Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. User Info Menu

    Brauche einen Ratschlag

    Hallo, hab mal eine Frage.
    Seit nun 8 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen. Ich habe 2 Kinder (15 und 20) und er hat auch 2 Kinder (15 und 22, leben jedoch bei der Mutter.
    Irgendwie hat sich es halt dann so mit der Zeit entwickelt, dass er jeden Abend zu mir gekommen ist und nun auch fest seit ca. 6 Monaten bei mir wohnt. Meine Kiddys mögen ihn wirklich sehr gerne.
    Leider bekomme ich keinen Draht zu seinen Kindern, da ich sie so gut wie nie sehe. Er hat jetzt auch keinen festen regelmäßigen Kontakt, was ich eigentlich sehr schade fand. Auf meinen Vorschlag hin, den 15jährigen nun doch wieder wenigstens alle 14 Tage zu nehmen, war er schon begeistert. Nun ist es aber so, dass der Junge nicht mit zu uns will (obwohl er hier sein eigenes kleines Reich hätte, da noch ein Zimmer leer steht), sondern die beiden das WE gemeinsam bei meinem Freund verbringen.
    Soll ich das so akzeptieren? Es fällt mir sehr schwer?

  2. User Info Menu

    AW: Brauche einen Ratschlag

    dein freund ist im direkten kontakt mit deinen knidern seit 6 monaten und das klappt.

    und wie lange ist jetzt der intensivierte kontakt zwischen vater und sohn?

    kann es sein, dass du dir mit deiner "idee" viel mehr viel schneller versprochen hast?

    wie lange hatte der junge nicht diesen direkten kontakt zu seinem vater?

    lasse die beiden doch sich erstmal wieder zueinander finden.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  3. Inaktiver User

    AW: Brauche einen Ratschlag

    Dein Freund wohnt fest bei dir und hat seine Wohnung noch behalten?

    Was wäre wenn er diese Wohnung nicht hätte?

    Bist du der Grund für die Trennung?

    Vielleicht will der Junge deswegen nicht?

  4. User Info Menu

    AW: Brauche einen Ratschlag

    Kein Grund, irgend etwas übers Knie zu brechen.

    Ich würde einfach mal abwarten und die Zeit, die dein Freund mit seinem Sohn in seiner Wohnung ist, für dich und deine Kinder nutzen.

    Nichts ist ewig und alles in Bewegung. Es wird nicht so bleiben, schätze ich.

    Lasst dem Jungen Zeit. Wenn Druck auf ihn ausgeübt wird, dass er seine Papa-Zeit in deiner Wohnung verbringen "muss", kann der Schuss auch gewaltig nach hinten los gehen.

    Gerade aus heutiger Sicht, mit einigen Jahren Patchwork im Gepäck, würde ich das wesentlich entspannter angehen.

    Wenn es zwischen euch als Paar schön ist, habt ihr doch noch hoffentlich viele Jahre vor euch - aber gerade mal 8 Monate hinter euch. Lass den Dingen einfach auch ein bisschen ihren Lauf...
    Herr, gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Verleihe mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann und schenke mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    ----------------------------------------------------
    Reife ist der Zustand kurz bevor die Verrottung einsetzt (...geklaut...)

  5. User Info Menu

    AW: Brauche einen Ratschlag

    Ich möchte ja nichts übers Knie brechen. Trotzdem ist es ein komisches Gefühl, wenn er jeden Tag mit uns verbringt, an unserem Leben teilhaben darf und ich/wir es nicht sollen, wenn sein Junge bei ihm ist.

  6. User Info Menu

    AW: Brauche einen Ratschlag

    Zitat Zitat von bigbri Beitrag anzeigen
    I und ich/wir es nicht sollen, wenn sein Junge bei ihm ist.
    kannst du ihm einfach ein bisschen zeit geben?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  7. User Info Menu

    AW: Brauche einen Ratschlag

    Die Zeit muss ich ihm wohl geben, ist auch keine Frage. Doch mir stellt sich trotzdem die Frage, ob ich meinen Kindern denn auch die Zeit gegeben habe. Sie mussten auch damit klar kommen, dass da jetzt ein Mann ist, den ihre Mutter liebt und der auf einmal immer da war.

  8. User Info Menu

    AW: Brauche einen Ratschlag

    Zitat Zitat von bigbri Beitrag anzeigen
    Ich möchte ja nichts übers Knie brechen. Trotzdem ist es ein komisches Gefühl, wenn er jeden Tag mit uns verbringt, an unserem Leben teilhaben darf und ich/wir es nicht sollen, wenn sein Junge bei ihm ist.
    Hallo bigbri,

    verstehe ich nicht. Was willst Du denn von dem 15-Jährigen?
    Was sagt denn die Mutter des Jungen zu Deinen Wünschen (Übernachtung des Jungen im freien Zimmer)? Es ist doch offensichtlich, dass der Junge Zeit mit seinem Vater verbringen möchte, aber nicht mit Dir.

    Maßgebend ist doch, dass der Junge nicht WILL, soll heißen, dass Du es so akzeptieren mußt.

    FG von Helga

    „Nehmen sie die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht“
    Konrad Adenauer

  9. User Info Menu

    AW: Brauche einen Ratschlag

    Ich will gar nichts von dem 15-jährigen. Ist es denn nicht normal, irgendwie auch einen Kontakt aufzubauen? Es sagt doch keiner, dass die beiden deswegen keine eigene Zeit, ohne mich, verbringen können. Und was hat die Mutter damit zu tun?

  10. User Info Menu

    AW: Brauche einen Ratschlag

    der kontakt zwischen deinen kindern und deinem freund ist reibungslos gelaufen. gut.

    muss deshalb es auch umgekehrt sein?

    was erwartest du an diesem punkt von deinem freund?

    dass er deine erwartungen erfüllt oder sich um seinen sohn kümmert?

    deine erwartungen sind: alle zusammen friede freude eierkuchen und alles unter deiner kontrolle in deiner wohnung.

    und auf der andern seite die erwartungen des jungen- zeit mit papa.

    deine kinder haben deinen freund rückhaltslos angenommen- muss sein sohn das auch mit dir tun?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •