+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 47 von 47

  1. Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    340

    AW: Venlafaxineinnahme

    Liebe Glücksmoment, ich leide schon sehr, sehr lange unter Depressionen, nehme Cymbalta. Und die Wortfindungs- und Konzentrationsstörungen sind ziemlich sicher nicht so sehr Nebenwirkung des Medikamentes, sondern typisch für das Krankheitsbild.
    Meine Ärztin hat mir das so versucht zu erklären, daß das Gehirn mit anderen Sachen so beschäftigt ist, dass eben Gedächtnis-, Sprach- und Wortfindungsstörungen passieren.
    Ich wünsche Dir alles Gute.


  2. Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    86

    AW: Venlafaxineinnahme

    Ich nehme auch Duloxetin /Cymbalta und habe keine Gedächtnis- oder Wort-Probleme, das wäre bei meiner Arbeit auch sehr störend. Die einzigen Nebenwirkungen am Anfang war Verstopfung, aber das verging und ließ sich gut mit Ballaststoffen behandeln.
    Für mich ist Duloxetin ein Segen, weil es auch gegen Schmerzen wirkt, m. E. neben dem veralteten Amitryptilin das einzige Antidepressivum, dass auch gegen (Nerven)schmerzen wirkt.


  3. Registriert seit
    01.04.2019
    Beiträge
    89

    AW: Venlafaxineinnahme

    Liebe Gemeinde,

    seit 10Jahren nehme ich o.g Medikament zum "runterkommen"; da zuviel Energie und Unruhe
    (Noch einiges mehr)

    Wechsel der Lebensumstände und deutliche Besserung im Alltag


    Einnahme von 225mg über Jahre runter auf 37,5

    Davon nun sehr sehr sehr langsam runter bis irgendwann garnicht mehr

    Beginn des Ausschleichens von den 37,5 ; September 2019

    Auf 0 möge sein : Ende 2020, bis MItte 2021

    Ich hab große Angst vor den Wirkungen des Absetzens, da ich schon bei 1xmaligem Vegessen der Einnahme gegen die Tür laufe und will das so gut es geht vermeiden

    Nach einem großen Blutbild (u.A diesbzgl) kommt nun raus, kein Venlafaxin nachweisbar

    Ich leide unter Extremsschwitzen und noch extremerem Brustwachstum.
    Hört nicht auf


    Ich bin etwas ungehalten, hätte ich doch früher schon an Absetzen gedacht, dann wäre es sooo weit, bzw soo groß ev nicht gekommen

    Der Arzt meinte, es gibt seltene Ausnahmen, da geht die Wirkung eher ins Gewebe, denn ins Blut?

    Habt Ihr davon gehört, selbst erlebt oder kann eine Ärztin unter Euch von Erfahrungen oder Forschungsergebnissen berichten?



  4. Registriert seit
    11.11.2016
    Beiträge
    1.232

    AW: Venlafaxineinnahme

    Ich hatte den Tipp schon geschrieben:

    Lies im adfd-Forum und melde dich gegebenenfalls dort an. Es ist ein Selbsthilfeforum von Betroffenen, die sich gut auskennen mit dem Ausschleichen von Psychopharmaka und deren Nebenwirkungen. Dort bekommst du kompetente Beratung.


  5. Registriert seit
    01.04.2019
    Beiträge
    89

    AW: Venlafaxineinnahme

    Vielen Dank, Panatal

    Ich hatte es nicht mitbekommen

    Gehe mal forschen!!


  6. Registriert seit
    01.04.2019
    Beiträge
    89

    AW: Venlafaxineinnahme

    Ich gebe mal ein update zum Absetzen:

    Ich nehme derzeit von 1 länglichen Tablette 37,5 mg nur noch ca 9mg

    Habe sie geteilt und geteilt.

    MIr vorher Leerkapseln gekauft u eingelegt.

    Ist also nicht mehr sooviel an Venlafaxin drin und bisher gibt es keinerlei Unannehmlichkeiten

    Im Gegenteil, mir geht es innerlich besser.

    Ich kann es kaum fassen, da ich derzeit stark eingebunden bin und schon als Gesunde Stress gefühlt hätte

    Meine innere Unruhe ist total weg, kein erhöhter Pulsschlag mehr

    Mittlerweile denke ich, ich hätte es früher absetzen können, was aber von mehreren Ärzten nicht unterstützt wurde

    Es ist wie o.g eh kein Wirkstoff mehr im BLut nachweisbar

    Nun geht es an die letzten Milligramm und ich hatte Glück, trotz der derzeitigen Engpässe Kapseln mit Kügelchen zu bekommen

    Diese werde ich für den Rest des Absetzens nehmen

    Natürlich gaanz langsam!!

    Ich bin sehr sehr gespannt, da ich ausschließlich furchtbares über das Absetzen gelesen habe


  7. Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    501

    AW: Venlafaxineinnahme

    Danke für deine Infos bezüglich des langsamen absetzten vom Venlafaxin Scacci!

    Ich habe nun eine 5 wöchiges psychosomatische Reha bewilligt bekommen! Am 25.3.geht es los.

    Ausser Corona macht mir bzw.der Rehaeinrichtung einen Strich durch die Rechnung... grübel..

    Ich war so happy als ich die Bewilligung bekam und nun kommt das Virus...habe eine asthmakranke Tochter...

    Wünsche euch allen das ihr gesund bleibt und ein schönes Wochenende!

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •