+ Antworten
Seite 89 von 89 ErsteErste ... 3979878889
Ergebnis 881 bis 886 von 886

  1. Registriert seit
    24.10.2019
    Beiträge
    120

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Hallo, tut mir Leid, dass ich mich erst jetzt wieder melde.

    @Simpleness2: Medikamente gegen Depression habe ich noch nie eingenommen. Ich habe auch ein wenig Angst vor Nebenwirkungen, um ehrlich zu sein.
    Wenn es aber wirklich nicht besser wird, werde ich auch darüber mal nachdenken.

    @erdbeerherz: Das hört sich gut an, dass es dir besser geht! :)

    Ich musste jetzt tatsächlich ein paar Tage am Stück früher aufstehen und tatsächlich scheint das ein wenig geholfen zu haben. Und auch sonst sind ein paar Dinge passiert, die mir Aufwind gegeben haben, unter anderem ist ein Projekt, an dem ich sehr lange mitgearbeitet habe, endlich enthüllt worden und die Reaktionen darauf waren sehr positiv. Und gestern habe ich ein Tagessseminar besucht, wo ich überraschend viele Leute, die ich kenne, getroffen habe. Das war sehr schön und auch das Seminar war interessant.

    Ich will jetzt nicht sagen, dass alles wieder gut ist, aber zumindest fühlt es sich gerade ein wenig besser an. Und wenn ich heute nach dem Seminar, das ich gleich habe, und ein bisschen Masterarbeit alle Löffel aufgebraucht haben sollte und es wieder nicht zum Sport schaffe, dann ist das auch okay.


  2. Registriert seit
    24.10.2019
    Beiträge
    120

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Hallo, ich wollte kurz ein kleines Update zu meiner Situation geben (ich hoffe es ist okay, dass ich damit quasi doppelposte, weil nach meinem letzten Post hier niemand mehr was geschrieben hat?)

    Letzte Woche kam ein Schreiben von meiner Krankenkasse: Die Langzeittherapie ist bewilligt worden!

    Ich bin echt erleichtert. Jetzt kann es erst einmal weitergehen.


  3. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    891

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Hallo Lilly,
    schön, dass es dir etwas besser geht und auch deine Therapie bewilligt wurde :)

    Ich leide auch oft an Depressionen und habe gerade diesen Strang entdeckt.
    Im Winter finde ich das alles noch viel schwerer. Ist das bei dir unabhängig von der Jahreszeit?
    Dein "Löffelbeispiel" werde ich mir mal merken.
    Ich schreibe mir oft am Abend Stichpunktartig auf, was gut gelaufen ist. Das verbessert etwas meine Stimmung. Ich glaube, auf Dauer hilft es, positiver zu denken.

    Alles Gute weiterhin!

  4. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.613

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Zitat Zitat von LilyHydrangea Beitrag anzeigen
    Letzte Woche kam ein Schreiben von meiner Krankenkasse: Die Langzeittherapie ist bewilligt worden!
    Das freut mich für Dich.

    Du hattest im Verlauf des Stranges geschrieben:

    ja, ich habe therapeutische Hilfe. Allerdings liegen immer mehrere Wochen zwischen meinen Sitzungen
    Was ist der Grund für diese großen Abstände? Soll das so bleiben?


  5. Registriert seit
    24.10.2019
    Beiträge
    120

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    @Alina61: Vielen Dank! :)

    Zitat Zitat von Simpleness2 Beitrag anzeigen
    Das freut mich für Dich.

    Du hattest im Verlauf des Stranges geschrieben:



    Was ist der Grund für diese großen Abstände? Soll das so bleiben?
    Danke! :)

    Ich glaube, abgesehen davon, dass meine Therapeutin nicht so viele Termine freihat und sich am Anfang eben so ein Zwei-Wochen-Rhythmus eingependelt hat, gibt es dafür keinen wirklichen Grund.
    Wenn dann mal eine Sitzung aus irgendeinem Grund nicht stattfinden konnte, gab es auch schon mal Pausen, die länger als zwei Wochen waren.

    Zuletzt waren die Pausen länger, weil am Ende nicht mehr viele Sitzungen übrig waren und eben dieser Antrag durchlaufen musste (dauert wohl grundsätzlich etwa fünf Wochen, meinte meine Therapeutin).
    Also haben wir diese letzten Sitzungen so gestreckt, dass bei der letzten Sitzung eine Entscheidung da ist. Dann wäre wohl entweder eine Abschlusssitzung geworden oder eben die Sitzung, in der wir den weiteren Verlauf besprechen.

    Ist so ein Abstand zwischen den Terminen denn ungewöhnlich? Ich hatte durch Terminverschiebungen auch ab und zu mal Termine, die kurz aufeinanderfolgten und da habe ich mich immer mies gefühlt, weil sich meine Situation in den paar Tagen nicht wirklich verändert hatte und ich eigentlich gar nichts zu erzählen hatte. Dann kamen mir die Termine immer verschwendet vor.

    Ich habe leider noch keine Ahnung, ob/wo ich nächstes Jahr arbeiten werde, von daher ist es momentan sowieso schwierig, Termine abzusprechen. Wir haben vorsorglich schon mal die nächsten Termine festgelegt, da liegen jetzt in der Regel 1-2 Wochen dazwischen. Aber in meiner aktuellen Lebenssituation kann sich gerade vieles sehr schnell ändern.

  6. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.613

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Danke für die Erklärung.

    Zitat Zitat von LilyHydrangea Beitrag anzeigen
    Ist so ein Abstand zwischen den Terminen denn ungewöhnlich?
    Nein, zwei Wochen Abstand sind nicht ungewöhnlich, eher "normal". Längere Abstände halte ich nicht für gut, wenn man bei einem Thema bleiben und dies bearbeiten möchte.
    Geändert von Simpleness2 (03.12.2019 um 00:22 Uhr)

+ Antworten
Seite 89 von 89 ErsteErste ... 3979878889

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •