+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: schüchtern?

  1. Inaktiver User

    schüchtern?

    Guten Tag,

    ich bin neu hier und habe folgendes Problem:

    ich werde von anderen Leuten sofort als schüchtern wahrgenommen/eingestuft, obwohl das überhaupt nicht mein eigentliches Naturell ist.
    In der Schulzeit wurde ich mal gemobbt, auch am Arbeitsplatz. Seitdem habe ich dies offenbar als "Makel" an mir, den ich nicht wirklich loswerde und es macht mir das Leben schwer, ohne dass dies eigentlich nötig wäre.
    Gestern war ich mit einer Freundin unterwegs und saß nichts böses ahnend mit ihr in einem Café, bis sie irgendwann meinte, ich bräuchte wohl "professionelle Hilfe", quasi aus dem Nichts heraus. Es war vorher nicht einmal irgendwas besonderes gesagt worden, ich war einfach nur anwesend und mit ihr verabredet gewesen und wir hatten übliche Gesprächsthemen...was man sich halt so erzählt, dass es schwierig ist Arbeit zu finden und sowas halt.

    Ich bin meist einfach nur da, tue indem Fall gar nichts weiter, sondern sitze einfach nur da, unterhalte mich oder trinke irgendwas, meist Kaffee...und einfach so wird sowas dann spontan rausgehauen.
    Woran liegt sowas, und was kann man da tun? Es ist ja auch so, dass ich dies auch als ziemlich langweilig empfinde. Es blockiert einfach jede normale Kommunikation mit der Folge, dass ich mich daraufhin erst wirklich blockiert fühle, nachdem sowas gesagt wurde, obwohl ich es vorher gar nicht unbedingt war und mir als Folge dessen auch die Gesprächsthemen ausgehen.
    Gibts da irgendwas, was man dagegen tun kann ?

    Vielen Dank.

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    30.000

    AW: schüchtern?

    Du kannst Leute, die so was sagen, fragen, "Warum sagst du das jetzt?" oder, "Warum denkst du, daß es eine gute Idee wäre, wenn ich das mache?", oder "Hast du Erfahrung damit?"

    Vielleich kommt dann, "Naja, mein Cousin hatte so ein Jobcoaching und hat dann auch einen Job gefunden." Oder sie ist im Problemlösungmodus, das kann so eine Angewohnheit sein, bei der der Problemlöser nicht immer das richtige Problem löst. Aber auch da, Fragen richtet den Scheinwerfer auf das Verhalten und kann zu Erkenntnisfortschritten führen.

    Magst du deine Freundin?

    Weißt du, welche Marotten und Gewohnheiten von Leuten bei dir als "schüchtern" gelesen werden? Kannst du jemanden fragen, der dich kennt?

    Nimm nichts, was dir gesagt wird, als die Steintafeln vom Berg Sinai. Was die Leute sagen, ist ihre eigene Interpreatation ihrer eigenen Wahrnehmung. Für dich ist das erst mal nur eine Idee, die du abklopfen kannst. Wenn mehrere Leute das gleiche sagen, hast du eine Stelle wo deine Selbstdarstellung nicht mit dem, was du bist, übereinstimmt, und du kannst versuchen, es passender zu machen. Ob mit Unterricht oder ohne.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •