+ Antworten
Seite 5 von 104 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 1032
  1. Inaktiver User

    AW: Die Ex, ihr Mann, mein Mann & ich und ein Teenager....Ich werde wahnsinnig!

    Zitat Zitat von Satc78 Beitrag anzeigen
    ...und wieder; wenn ich das lese fühle ich mich erneut hysterisch und denke auch, es klingt als lebte ich in ganz schlimmen Verhältnissen (was nicht stimmt; wir sind ganz normale Menschen)....
    Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wer sie reingelassen hat? Der Sohn? Hat er einen Schlüssel? Ich finde das schon sehr seltsam und distanzlos. Dein Partner redet mit ihr wahrscheinlich wie mit einem Kind, dem man alles erklären muss, weil es das ja nicht wissen kann....

  2. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.505

    AW: Die Ex, ihr Mann, mein Mann & ich und ein Teenager....Ich werde wahnsinnig!

    Ja der Sohn, der ja bei der TE wohnt hat die Mutter reingelassen.
    Was man ihm auch kaum vorwerfen kann (kommt ein bisschen auf die konkrete Konstellation an) und wie soll ein Teenager dann verhindern, dass die Mutter durchs ganze Haus geht.


    Aufgrund dessen, dass der Vater bei der Ex Hausverbot hat, würde ich ihr ebenfalls für euer Haus Hausverbot erteilen und hoffen, dass sie den Sohn nicht in die unmögliche Situation bringt, sie doch wieder reinzulassen.

    Hat er sich denn dazu geäußert, wie das abgelaufen ist und habt ihr überlegt, wie er in Zukunft darauf reagieren könnte ?
    Oder geht ihr davon aus, dass sie - da sie jetzt vor Ort wohnt - das nicht nochmal versucht ?
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  3. Avatar von Satc78
    Registriert seit
    13.11.2005
    Beiträge
    505

    AW: Die Ex, ihr Mann, mein Mann & ich und ein Teenager....Ich werde wahnsinnig!

    Mein Mann hat mit seinem Sohn gesprochen und ihm erklärt, dass uns das nicht so recht ist. Ich glaube, ihm selbst war die ganze Situation auch sehr unangenehm. Seine Mutter in unserem Haus war wohl auch für ihn ein falsches Gefühl.

    Wir, mein Mann und ich, (uff....manchmal ganz schön schweirig so ohne Preisgabe von Namen zu schreiben...) haben seinem Sohn nicht einen Sekunde einen Vorwurf gemacht! Wie Promethea schon schreibt; wie soll ein Teeanager seiner Mutter klar machen, dass ihr Verhalten jetzt nicht richtig ist? Das ist, meiner Meinung nach, zu viel verlangt.

    Wir hoffen nun, dass sich die ganze Sache nicht wiederholt und die Wogen (meine inneren auch) wieder glätten.

    Und wie schon vermutet; unser Teenie hat selbstverständlich einen Schlüssel. Er wohnt ja bei uns :-)


  4. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    1.118

    AW: Die Ex, ihr Mann, mein Mann & ich und ein Teenager....Ich werde wahnsinnig!

    Zitat Zitat von Satc78 Beitrag anzeigen
    Auch gibt es keine Planungssicherheit mehr. Wir können schon jetzt, nach ein paar Wochen, keine Wochenenden planen geschweige denn einen Urlaub. Sie spricht sich nicht mit uns ab, wann sie ihren Sohn holt. Sollte es dennoch mal geschehen, dann werden die Wochenenden kurzfristig abgesagt und unsere Planung damit auch über den Haufen geworfen. Auch wenn der Sohn bereits 14 Jahre alt ist, lasse ich ihn nicht für ein ganzes Wochenende alleine!!!
    Hallo Satc78, zu diesem Teil deines ersten Posts möchte ich gerne etwas beitragen: auch wenn der Sohn schon 14 ist, so kann man doch von allen Beteiligten erwarten, dass die Besuchswochenenden eingehalten werden. Wenn ihr keine 14-Tage-Regelung habt oder möchtet, könnt ihr dennoch feste Termine machen und von allen Beteiligten erwarten, dass diese eingehalten werden.
    Ich habe damit super Erfahrung gemacht, die Kinder auch für Wochenenden weit voraus fest ein- oder auszuplanen. Es sollte auch für den Jungen möglich sein, seine Wochenenden - je nach dem, bei wem er ich aufhält - zu planen.
    Meine Kinder und ich führen dazu einen gemeinsamen Küchenkalender, das klappt super.

  5. Inaktiver User

    AW: Die Ex, ihr Mann, mein Mann & ich und ein Teenager....Ich werde wahnsinnig!

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Der Sohn wohnt jetzt aber auch dort. Soll das heißen, dass er seine Mutter nie bei sich zuhause treffen darf? Auch nicht, wenn der Ex und seine Neue gar nicht da sind? Mein Ex darf seine Söhne in meiner Wohnung so gut wie jederzeit besuchen und sie laden ihn auch öfter mal ein. Find ich normal.
    Bei Kleinkindern würde ich mir das evt noch gefallen lassen, ansonsten finde ich das nicht normal. Erst recht nicht, wenn die Bewohner nicht zu Hause sind und eine neue Frau in der Wohnung wohnt. Das Kind kann seine Mutter in ihrem Zuhause besuchen.


  6. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.310

    AW: Die Ex, ihr Mann, mein Mann & ich und ein Teenager....Ich werde wahnsinnig!

    Zitat Zitat von laudrey Beitrag anzeigen
    Hallo Satc78, zu diesem Teil deines ersten Posts möchte ich gerne etwas beitragen: auch wenn der Sohn schon 14 ist, so kann man doch von allen Beteiligten erwarten, dass die Besuchswochenenden eingehalten werden. Wenn ihr keine 14-Tage-Regelung habt oder möchtet, könnt ihr dennoch feste Termine machen und von allen Beteiligten erwarten, dass diese eingehalten werden.
    Ich habe damit super Erfahrung gemacht, die Kinder auch für Wochenenden weit voraus fest ein- oder auszuplanen. Es sollte auch für den Jungen möglich sein, seine Wochenenden - je nach dem, bei wem er ich aufhält - zu planen.
    Meine Kinder und ich führen dazu einen gemeinsamen Küchenkalender, das klappt super.
    Ähm....du hast aber schon gemerkt, dass das Problem bei der Mutter liegt, die dann kurzfristig einfach absagt und nicht kommt? Was genau nutzt es da, was auch immer in einem Plan stehen zu haben?

  7. Avatar von Satc78
    Registriert seit
    13.11.2005
    Beiträge
    505

    AW: Die Ex, ihr Mann, mein Mann & ich und ein Teenager....Ich werde wahnsinnig!

    Hallo zusammen und vielen Dank, dass ihr mir mit Rat zur Seite steht!!

    Die Tage ziehen ins Land und es kehrt ganz langsam etwas Alltag in unser Leben ein. Unser Teenie ist ein typischer Teenie, der Grenzen austestet und die Nerven der Erwachsenen manchmal ganz schön strapaziert....aber man erinnert sich an seine eigenen Teenagerjahre, zählt bis 10 (oder 10.000) und entschliesst sich dann, ihn nicht sofort zu erschlagen

    Also an der häuslichen Front läuft es gut und wir fühlen uns miteinander ganz wohl. Auf einer Feier von Freunden wurde unser Teenie in unserer Abwesenheit gefragt, wie es ihm denn so ginge und er sagte es ginge ihm gut und er fühle sich bei uns sehr wohl!!!! Das macht meinen Mann und mich natürlich glücklich! Wir scheinen es doch nicht völlig verkehrt zu machen.

    Dennoch werden wir unseren Teenie peu a peu mehr in die Pflicht nehmen. Noch sind Ferien und er soll diese ja auch genießen. Aber langsam übertragen wir ihm ein paar Aufgaben im Haushalt und noch hält sich sein Gejammer in Grenzen. Auch das werden wir zu dritt hinbekommen.


    Nun, zu Hause alles soweit okay, aber der Teenie hat seine Mutter in den letzen drei Wochen nicht mehr als vielleicht 5x gesehen. Sie lebt seit drei Wochen bei uns im Ort, arbeitet noch nicht und ist NOCH IMMER damit beschäftigt, einen 2,5 Zimmer-Whg. einzurichten und hat das Zimmer für ihren Sohn leider noch nicht fertig!!!! Glaubt man's denn? Ich hatte unser großes Haus binnen einer Woche zu 90% fertig eingerichtet inkl. das Zimmer für meinen Stiefsohn und seine eigene Mutter hält ihn auf Abstand. Er hat noch keine Nacht bei ihr und ihrem Mann verbracht. Zum Essen war er 1 oder 2 Mal bei ihr und 1x mit ihr im Schwimmbad.

    Wir geben ihr noch bis zum Ende der Ferien und dann wird mein Mann mit ihr reden. So geht es nicht! Wir haben den Eindruck, dass unser Teenie auf seine Mutter wütend ist (verwundert mich nicht die Spur!). Auch haben wir den Eindruck, dass sie ihren Sohn quasi an uns abgeschoben hat und sich jetzt 0,0 in der Verantwortung sieht. Bei ihrer Tochter hat sie es ja ähnlich gemacht.

    Ich betone nochmals; unser Teenie ist bei uns herzlich willkommen und wir wünschen uns, dass er nicht zu ihr zurück geht.

    Dennoch; wir würden gerne ein Mindestmaß an Planungssicherheit haben und vielleicht auch mal wieder ein Wochenende zu zweit. Wir sind noch immer sehr verliebt und vermissen unsere Romantikabende. Romantik baut sich halt schwer auf, wenn im OG die Bässe leise vor sich hin wummern......

    Tja, es bleibt für mich eine spannende Zeit und der Ausgang des Ganzen ist ungewiss.
    Entscheidet unser Teenie sich für uns?
    Geht er zur Ex mit Mann in eine zu kleine Wohnung?
    Wie pendelt sich die Situation zw. ihm und seiner Mutter ein?
    Gibt es irgendwann feste Besuchswochenenden?
    .
    .
    .


    P.S.: Die Ex hat keinen Fuß mehr in unser Haus gesetzt!

    Vielen Dank für "Zuhören" und Mitlesen!!!
    Es hilft mir sehr, mir meine Gedanken von der Seele zu schreiben.
    Geändert von Satc78 (17.08.2015 um 12:16 Uhr)

  8. Inaktiver User

    AW: Die Ex, ihr Mann, mein Mann & ich und ein Teenager....Ich werde wahnsinnig!

    Alles echt schwierig. Ich denke aber, Frau muss sich im Klaren sein, wenn sie einen Mann mit Kind wählt, dass es immer sein kann, das das Kind irgendwann ganz beim Vater lebt (egal warum).

    Und das ist etwas völlig anderes als ein Mann ohne Kind/er.

  9. Avatar von Satc78
    Registriert seit
    13.11.2005
    Beiträge
    505

    AW: Die Ex, ihr Mann, mein Mann & ich und ein Teenager....Ich werde wahnsinnig!

    Ja, ich stimme dir zu und war mir dessen auch stets bewusst.

    Einen geschieden Familienvater bekommt man nicht ohne Kinder... es sei denn, er hat seine Kinder aus seinem Leben gestrichen. Jedoch hätte ich mich dann nicht verliebt 💕.
    Einen "gebrauchten" Mann gibt's nur mit Gepäck.

  10. Inaktiver User

    AW: Die Ex, ihr Mann, mein Mann & ich und ein Teenager....Ich werde wahnsinnig!

    Zitat Zitat von Satc78 Beitrag anzeigen
    Nun, zu Hause alles soweit okay, aber der Teenie hat seine Mutter in den letzen drei Wochen nicht mehr als vielleicht 5x gesehen. Sie lebt seit drei Wochen bei uns im Ort, arbeitet noch nicht und ist NOCH IMMER damit beschäftigt, einen 2,5 Zimmer-Whg. einzurichten und hat das Zimmer für ihren Sohn leider noch nicht fertig!!!!
    Mein Exmann hat seine Söhne in den letzten beiden Jahren vier bis fünf Mal gesehen. Das letzte Mal hat er sogar vergessen, sie eingeladen zu haben, war ganz erstaunt als sie "plötzlich" vor seiner Tür standen. Es war nichts zu Hause, kleinerer Sohn bekam eine Tasse Kaffee, größerer Sohn ein Glas Eistee. Das wars. Pizza bestellen? Nada. Nach eineinhalb Stunden teilte er ihnen mit, dass er nun wieder zu tun aht, beschäftigt wäre und sie nun gehen sollen.

    Das vorletzte Mal kredenzte er seinen erwachsenen Söhnen je einen Käsetoast.

    Nur so mal - als Vergleich

    Magdalena

+ Antworten
Seite 5 von 104 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •