.
    Mein Loslassen beim Patchwork mit eurer Hilfe, hat meinem Mann früh klar gemacht, er kann und muss allein entscheiden, allein handeln. Viel habe ich trotzdem mitgetragen, aber eben nicht mehr alles und nur, womit ich mich gut gefühlt habe. Und fühlte mich immer besser mit meinem "Nein" in Situationen. Konnte das "schlechte Gewissen" ablegen. Da mein Verhältnis zu den Kindern stabil und positiv besetzt ist, glaube ich, wir haben in vielem richtig gehandelt. Aber sicher nicht immer... Gerade diese Schwammige, Aufgeregte am Anfang war unnötig und nicht zielführend.

    Das ist, was ich heute Nexten sagen würde: Bleibt Du bei deinem Weg! Lass' los und höre genau in Dich rein, was sich gut anfühlt oder eben nicht. Mitleid, schlechtes Gewissen oder Geltungswunsch sind die schlechtesten aller Ratgeber.

    Lieben Gruß und Umarmung aus der Ferne
    Deine Sing
    - Virginia Satir / Ich bin ich, ein Stück Lebensphilosophie -

  6. Avatar von dala
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    2.239

    AW: Nexten und kein Ende - reloaded

    Ach, Sing, das hast Du gut gesagt! Auf seinem Weg bleiben und genau hinhoeren, wer und was da zu einem spricht!

    Mir tut es um nichts leid, was ich getan habe. Es entsprach mir.
    Aber wenn ich dann die haesslichen Reden der Tochter hoere, dann bin ich schon betrofffen, wie wenig davon in Erinnerung ist. Aber genau deshalb habe ich mich und eine Beweggruende auch genau angeschaut. Wenn auch erst im Nachhinein . Und - ich taete es wieder, weil ich eben so bin und das an mir auch mag.

    Angekommen ... ja, ich komme immer mehr bei mir an. Was der Unterricht an meiner Schauspielschule macht. Nicht zu glauben, gell? Aber das ist innere Beschau mit viel Unterstuetzung. Ich habe nicht gewußt, dass genau das sehr wichtig ist, um als schauspielerin wirkich gut zu sein. Sehr sehr interessant!
    Wenn alles klappt, ist im Dezember meine erste Premiere ... nur falls da jemand kommen will. Schlafplaetze hbe ich ien paar
    Dala

    Walk what you talk


  7. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.512

    AW: Nexten und kein Ende - reloaded

    Zitat Zitat von dala Beitrag anzeigen
    Ach, Sing, das hast Du gut gesagt! Auf seinem Weg bleiben und genau hinhoeren, wer und was da zu einem spricht!

    Mir tut es um nichts leid, was ich getan habe. Es entsprach mir.
    Aber wenn ich dann die haesslichen Reden der Tochter hoere, dann bin ich schon betrofffen, wie wenig davon in Erinnerung ist. Aber genau deshalb habe ich mich und eine Beweggruende auch genau angeschaut. Wenn auch erst im Nachhinein . Und - ich taete es wieder, weil ich eben so bin und das an mir auch mag.

    Angekommen ... ja, ich komme immer mehr bei mir an. Was der Unterricht an meiner Schauspielschule macht. Nicht zu glauben, gell? Aber das ist innere Beschau mit viel Unterstuetzung. Ich habe nicht gewußt, dass genau das sehr wichtig ist, um als schauspielerin wirkich gut zu sein. Sehr sehr interessant!
    Wenn alles klappt, ist im Dezember meine erste Premiere ... nur falls da jemand kommen will. Schlafplaetze hbe ich ien paar
    Hi. Wo und was wäre das ?
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  8. Avatar von Signora
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    5.957

    AW: Nexten und kein Ende - reloaded

    Ich möchte euch von einem Gespräch erzählen, das ich am Wochenende mit der mittleren Tochter meines Mannes hatte.

    Mein Mann hatte vor 2 Wochen wieder eine sehr schwere Rücken-OP. Ein paar Tage danach hatte er eine kleine Lungenembolie und nachdem dieser Schreck überwunden war, stellte man fest, dass seine Wunde undicht war und Nervenwasser austrat. Er musste erneut operiert werden.

    Es war ein einziges Auf und Ab, die ganze Familie war in Aufruhr und ich bin an meine Grenzen gestoßen. Es ging mir sehr schlecht.

    Das nur kurz zur Vorgeschichte. Die Mittlere lebt ja mittlerweile weiter weg und hatte aufgrund der Komplikationen das dringende Bedürfnis, ihren Papa zu sehen. Sie kam also vergangenes Wochenende für einen Kurzbesuch zu uns.

    Sie war viele Stunden bei ihm und sie hatten wieder sehr gute Gespräche, wie ich von ihr und von ihm erfuhr.

    Einen Abend saßen sie und ich dann bei einem Glas Wein nach einem gemütlichen Essen zusammen und sie erzählte mir, wie es ihr mit ihrer Mutter so geht, wie sie im Laufe der letzten Jahre ihren Blickwinkel verändert hat und ihre Mutter jetzt sieht. Wie ihr bewusst wurde, wie abhängig sie war von ihrer Mutter und von wieviel Angst das Verhältnis zu ihr geprägt war. Angst, die Liebe der Mutter zu verlieren. Deshalb lieber den Vater weggestoßen hat, weil das Verhältnis zu ihm stabil war. Und auch, wie sie sich ganz klar abgrenzt von den Themen, die nur ihre Mutter und ihren Vater betreffen. Hintergrund war - wie wir es immer stark vermutet hatten - , dass die Mutter den Kindern immer wieder suggeriert hat, welches Unrecht mein Mann den Kindern getan habe. Welch schlechter Vater er sei, dass es ihm nur um den Unterhalt ginge - während sie als Mutter immer alles für ihre Kinder tun würde.

    Ich fand es unglaublich stark, wie sie als 23-Jährige sehr sauber trennen konnte: Das sind meine Eltern, das sind deren Themen - und die gehen mich nichts an und ich will von denen auch nichts wissen. Papa ist mein Papa, ich liebe ihn und weiß, dass er mich liebt und dass ganz viel, was meine Mutter gesagt hat, nicht stimmt.
    Wie sie gleichzeitig sogar recht nüchtern sehen kann, wie ihre Mutter ist, ohne sie schlecht zu machen. Auch sagt, ich liebe auch meine Mutter, aber es ist wirklich schwierig mit ihr. Weil sie überhaupt nicht reflektiert und wirklich der festen Überzeugung ist, dass die Menschen um sie herum Dinge nur tun, um ihr persönlich zu schaden. Sie erkennt gleichzeitig, dass ihre Mutter gar nicht anders kann. Sie grenzt sich ab von ihrer Mutter, ohne den Kontakt ganz einzustellen. Aber viel geht nicht.

    Sie ist seit dem Sommer verheiratet und ihr Mann kommt aus einer ähnlichen Konstellation mit einer Mutter, die sehr ähnlich gestrickt ist. Dieses Jahr Weihnachten teilen die beiden ihre Zeit auf die Väter auf, was beiden Müttern wohl nicht recht schmeckt. Was sagte sie so schön: Ich sehe es nicht ein, dass unsere Väter darunter leiden, dass unsere Mütter so laut krakelen.

    Ich gebe zu, mir hat das Gespräch unglaublich gut getan und es hat sehr viel Balsam auf die juckenden Narben gestrichen.

    Nächstes Jahr im April ist die große Hochzeitsfeier der Beiden. Da treffen dann alle Eltern/Stiefeltern aufeinander... Halleluja!
    Herr, gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Verleihe mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann und schenke mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    ----------------------------------------------------
    Reife ist der Zustand kurz bevor die Verrottung einsetzt (...geklaut...)


  9. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.512

    AW: Nexten und kein Ende - reloaded

    @ signora: das ist interessant.
    Alles Gute für deinen Mann .

    Mir geht es seit ich ein antidepressivum nehme etwas besser.
    Der junge kommt weniger.
    Letztes Wochenende war er nochmal da. Da waren wir in der Familie meines Mannes zum Geburtstag eingeladen.
    Ganz zum Schluss, praktisch in Hut und Mantel kam nochmal der letzte grosse Vorfall zur Sprache. Tja nee, das was man mir zugetragen hat, über mich, das wäre ja gar nicht gesagt worden. Aber der arme junge ........war wieder total aggressiv zu mir. Ich sehe die ganze Sache mittlerweile eigentlich schon etwas lockerer. Wenn allerdings wieder so ein Schwall Aggressivität kommt geht mir das auch nahe. Und bin dann auch froh wenn er wieder weg ist.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  10. Avatar von dala
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    2.239

    AW: Nexten und kein Ende - reloaded

    Wie schoen, Signora!!! Ich freue mich sehr fuer Dich / Euch . bin gespannt, was sich aus dieser Sichtweise noch so im LAufe eder Zeit entwickelt. So schoen!

    Und gaaaanz viel Gesundheit und Kraft fuer Deinen Mann fuer schnelle Genesung
    Dala

    Walk what you talk

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •