+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 73

  1. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    469

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    Zitat Zitat von Manuu Beitrag anzeigen
    Nein, ich bin durch meine Krankheit schon in Frührente.
    Im der Woche kann ich immer mal etwas planen, einkaufen, Auto waschen, mit anderen Gassi gehen.
    Aber am Wochenende ist es ruhig, alle sind zu Hause, haben Familie
    Ich bin dann noch alleiner und die Stunden wollen nicht vergehen ..
    Ok, dann kann man es ja eigentlich eingrenzen bei dir, dass es hauptsächlich an den Wochenenden schlimm ist und dass es eigentlich darum geht, dass du einen Partner möchtest, dauerhaft. Soll ich dir was sagen? Da geht es dir wie ganz, ganz vielen Menschen. Das hilft dir nicht. Da kann ich nur sagen weiter suchen. Mit dem Hund, den Hunden mal andere Wege einschlagen morgens und mal Ausschau halten, was da so kreucht und fleucht. Ins Gespräch kommen und mal erwähnen, wenn es passt, dass man wen sucht (vielleicht sucht ein Verwandter/Bekannter des Gesprächspartners auch)... es gibt eigentlich viele Möglichkeiten. Der Punkt ist nur, dass man wirklich offen sein sollte und gut Öhrchen und Äuglein einsetzt. Manchmal findet sich auch wer in Anzeigen der Tageszeitung. Eigentlich gibt es viele Möglichkeiten, auch für Leute über 60.
    Auf jeden Fall musst du raus gehen, es kommt niemand zu dir.


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.201

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    Manuu

    ich habe mal, nach deinen früheren Strängen geschmökert.
    Ich gebe zu, ich habe immer nur die Titel gelesen. Mehr finde ich auch nicht angemessen. Du lebst ja jetzt und nicht z. B. 2012....

    Was mir aber auffällt ist, dass du dir von einem Mann den Himmel auf Erden versprichst und dir er als Lösung aller Sorgen erscheint.
    Du scheinst, allein um die Frage zu kreisen, wie du einen Kerl abkriegst.
    Ich denke, wenn es dir gelänge, das sein zu lassen. Bzw. dir auch mehrere, andere Option vorstellen zu können, wie ein schönes Leben aussehen könnte, dann würdest du dich nicht so mies fühlen.

    Im Gegenteil, ich würde dir sogar dringend raten, lass die Kerle Kerle sein, schaff dir lieber noch einen Hund an.
    Nicht, weil ich Männer hasse etc. pp.
    Sondern weil ich glaube, dass es dir seit längerem am Instinkt für "guter Kerl" fehlt. Und das schadet dir sehr.

    [editiert]

    Tipp of the day
    schnapp dir die Bande und geht mal Gassi wo ihr noch nie ward. Dauer: mind. 2h - jeden anderen Hundebesitzer, den ihr zufällig vielleicht trefft, quatscht du an: "Sie haben ja auch einen sehr schönen/großen/braunen/.../" (ich hätte grad gerne einen Kaffee )
    Und dann Gegenlob genießen!
    Und kauf auf dem Heimweg der Katz' eine Dose Thunfisch, sonst bockt die den ganzen Abend, weil "einsam daheim"
    Geändert von katelbach (10.08.2019 um 18:29 Uhr) Grund: Crossposting

  3. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.670

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    Ich weiß, es ist ein heißes Eisen, aber ich berichte Dir trotzdem mal von meiner Erfahrung mit einem bipolaren Partner.
    Ob das auch auf dich zutrifft, weiß ich nicht, aber das kannst du ja dann für dich beantworten.
    Dieser Ex-Partner hat mich nachdem Schluss war, gefragt, warum ich gegangen bin, er wolle nicht für immer allein sein und die Beziehung zu mir war die längste, die er hatte, das war nicht mal ein Jahr.

    Der Mensch, der das hat, kennt das nicht anders, aber für einen Partner ist es nicht leicht, mit einem bipolaren zu leben, der (Phyllis schrieb schon was in die Richtung) vielleicht medikamentös nicht gut oder gar nicht eingestellt ist. Mein Ex weigerte sich Medikamente zu nehmen. Nur wenn er ein manische Phase selber nicht ertrug, nahm er Tabletten. In depressiven Phasen lag er auf dem Sofa, ging zwar zur Arbeit, aber sonst konnte er weiter nichts tun. Er brauchte manchmal 5 Tage auf eine SMS zu antworten. War wegen jeder Kleinigkeit aufgebracht und empfindlichst.
    Es gibt wohl eine Empfehlung, dass es Depressiven und Bipolaren besser geht, wenn sie ein regelmäßiges Leben leben, also auch am WE früh (zur gleichen Zeit wie in der Woche) aufstehen und so weiter. Das konnte ich ihm leider nicht bieten, ich schlafe gern aus und gehe abends lang aus. Ich habe ihn sehr geliebt, aber ich konnte so nicht mit ihm leben. Drei Monate depressive Phase sind einfach zu lang.
    Was ich dir damit sagen will, ist, eventuell doch noch mal medizinische Hilfe anzunehmen, es gbt ja auch Entwicklungen und viele verschiedene Medikamente. Vielleicht kann man dir ja doch noch helfen?
    Es liest sich wirklich sehr traurig, was du schreibst, das tut mir leid.
    Vielleicht ist das mit dem Ehrenamt eine gute Idee?
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )


  4. Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    40

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    Nein Schafwolle , andersrum ...
    Ich bin in Rente weil ich schon über 10 Jahre Depressionen und eine bipolare Störung habe.
    Das ich in Rente bin ist eine sehr große Erleichterung...
    Der Druck ist weg ....Hatte soviel Arbeitesplätze und wollte es unbedingt schaffen , aber meine Krankheit hat mir nach wenigen Wochen wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht ...
    Sei mir nicht böse, aber irgendwie versteht ihr es nicht um was es mir geht!!!!


  5. Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    40

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    Oh man, danke ihr Lieben für Eure Antworten.
    Aber ich bin schwer enttäuscht was ihr da so schreibt!
    Ich habe das Gefühl, das dies hier nicht die Gruppe für Depressionen ist, bzw. , das ihr das kennt oder selbst erlebt und mich versteht... schade hatte echt Hoffnung das ich hier mal über das Thema allein sein und Einsamkeit schreiben kann und ihr mitfühlen könnt, weil ihr das auch kennt !!!
    - ich habe keine Haus und wäre auch nicht froh darüber .
    - ich suche nicht Hals über Kopf nach einem Mann , der mich glücklich machen soll!!!!
    - und danke für die Tipps zur Abwechslung und Unternehmungen .
    - Ich habe Ablenkung ich bin unterwegs, sowie es mir mit einer Depression/ bipolaren Störung möglich ist ( Angst vor Menschen, zu vielen Menschen an einem Fleck, Rückzuggedanken ect.) Vielleicht gibt es hier jemand der sich mit dieser Krankheit auskennt!!?
    Es ist einfach nicht gut, irgendetwas zu schreiben, wenn man nicht weiß wie ein Depressiver tickt.
    Ich wollte hier NUR über meine Einsamkeit, mei Alleinsein schreiben , mit der Hoffnung hier jemand zu finden, der auch in solchen Schuhen steckt und wo man sich austauschen kann, ich dachte dieses Forum sei richtig!!!
    Danke für Eure Nachrichten , ihr habt es gut gemeint ( nicht alle) , aber leider bringt es mir nichts und es kostet einfach zu viel Kraft mich hier nur rechtfertigen zu müssen ....


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.201

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    wenn dann gescheit
    Geändert von R_Rokeby (10.08.2019 um 19:25 Uhr) Grund: unangemessene Wortwahl

  7. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    4.551

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    Ich schreibe hier nur als normaler Nutzer -
    aber ich finde einige Antworten diesem Unterforum und dem damit besonders schützenswürdigen Thema auch nicht angemessen.

    Menschen mit Depression sind oft besonders dünnhäutig und noch leichter verletzbar als jemand, der mit beiden Beinen gut im Leben steht.

    Ich würde mir wünschen, daß dieser Tatsache vor etwaigen Posts Rechnung getragen wird.


    Liebe Manuu,
    ich habe heute leider nicht viel Zeit, aber ich melde mich diese Woche nochmal hier.

    Dir alles Liebe
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin


  8. Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    40

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    Danke Sternenfliegerin, ja leider kann hier jeder schreiben. Ihr müsstet unangemessene Nachrichten und deren Schreiber löschen dürfen! Der letzte Post ist der Hammer und müsste mit Schreiber bitte gelöscht werden.

    [editiert]
    Geändert von katelbach (10.08.2019 um 19:09 Uhr) Grund: persönliche Auseinandersetzungen bitte per PN

  9. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.670

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    Zitat Zitat von Manuu Beitrag anzeigen
    Danke Sternenfliegerin, ja leider kann hier jeder schreiben. Ihr müsstet unangemessene Nachrichten und deren Schreiber löschen dürfen! Der letzte Post ist der Hammer und müsste mit Schreiber bitte gelöscht werden.
    Wen meinst du?
    Hier kann übrigens auch jeder lesen, nicht nur die angemeldeten Mitglieder. Darüber muss man sich im Klaren sein.
    Gibt es vielleicht extra Communities für Depressive? Oder du gründest hier ein Gruppe, dann kannst du bestimmen, wer rein darf und mit dir schreiben?
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  10. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.135

    AW: Einsam und allein und wöchentlich grüßt das Wochenende

    Genau das ist es doch, was ich mich auch frage.

    [editiert]

    Habe ich Depressionen, kann ich mich zu nichts aufraffen, was nützt mir dann jemand, der auch nur auf dem Sofa sitzt und stundenlang auf einen Apfel auf dem Tisch starrt, ihn aber nicht essen kann, weil er sich nicht aufraffen kann?

    Was genau erwartest du denn wirklich für Antworten?

    Geht es mir mit der Depression besser, will ich mich da mit jemandem austauschen, der mich statt aufzumuntern noch weiter daran hindert, dass ich mich fallen lassen kann?

    Definier doch mal die Art von Hilfe, die du wünschst, wie sollte derjenige gestrickt sein?

    Und wieviel gibst du jemandem, der gerade um sich schlägt...?

    So in etwa:

    [editiert]
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.
    Geändert von katelbach (10.08.2019 um 19:10 Uhr) Grund: unangemessene Wortwahl; Zitat angepasst, da Original gelöscht

+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •