+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 73 von 73

  1. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    1.039

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    Ich kenne euren Sunday Blues auch!
    Inzwischen (aber auch erst seit ein paar Jahren) empfinde ich ihn nicht mehr.
    Aber als Kind schon, so ab 5, 6 Jahren, hatte ich an Sonntagabenden bzw. -spätnachmittagen regelmäßig ein traurig-einsames "Abschiedsgefühl".


  2. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    674

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    Zitat Zitat von Kopf-Herz-Bauch Beitrag anzeigen
    Ich kenne euren Sunday Blues auch!
    Inzwischen (aber auch erst seit ein paar Jahren) empfinde ich ihn nicht mehr.
    Aber als Kind schon, so ab 5, 6 Jahren, hatte ich an Sonntagabenden bzw. -spätnachmittagen regelmäßig ein traurig-einsames "Abschiedsgefühl".
    Dieses Gefühl kenne ich auch. Ich dachte, das ging nur mir so.
    Als ich eine Zeit lang in meinem Job Schwierigkeiten hatte, kam das ein wenig zurück. Seit ich meine Stunden reduziert habe und in einem anderen Haus (glücklicherweise mit viel Natur drum herum) arbeite, hat sich das wieder gegeben. Ich gehe halt gern zur Arbeit am Montag.

    Mir hilft die Natur ungemein, wenn ich einen Blues habe. Ich könnte mir auch vorstellen, mich um Tiere im Tierheim zu kümmern und mich da einzubringen. Ich denke da immer wieder dran. Irgendwann kommt das vielleicht. Ich mag vor allem Hunde und kann auch keinen haben. Ich habe aber auch null Probleme damit mich alleine in ein Café zu setzen, was zu lesen, oder zu schreiben dabei, Leute anzuschauen und im besten Fall mit jemandem ins Gespräch zu kommen. Mache ich oft, obwohl ich sicher oft jemanden finden würde der/die mitkommt. Will ich gar nicht.
    Geändert von Wegwarteline (13.09.2019 um 13:13 Uhr)

  3. Inaktiver User

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Hilft es wirklich, wenn jetzt hier wer schreibt, "Ich kann Dich gut verstehen, es geht mir genauso"....?
    Ja, ich kann mir vorstellen, dass Manu das hilft. Wobei ihr das natürlich selbst überlassen bleibt.

    Erstens hilft es vielen, zu wissen, dass sie mit ihren Sorgen und Problemen nicht alleine sind. (Und gerade das Alleinesein mit ihren Problemen macht Manu ja schwer zu schaffen.)
    Man fühlt sich schon mal weniger wie eine Außerirdische
    Gleichzeitig hilft eben diese Verbundenheit: und sei es nur durch das Wissen, dass da jemand anders ist, der auch - ungefähr - den gleichen Weg geht.
    Im ärgsten Sumpf braucht man halt gerade mal DAS. Oder zumindest jemand, der, wenn schon nicht selbst betroffen, bereit ist, diesen Weg ein bisschen mitzugehen - als Stütze (und das kann schon durch reine Anwesenheit passieren, und durch vorurteilsfreies Zuhören).

    Später, wenn man wieder (ge)fest(igt)eren Boden unter den Füßen hat - kann man sich an die Lösung des Problems machen.
    Wobei, zweiter Punkt, es helfen kann, wenn man sich mit anderen Betroffenen austauscht. Die vielleicht schon näher an der Problemlösung dran sind.

    Manuu, ich hoffe, es geht dir gut - melde dich doch wieder mal. Und schreib im "Los, Tiere"-Strang mit (bzw. lass es deine Vierbeiner für dich tun), der ist lustig

+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •