Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26
  1. User Info Menu

    AW: Lethargie bei Depression

    Liebe Kenzia,
    ich leide selber auch sehr unter meinen gelegentlichen Depressionen und brauche wirklich hier keine Wortklaubereien.
    Ja, ich hoffe auf HEILUNG, weil meine Erfahrung zeigt, dass die Episoden immer weniger tief gehen und kürzer andauern. Von einer Heilung sprach man mir gegenüber auch in der Klinik.
    Ich glaube zudem, dass die Möglichkeit, mich vollkommen der Lethargie zu überlassen, mich noch weiter voran bringen möge.
    LG

  2. User Info Menu

    AW: Lethargie bei Depression

    Zitat Zitat von CaroCaro75 Beitrag anzeigen
    Liebe Kenzia,
    ich leide selber auch sehr unter meinen gelegentlichen Depressionen und brauche wirklich hier keine Wortklaubereien.
    Ich betreibe keine Wortklauberei sondern habe lediglich zum dem gefragt, was du geschrieben hast.

    Zitat Zitat von CaroCaro75 Beitrag anzeigen
    Ich glaube zudem, dass die Möglichkeit, mich vollkommen der Lethargie zu überlassen, mich noch weiter voran bringen möge.
    Reden wir nun von der Möglichkeit- die du hier benennst- oder von dem tatsächlichen Tun?
    DAS mag jetzt nach Wortklauberei klingen, aber es ist nie ein Zufall wie wir uns ausdrücken und hier - das ist interessant- redest du nur von der Möglichkeit.......- das ist tatsächlich etwas anderes als die Ausführung dessen.

    Vielleicht lohnt es sich daher für dich, einmal hinzuschauen, ob du dir gedankliche Freiräume schaffen kannst- du aus diesem "Zwang" heraustreten kannst.
    Wie genau das gehen kann, kannst nur du sagen, denn du kennst deinen Alltag, deine Abläufe und deine inliegenden Möglichkeiten.
    Und vielleicht geht es dir wirklich schon besser, wenn du es gar nicht auslebst (die Lethargie) sondern nur das Wissen hast, du könntest?

    Ansonsten habe ich deshalb gefragt, weil ich noch nie gehört habe, dass man von Depression geheilt wird, wenn man sich der Lethargie hingibt.
    Aber- könnte ja sein, dass sowas jemand doch mal erlebt hat oder etwas dazu weiß.

  3. User Info Menu

    AW: Lethargie bei Depression

    Liebe @CaroCaro75 und liebe @kenzia,

    ich habe noch nicht ganz verstanden, wer hier wann mit wem kommuniziert und wie man auf ältere Nachrichten persönlich antwortet.

    Also, ich bin in Behandlung. Ich mache eine Therapie (die xte) und nehme Tabletten. (Opipram).

    Zum Thema Letahrie:
    Ja, ich finde es absolut gut und RICHTIG, sich einmall vollkommen abzumelden. Ob es DIE Heilung ist, glaube ich nicht. Aber ich finde es sehr wichtig um sich a) einfach mal komplett auszuruhen und zu erholen, b) um Zeit für sich selber zu haben, ohne etwas machen oder denken zu müssen, c) hat es mir gut getan, weil ich nach 1-2 Tagen im Bett gemerkt habe: Jetzt will und kann ich aufstehen. Ein wunderbares Gefühl der Freiheit und Selbstbestimmung! Das hatte keinen Langzeitwert, aber es war sehr, sehr wichtig, da ich gemerkt habe: JA, auch das bin ICH!

    LG Kate 1965

  4. User Info Menu

    AW: Lethargie bei Depression

    Zitat Zitat von Kate1965 Beitrag anzeigen
    hat es mir gut getan, weil ich nach 1-2 Tagen im Bett gemerkt habe: Jetzt will und kann ich aufstehen. Ein wunderbares Gefühl der Freiheit und Selbstbestimmung! Das hatte keinen Langzeitwert, aber es war sehr, sehr wichtig, da ich gemerkt habe: JA, auch das bin ICH!
    Das klingt gut und danach, dass du vielleicht in deinem Alltag sehr eingespannt bist!?
    Also unabhängig von deiner Depression, würdest du dich vielleicht auch so ab und zu nach Ruhe und Entspannung sehnen

  5. User Info Menu

    AW: Lethargie bei Depression

    Liebe Kenzia, @CaroCaro75 ,

    ich bin überhaupt gar nicht eingespannt, eher das Gegenteil, ich habe fast gar nichts zu tun und mein Mann verdient gut (das ist natürlich ein anderes ganz doofes Thema)
    Als die Kinder klein waren, hatte ich sehr viel zu tun, ich habe alles alleine gemacht. Depressionen hatte ich allerdings schon immer...
    Immer mal wieder denke ich, ok, TU WAS, dann gehts dir besser! Aber etwas zu organisieren (ehrenamtlich oder gegen Bezahlung) ist nicht einfach.

    Manchmal habe ich dann auch angefangen, mit Ausreden, mich abzumelden. Einiges habe ich aufgegeben, weil ich absolut keine Kraft hatte überhaupt noch aufzustehen. Kurz hatte ich das Freiheitsgefühl genossen und mich eeeeeendlich ausgeruht. Zugleich bin ich zutiefst frustriert nicht einmal 2 mal in der Woche zu meiner ehrenamtlichen Arbeit gehen zu können :((

    Was nun?
    Aktivitäten oder Schonung? Oder beides?

  6. User Info Menu

    AW: Lethargie bei Depression

    Liebe Kate,
    zunächst einmal beneide ich dich darum, dich so fallenlassen zu können. Das muss man - glaube ich - auch lernen.
    Wenn ich einen depressiven Schub habe, versuche ich, mein Gehirn quasi abzustellen, und schalte gewissermaßen auf Autopilot. Ich zwinge mich dann regelrecht dazu, gewisse Dinge zu tun, weil ich aus Erfahrung weiß, dass es mir danach meistens besser geht. Ich gehe also raus und bewege mich an der frischen Luft. Wenn es ganz schlimm ist, schaffe ich nur sanftes Spazierengehen, wenn ich noch nicht ganz unten bin, versuche ich, mich zu erschöpfen durch Sport. Danach sieht die Welt fast immer etwas besser aus und es gelingt mir, meine Gedanken vom Dunkel abzuwenden. Einmal aus der Spirale ausgebrochen, wird die schrittweise Genesung damit zu einer Art Selbstläufer.
    Auf deine Situation bezogen, würde ich an deiner Stelle ,einfach‘ ein/zwei Mal in jedem Fall zu deinen Tätigkeiten gehen, koste es, was es wolle. Es kann ja nichts passieren, es geht dir ohnehin bereits schlecht. Solltest du danach eine Besserung verspüren, setzt du diese ,Anwendung‘ fort. Vielleicht entwickelt sich ja daraus auch ein Selbstläufer.
    Ich wünsche dir weiterhin alles Gute!
    Caro

  7. User Info Menu

    AW: Lethargie bei Depression

    Zitat Zitat von Kate1965 Beitrag anzeigen
    „Geh doch einfach mal an die frische Luft, das wird dir guttun“
    Was soll ich denn darauf antworten?
    Antwort; "was mache ich, wenn ich wieder zurückkomme in meine Depressionsburg". Lethargie ist ja meist ein elementares Verhalten. Du wirst wahrscheinlich an der frischen Luft, wenn es nicht gerade regnet, genauso lethargisch in der Gegend rumlaufen.
    Warte auf ein Wetter, dass dich etwas herausfordert, ablenkt am Besten über Kälte oder Nässe. Warm passend anziehen regengeschützt und dann anschliessend ins trockene Zuhause gehen. Damit könntest du dir unterwegs Gedanken machen, was du die erste halbe Stunde zu Hause mit dir anfängst. Ist so ein Einstieg für etwas Klarheit über das Empfinden Deiner Selbst und Stärkung.

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee

    you tell it it tells you you grab it it grabs you you tell it it tells you you grab it it grabs you you tell it it tells you you grab


  8. User Info Menu

    AW: Lethargie bei Depression

    Vielen Dank für eure Nachrichten und einfühlsamen Gedanken...Darüber muss ich erst einmal nachdenken!
    Für heute habe ich Feierabend und bin sehr dankbar, dass ich zur Zeit schlafen kann! (Wahrscheinlich durch Opipram)
    Und euch allen ebenfalls eine gute Nacht!!

  9. User Info Menu

    AW: Lethargie bei Depression

    Liebe Kate,
    wie geht es dir?
    Herzliche Grüße!
    CC75

  10. User Info Menu

    AW: Lethargie bei Depression

    Hallo Caro,
    danke, dass du fragst.
    Es geht so, ehrlich gesagt. Ich kann mit diesen "Bewertungen" nicht aufhören, d.h. ich schaffe es nicht milde mit mir zu sein, so wie du es geschrieben hast.
    Ich sehe wie unglaublich gut es mir geht (von außen betrachtet) und doch rinnt mir mein Leben davon. Außerdem weiß ich (man) ja alles, wie man denken könnte, sich verhalten könnte, Übungen und Aktivitäten usw.
    Nur - ich mache es einfach nicht und logischerweise geht es mir dann schlecht und ich bin sehr traurig, der Teufelskreis. Ich will ja NUR eine andere sein.
    Wie handhabst du das?
    LG Kate

Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •