+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

  1. Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    346

    Wie wird man das Morgentief los? verzweifelt...

    Hallo ihr Lieben,

    bin wieder seit zwei Wochen etwa in einer depressiven Phase. Ich arbeite an mir und dem verursachenden Problem. Aber dieses Morgentief macht mich fix und fertig. Kann nicht aufstehen, kein Antrieb zu nichts, bekomme die einfachsten Sachen nicht geregelt.
    Im Laufe des Tages bessert es sich und abends fühle ich mich den Umständen entsprechend ok.

    Wie wird man dieses scheiß Gefühl am morgen los?


  2. Registriert seit
    19.12.2018
    Beiträge
    2.120

    AW: Wie wird man das Morgentief los? verzweifelt...

    Aufstehen, wenn du wach wirst. Ist es um vier Uhr? Raus aus den Federn und Frühsport machen. Am besten draußen. Joggen. Ausprobieren. Das hilft wirklich!


  3. Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    346

    AW: Wie wird man das Morgentief los? verzweifelt...

    Zitat Zitat von third_thought Beitrag anzeigen
    Aufstehen, wenn du wach wirst. Ist es um vier Uhr? Raus aus den Federn und Frühsport machen. Am besten draußen. Joggen. Ausprobieren. Das hilft wirklich!
    Ich schaffe es mich aber nicht, mich zu irgendwas zu motivieren, geschweige den duschen, Haare waschen, etc. Bin derzeit auch krank geschrieben.


  4. Registriert seit
    19.12.2018
    Beiträge
    2.120

    AW: Wie wird man das Morgentief los? verzweifelt...

    Hm, krankgeschrieben sein hilft in solchen Phasen nicht unbedingt. Der Mensch braucht einen Grund, morgens aufzustehen. Arbeit hilft da. Wie lange bist du krankgeschrieben? Ich würde das nicht unbedingt verlängern lassen.

    Ich kenne ja deinen anderen Strang... Liebeskummer macht die Sache nicht besser Geh wieder arbeiten! Das lenkt ab, strukturiert und gibt dem Leben einen Sinn.

  5. Avatar von Sonnenblume_205
    Registriert seit
    27.01.2015
    Beiträge
    489

    AW: Wie wird man das Morgentief los? verzweifelt...

    Hallo Pink-is-my-colour ,

    ich kenne deinen anderen Strang nicht. Dein Problem mit "geh wieder arbeiten" zu lösen, fühlt sich für mich allerdings beim Lesen nicht richtig an, denn oft ist das nicht so einfach und du bist sicher aus gutem Grund gerade AU geschrieben.

    Kommst du nicht in die Gänge, weil du "körperlich schlapp" bist oder "siehst du keinen Sinn drin, aufzustehen"?
    Ich möchte dir einfach mal reinschreiben, welche Gedanken mir dazu so kommen im Augenblick - vielleicht ist ja IRGEND was brauchbares für dich (oder für jemand anderes) dabei.

    Du bist ja sicher dabei deine Tage mit Dingen zu füllen, die dir gut tun. Falls nicht - wäre hier schon mal ein guter Anfang.
    Vielleicht hilft dir auch eine Art "Ritual", ein immer gleicher Ablauf jeden Morgen?
    Wie das für dich aussehen könnte, das kannst nur du erfühlen, was auf dich passen könnte.

    Möglich wäre: Aufstehen, ausgiebig strecken, anziehen, RAUS, zu fuß eine kleine Runde durch die kalte Morgenluft - achtsam. Was hörst du? Vögel? Autos? Wind? Wie riecht die Morgenluft für dich? Frisch? Abgase? Ist es heute kühl/warm/angenehm/nass... Vielleicht blüht schon irgendwas das du riechen kannst? Vielleicht findest du unterwegs auch einen Baum/Bach/whatever, nach dem du jeden Morgen "gucken" kannst? (Schon wieder neue Blüten? Hat noch ein Krokus im Park aufgemacht? Ist heute vielleicht wieder der Goldfisch im Bach zu sehen?) und wenn du magst - über den Bäcker zurück. Jeden Morgen DEIN frisches Brötchen, von dir, für dich. Vorfreude auf den ersten Schluck heißen Kaffee, wenn du dann schon was GELEISTET hast - nämlich DEINE Morgenrunde zu gehen.

    Dadurch kommst du auch "in Bewegung". Und durch den immer gleichen Ablauf läuft es vielleicht "automatischer" ab, nach dem Weckerklingeln/Aufwachen?
    Oder die allmorgendliche Yoga-Runde? Tanzeinlage? Heiße Dusche? Zeitung holen und lesen? in RUHE?


    Würde dir Struktur, ggf. ein "Stundenplan" helfen? Ich habe jemanden im Bekanntenkreis, der sich seine Woche so aufgeschrieben hat, um Struktur zu kriegen. Das ist wirklch ein Wochenplan, da steht dann wirklich auch drauf "duschen" oder "Einkaufen: Brot und Milch" und an einem Tag ist dann "ausgiebiges Bad" dabei, oder "Spaziergang bis X" oder oder oder... Auch ganz normale Alltagsdinge. Aber eben strukturiert. Und daran kann man sich entlanghangeln, wenn man so in der Luft hängt.


    Und: Du MUSST NICHT jeden Morgen jubilierend aus dem Bett springen und "Hurraaaaaaaaaaaaaaaa, neuer Tag, lass dich umarmen!!" rufen. Es genügt, dass du aufstehst. Wirklich.

    Alles Gute wünscht
    das Blümchen
    ~ Du bist der Himmel. Alles andere- ist nur das Wetter (Pema Chödrön)~

  6. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.758

    AW: Wie wird man das Morgentief los? verzweifelt...

    Zitat Zitat von third_thought Beitrag anzeigen
    Hm, krankgeschrieben sein hilft in solchen Phasen nicht unbedingt..
    Das sehe ich nun nicht so. Sie ist sicher nicht umsonst krankgeschrieben. Und in den Job zu gehen, sollte sicher nicht der einzige Grund sein, aufzustehen und in die Gänge zu kommen. Ganz im Gegenteil.

    Aber das ist ja auch sicher der Grund, warum Hausärzte nur 3 Wochen krankschreiben dürfen was psychische Themen angeht und man dann zum Facharzt verwiesen wird. Ich gehe davon aus, der Facharzt wird sie schon zu Recht krankgeschrieben haben.


  7. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    34.397

    AW: Wie wird man das Morgentief los? verzweifelt...

    Zitat Zitat von Pink-is-my-colour Beitrag anzeigen
    Ich schaffe es mich aber nicht, mich zu irgendwas zu motivieren, geschweige den duschen, Haare waschen, etc. Bin derzeit auch krank geschrieben.
    akzeptiere, dass du krank bist. ich würde das Morgentief mal Morgentief sein lassen (und dich halt durchwursteln wie es geht) aber dafür sorgen, dass du im Abendhoch möglich viel Positives, Konstruktives und vor allem auch Abwechslungsreiches schaffst!

    und dich dann langsam von hinten nach vorne arbeiten.

    Es gibt einen Nerv, den Vagusnerv (der wandernde - vagabundierende Nerv), der hat viel mit guter Laune zu tun, und es gibt eine Menge recht einfacher Tricks und Methosen, um ihn zu stimulieren:
    https://www.functional-basics.de/vagusnerv-stimulieren/

    meine Lieblingsmethode ist, erst heiss zu duschen dann kalt (für jene Tage, wo du es in die Dusche schaffst, eventuell eine Idee?). Das belebt sehr gut, ich möchte es nicht mehr missen.

    aber ich würde mit kleinen Schritten vorgehen, Depressionen sind zäh - und eher darauf achten, aus den guten Zeiten so viel wie möglich rauszuholen, und zu akzeptieren, das schlechte Zeiten schlechte Zeiten sind.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  8. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.758

    AW: Wie wird man das Morgentief los? verzweifelt...

    @Bae für Deinen Post gesamt


  9. Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    346

    AW: Wie wird man das Morgentief los? verzweifelt...

    Problem ist auch, dass ich nur ca. 3 Std schlafe. Nehme zwar Tropfen, aber die lassen mich eben nur 3 Std schlafen. Danach wird mein Körper total unruhig mit alle zwei Minuten aufwachen. Ich schaue TV, lese und höre geführte Meditationen. Hilft aber alles nicht.

    War gerade schon spazieren. Der Druck in der Brust ist etwas weg, sonst unverändert schlecht.

  10. Avatar von Mendo
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    1.586

    AW: Wie wird man das Morgentief los? verzweifelt...

    Liebe Pink,
    bist Du denn in Behandlung wegen Deiner Depressionen?

    Es ist eine schwere Krankheit.

    Meine psychosomatische Ärztin hat mir geraten, liegen zu bleiben und Schlaf nachzuholen. Ich konnte auch nicht aufstehen.

    Ich habe jede Menge mit Alternativmedizin und Antidepressiva ausprobiert. Letztendlich geholfen haben mir antriebssteigernde ADs.
    Bevor hier ein Shitstorm losgeht deswegen . ich hatte eine schwere Depression.
    Too blessed to be stressed

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •