+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 32 von 32
  1. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.482

    AW: Kann ich meinen Therapieplatz wechseln?

    Zitat Zitat von lily7 Beitrag anzeigen
    Das war nun meine erste Anlaufstelle und ich bekam schnell einen Termin, wichtig war mir nur dass es ein Psychologe ist.
    Ich weiß, dass es zuwenig Therapeuten bei dem hohen Bedarf gibt und die Wartezeiten sehr lang sind, dennoch würde ich nicht den Erstbesten nehmen. Kompetenz und die Chemie müssen stimmen, um ein Vertrauensverhältnis aufbauen zu können. Das in Therapie die halbe Miete.

    aber es ist nicht schön, wenn du einen guten Therapieplatz hattest und dir dann vor der Nase die Tür zugeschlagen wird, nur weil sie keine PV mehr nimmt.
    Auch wenn es Jahre zurückliegt, war das all die Jahre meine Stütze im Hinterkopf, dass ich eine Anlaufstelle habe.
    Ich kann verstehen, dass Du enttäuscht bist. Aber jeder Therapeut kann aus welchen Gründen auch immer eine Zusammenarbeit ablehnen.
    Jemand Neues kann auch eine Chance für Dich sein, genauso wie der Wechsel der Therapieform. Also anstelle von VT, z.B tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie.
    Und wenn Du die Therapieform wechselt hast Du, meines Wissens, auch keine 2 Jahre Wartezeit bis Du eine neue Theapie beantragen kannst.

  2. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.078

    AW: Kann ich meinen Therapieplatz wechseln?

    Das gilt alles für die gKV. Lily ist privat versichert, da ist oft ein Limit pro Jahr oder eine Gesamtstundenzahl im Vertrag.

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •