Antworten
Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 157
  1. User Info Menu

    Er will nie wieder heiraten...wie soll ich damit umgehen?

    Hallo liebes Forum,

    ich lese in diesem Rubrik seit einer Weile mit und eröffne nun selbst ein Thema, da mich eine Frage sehr beschäftigt und ich alleine nicht ganz zurecht komme...

    Ich versuche mich kurz zu fassen...

    Ich (46) habe meinen Freund (50) vor 8 Monaten kennen gelernt. Anfangs haben wir es langsam angehen lassen, da ich gerade aus einer 4-jährigen Beziehung kam, in der ich sehr verletzt wurde und er mit einer Romanze noch emotional nicht abgeschlossen hatte. Mittlerer Weile sind wir - mit einigen holprigen Episoden - sehr glücklich und unsere Gefühle füreinander sind stark und intensiv. Für mich ist er der Mann, den ich mir immer ersehnt habe und so viel mehr...ich kann es gar nicht beschreiben, was ich empfinde...es gibt keine Worte, die es vermögen, das, was ich empfinde, wenn ich ihn sehe oder mit ihm zusammen bin, mit ihm rede und lache und ernst bin...wenn ich in seinen Armen liege und er mich küsst und ich sein Herz hören kann und mich endlich heil und zu Hause fühle, auszudrücken...

    In habe eine längere Beziehung hinter mir, aus der keine Kinder stammen. Der Vater meiner Kinder war Alkoholiker, welches der hauptsächliche Trennungsgrund war. Meine Beiden waren 3 und 7, als ich ging und ich habe 15 harte Jahre hinter mir, ohne Unterhalt, ohne Unterstützung vom Vater oder meiner Familie. Dazwischen habe ich zwei kürzere Beziehungen, 4 und 5 Jahre, und einige Fehlversuche gehabt. Mein Freund hat eine sehr lange Ehe, die gerade geschieden wird und ein paar kurze Affären gehabt. Seine Frau hat ihn vor einigen Jahren über eine lange Zeit betrogen, sie haben danach einen 2ten Versuch gestartet, der dann vor einigen Jahren gescheitert ist. Er hat 3 Kinder, 2 Leben noch bei ihm und studieren derzeit. Wir haben beide ein sehr gutes Verhältnis zu den Kindern des Anderen und sie mögen mich und ihn auch sehr. Alles in allem ist eigentlich alles perfekt. Oder auch nicht..?

    Nun sagte er gestern, auf dem Weg vom Urlaub zurück - wir hatten 10 Stunden Fahrt uns jede Menge Themen - dass seine (noch) Frau ihren Freund heiraten wird. Ich kenne sie und wir verstehen uns ganz gut und ich freue mich für sie...denke, sie hat endlich ihr Glück gefunden. Im selben Atemzug sagte er, er hatte ihr gesagt, er würde nie wieder heiraten für ihn hat sich das erledigt, und meinte, sie hätte den Wink mit dem Zaunpfahl wohl ganz gut verstanden. Für mich war diese Aussage aber wie ein Messer ins Herz.

    Ich habe noch nicht an Heiraten gedacht...dafür sind wir noch nicht lange genug zusammen. Uns ich bin sehr vorsichtig. Für mich ist heiraten ein Versprechen. Eine Verpflichtung und gleichzeitig die Verbindlichkeit eines anderen mir gegenüber. Ich habe bisher nicht geheiratet, weil ich nicht dem Mann begegnet bin, für den ich so viel empfinde oder fühle, dass ich ihm versprechen kann, durch alles mit ihm gehen zu können und wollen und ihm andererseits so vertrauen zu können. Bis jetzt.

    Und jetzt tut es mir weh, dass er sagt, er würde nie wieder heiraten. Weil das für mich bedeutet, dass er nicht mehr an die Liebe glaubt. Dass er mich mit seiner Ex in einem Topf wirft. Dass er nicht genug für mich empfindet und empfinden wird, dass er sich mir gegenüber verpflichtet und sich vorstellen könnte, dass wir zusammen alt werden und zueinander stehen. Und dass er jederzeit gehen können möchte...

    Und ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Weiß nicht, ob ich mit diesem Gefühl diese Beziehung weiterführen kann...jedes Mal, wenn es so schön ist, dass ich vor Glücksgefühl überfließe, daran denken muss, dass er immer eine kleine Hintertür offen hält, dass seine Handbremse immer leicht angezogen ist...dass ich nicht die Frau bin, die er so sehr liebt, dass er an sie...an uns glaubt...

    Was soll ich tun? Was würdet Ihr tun? Abwarten? Mich noch mehr verlieben? Riskieren, richtig tief verletzt zu werden? Oder doch lieber beenden? Weil ich eh weiß, dass in mir etwas gerade kaputt gegangen ist und ich eh nur noch auf das Ende warte...?

  2. User Info Menu

    AW: Er will nie wieder heiraten...wie soll ich damit umgehen?

    Zitat Zitat von Skuld68 Beitrag anzeigen
    Und jetzt tut es mir weh, dass er sagt, er würde nie wieder heiraten. Weil das für mich bedeutet, dass er nicht mehr an die Liebe glaubt.
    Vorsicht!

    Für dich bedeutet es das.
    Für ihn bedeutet vielleicht "nie wieder heiraten wollen" nicht mehr so ein offizielles Gewese darum zu machen, hey, der ist grade geschieden! Das muss nicht bedeuten, dass er nicht auch wie du tiefe und innige Liebe empfinden kann! Mitsamt Vertrauen und Verbindlichkeit, aber eben ohne Amt.

    Zitat Zitat von Skuld68 Beitrag anzeigen
    jedes Mal, wenn es so schön ist, dass ich vor Glücksgefühl überfließe, daran denken muss, dass er immer eine kleine Hintertür offen hält, dass seine Handbremse immer leicht angezogen ist...dass ich nicht die Frau bin, die er so sehr liebt, dass er an sie...an uns glaubt...
    Das ist DEINE Handbremse jetzt!

    ihr solltet unbedingt darüber reden! Er kann dich doch auch ohne Trauschein lieben! Aber das ist etwas Grundsätzliches .... ich kann, andere können nicht. Sag ihm das.

    Zitat Zitat von Skuld68 Beitrag anzeigen
    Weil ich eh weiß, dass in mir etwas gerade kaputt gegangen ist und ich eh nur noch auf das Ende warte...?
    So ein Drama in dir ... und der arme Mann ahnt nichts .....
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  3. User Info Menu

    AW: Er will nie wieder heiraten...wie soll ich damit umgehen?

    du schreibst von einer längeren beziehung- wart ihr verheiratet? bist du auch geschieden?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  4. User Info Menu

    AW: Er will nie wieder heiraten...wie soll ich damit umgehen?

    Liebe Skuld,

    horch' doch mal in dich rein, du verbindest mit "Heirat" so viel emotional "endloses" ... Liebe, Vertrauen etc.pp. Kann man das nicht fühlen, auch ohne Heirat. Denk' mal z.B. an die Homosexuellen Paare, die über Jahrzehnte hinweg keine "Heirat" im amtlichen Sinne vornehmen konnten, und trotzdem bis "das der Tod uns scheidet" gelebt haben.

    Dein Partner ist ähnlich wie mein Mann, nach der Ehe, dem Scheidungs-/Papierkrieg in einer Phase der "niemals wieder"-Einstellung. Das KANN so bleiben, kann sich aber auch wieder ändern. DU selbst denkst doch auch noch gar nicht über eine Heirat nach, gesteh' ihm doch zu, auf dem gleichen Level zu sein. Nur mit dem Gedanken: "Jetzt denke ich über keine Heirat mehr nach"
    Mein Mann hat seine Einstellung langsam für sich aufgeweicht, und war am Ende der "schnellere" von uns beiden - da war ich im Kopf noch bei "Ich muss nicht heiraten". Das Leben und die Partner verändern sich.

    Nach 8 Monaten würde ich persönlich überhaupt nicht solche Gedanken leben und mir den Kopf machen. Genieß doch erst mal das hier und jetzt... und rede mit ihm über deine Gefühle, die diese Aussage ausgelöst hat. ER ist sich dessen sicher gar nicht bewusst, was DU dem beimisst.

    Aber letztendlich ist es wie es ist - nimm' ihn beim Wort und ernst. Sein Stand, sein Gefühl ist: ER will nicht mehr heiraten. Wenn Du damit jetzt schon nicht leben kannst, wie könnte es erst sein, wenn ihr 3 - 4 Jahre zusammen seid und er bleibt dabei, und du spinnst Hochzeitsvorbereitungen.
    - Virginia Satir / Ich bin ich, ein Stück Lebensphilosophie -

  5. User Info Menu

    AW: Er will nie wieder heiraten...wie soll ich damit umgehen?

    gerade mal 8 Monate zusammen, er noch nichtmal geschieden - da würd ich wegen so ner Aussage nicht gleich zu panikieren anfangen.

    Ich würde bei dem Stichwort heiraten erstmal an die Verpflichtungen denken, die damit einhergehen, z.B. Unterhaltsverpflichtungen, oder Scheidungskrieg. Oder sonst was, aber Heiraten ist für mich kein Synonym für Liebe. In den meisten Fällen setzt man das Heiraten noch auf die Liebe drauf, und wenn nicht, dann ist es trotzdem noch Liebe.

    Ihr wolltet es langsam angehen lassen, dann geh es doch langsam an. Wenn ihr mal 8 JAHRE zusammen seid, dann ist viel Wasser den Bach runtergeflossen und mal sehen, wie es dann aussieht bzw ob es dann überhaupt noch wichtig ist - das mit dem heiraten.
    Grüße
    A.

    Wenn man bedenkt,wie oft ich in diesem Leben schon falsch abgebogen bin, ist es ein Wunder, dass ich mich überhaupt noch auf diesem Planeten befinde.

  6. User Info Menu

    AW: Er will nie wieder heiraten...wie soll ich damit umgehen?

    Hallo und vielen Dank für Eure Antworten! Sie haben mir schon ein Stück weitergeholfen.

    Ich bin eigentlich nicht so scharf auf das Heiraten und finde es auch wesentlich zu früh.

    Verstehe auch nicht, warum diese Aussage von ihm mich so hart trifft.

    Muss wohl noch mehr in mich gehen und das herausfinden.


  7. Inaktiver User

    AW: Er will nie wieder heiraten...wie soll ich damit umgehen?

    Zitat Zitat von Skuld68 Beitrag anzeigen
    Hallo und vielen Dank für Eure Antworten! Sie haben mir schon ein Stück weitergeholfen.

    Ich bin eigentlich nicht so scharf auf das Heiraten und finde es auch wesentlich zu früh.

    Verstehe auch nicht, warum diese Aussage von ihm mich so hart trifft.

    Muss wohl noch mehr in mich gehen und das herausfinden.

    Hi, genieße doch einfach das Schöne, solange es schön ist!!!!
    Heute Jemanden zu finden, mit dem man sich wohl fühlt, ist schon viel wert!!!
    Lebe im Hier und im Jetzt!!! :)

    Er hat nicht dich oder eure Beziehung gemeint, solange du dich wohl mit ihm zusammen fühlst, ist doch alles prima!
    Setz ihn vor allem nicht unter Druck mit dem Thema. BB

  8. Inaktiver User

    AW: Er will nie wieder heiraten...wie soll ich damit umgehen?

    Ich mag den Satz auch nicht so. Für mich heißt das, dass jemand seine negativen Erfahrung mit seiner Ex auf mich überträgt - und das möchte ich bitte nicht. Die Ehe die er mit ihr geführt hat hat schließlich nix mit der Beziehung zu mir zu tun, und dafür dass das schiefgelaufen ist kann ich nichts.

    Unabhängig davon ob ein konkreter Heiratswunsch besteht würd ich das so auch kommunizieren.

  9. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Er will nie wieder heiraten...wie soll ich damit umgehen?

    Der Mann ist noch nicht geschieden und hat den Betrug wohl noch nicht ganz verarbeitet. Lass ihn erst einmal ein "freier" Mann sein.
    Was viel wichtiger ist: Er steht zu dir und der Partnerschaft. Das ist ein größeres Versprechen als das Ja-Wort vor dem Standesamt.

    Deine Gefühle, dass dir der Boden unter den Füßen weggerissen worden ist, kann ich nachvollziehen. In so einem Fall hilft Fragen. "Wie hast du das gemeint?" Dann erklärt er, wie seine Bemerkung gemeint ist.

    Warum ist dir das Thema Heirat so wichtig? Siehst du in ihm den Mann fürs Leben?

  10. User Info Menu

    AW: Er will nie wieder heiraten...wie soll ich damit umgehen?

    Auch wenn Dir das jetzt nicht hilft, immerhin ist er bald geschieden und beendet so seine Ehe auch juristisch. Das Emotionale ist wieder eine andere Sache und da sind solche Sätze auch schnell dahin gesagt. Lasst euch Zeit und nimm das nicht persönlich.
    Mein Lebensgefährte (seit 5 Jahren) ist immer noch nicht geschieden und das nagt viel schlimmer.....ich habe mir innerlich (nicht ihm) eine Frist gesetzt....

    LG Erdbeere

Antworten
Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •