+ Antworten
Seite 6 von 87 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 863

  1. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.199

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Es gibt da einen Notfallhack, wirkt schnell, hat sich für mich sehr gut bewährt bei überschwemmenden Emotionen, Grübeln, düsteren Gedanken, körperlichen Stresssymptomen wie Herzklopfen und Schweisshänden...

    Nennt sich "4 x 4 -Atmung", oder auf Englisch auch "tactical breathing" und geht so:

    Ausatmen auf 1 - 2 - 3 - 4
    Luft anhalten auf 1 - 2 - 3 - 4
    Einatmen auf 1 - 2 - 3 - 4
    Luft anhalten auf 1 - 2 - 3 - 4

    ... und das ganze wieder von vorne.

    nach 3- 4 dieser Atemzyklen beginnt sich Beruhigung einzustellen, und wenn ich weiter mache, vertieft sich die innere Ruhe.

    mit richtig tiefer Bauchatmung funktioniert es besser als mit flacher Atmung. Die vier Phasen müssen auch nicht unbedingt alle genau gleich lang sein; Ausatmen tendenziell länger als einatmen, und ansonsten bitte auf persönliche Bedürfnisse anpassen und gucken, wo es am besten funktioniert.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  2. Registriert seit
    24.07.2016
    Beiträge
    161

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Ist das Layout des Forums bei euch jetzt auch anders?
    Muss mich erstmal neu zurechtfinden..

    An LaCraca:

    Du bist echt ein Engel...
    Selbst loben...ja versuche ich.Mein Problem ist,ich seh nur das Negative:
    Statt zu sagen: "Toll,ich habe schon den Einkauf geschafft und das Bad geputzt" sagt der innere Kritiker eher:
    "Meine Güte,jetzt bist Du schon so lange am krebsen,jetzt muss mal gut sein".
    Für mich ist gerade wichtig,es überhaupt zu bemerken,was es in mir denkt.
    Wenn ich es merke,kann ich gegensteuern.Falls ich nicht schon heule.
    Vorhin ging es wieder los mit zittern und Unruhe.
    Habe dann mit meinem inneren Kond gesprochen ,dass es ruhig traurig sein darf und weinen darf und Angst haben darf.Hat tatsächlich geholfen,dachte früher immer,sowas ist Quatsch.

    An Bae:

    das mit dem Atmen hab ich vorhin probiert,ich hab das Gefühl,es hilft.
    Vor allem kann man das denke ich auch in Bus und Bahn gut machen,da befällt mich die innere Unruhe gerne mal,besonders wenn es proppevoll ist..

    Fühle mich zittrig und schwach,menno...macht keinen Spass...
    Erstmal wieder hinlegen...


  3. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.199

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Zitat Zitat von GreenTree Beitrag anzeigen
    das mit dem Atmen hab ich vorhin probiert,ich hab das Gefühl,es hilft.
    Vor allem kann man das denke ich auch in Bus und Bahn gut machen,da befällt mich die innere Unruhe gerne mal,besonders wenn es proppevoll ist.
    ja das schätze ich auch daran, dass es unkompliziert ist und immer und jederzeit verfügbar. Mir ist's einmal passiert, dass ich mitten im vollen Bus in Tränen ausgebrochen bin, diese Erfahrung muss ich nicht wiederholen!

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  4. Registriert seit
    03.06.2016
    Beiträge
    392

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Mir ist's einmal passiert, dass ich mitten im vollen Bus in Tränen ausgebrochen bin
    Das ging mir einige Monate so. Schaute mich jemand an - liefen die Tränen. Jetzt wo Du es hier schreibst, denke ich gut, dass DAS vorbei ist. Den Fortschritt hatte ich noch nicht bemerkt.


  5. Registriert seit
    24.07.2016
    Beiträge
    161

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Mir ist das auch schon mehrmals passiert,dass ich in öffentlichen Verkehrsmitteln weinen musste und/oder angefangen habe zu zittern.
    Diese Parallelen erstaunen mich immer wieder,ich denke immer,ich bin die Einzige,der sowas passiert...
    Letztens hatte ich eine Panikattacke,da hab ich im Zug eine Frau angesprochen und gefragt,ob sie sich ein bisschen mit mir unterhalten kann.
    Es war mir so peinlich aber ich hatte Angst,ohnmächtig zu werden und die Unterhaltung hat geholfen,die Frau war auch sehr nett.


    Ich hab das heute schon mehrmals gemacht mit der Atemübung,die ist wirklich gut und holt einen direkt in´s Hier und Jetzt zurück.

  6. Avatar von LaCraca
    Registriert seit
    02.04.2002
    Beiträge
    841

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Die Atemübung ist toll, Bae! So eine einfache und effektive Geschichte, danke.

    GreenTree: super, dass du merkst, was du denkst! Dann wird es dir auch immer öfter gelingen, diese Gedanken zu hinterfragen oder zu stoppen. Und danke!

    Ich musste viel in der Arbeit weinen. Vor Erschöpfung oft. Oder auch beim Spazierengehen.


  7. Registriert seit
    21.08.2016
    Beiträge
    536

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Zitat Zitat von GreenTree Beitrag anzeigen
    Mir ist das auch schon mehrmals passiert,dass ich in öffentlichen Verkehrsmitteln weinen musste und/oder angefangen habe zu zittern.
    Diese Parallelen erstaunen mich immer wieder,ich denke immer,ich bin die Einzige,der sowas passiert...
    Letztens hatte ich eine Panikattacke,da hab ich im Zug eine Frau angesprochen und gefragt,ob sie sich ein bisschen mit mir unterhalten kann.
    Es war mir so peinlich aber ich hatte Angst,ohnmächtig zu werden und die Unterhaltung hat geholfen,die Frau war auch sehr nett.


    Ich hab das heute schon mehrmals gemacht mit der Atemübung,die ist wirklich gut und holt einen direkt in´s Hier und Jetzt zurück.
    Nee, du bist nicht die Einzige. Gibt ne ganze Menge, denen es so geht. Eigentlich bin ich ja wieder stabil - nur: heute hatte ich einen dummen Autounfall, nix schlimmes, aber ich bin immer noch durch den Wind. Ich konnte nicht mal zurück fahren, habe irre gezittert und heulen musste ich auch. Eigentlich wegen was Lächerlichem. *seufz*
    Ich habe festgestellt, dass ich nach wie vor nur wenig fehlertolerant gegen mich selber bin. Da muss ich echt noch üben.

    Ich hab recht lange gebraucht, bis ich wieder stabil war, ich schätze 2 Jahre? Keine Ahnung, es ist ja ein schleichender Prozess.
    Egal wieviel ich esse, es ist immer Platz für Nachtisch.

    Nachtisch geht nicht in den Magen, Nachtisch geht direkt ins Herz.


  8. Registriert seit
    24.07.2016
    Beiträge
    161

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Was hat Dir rückblickend geholfen um wieder stabil zu werden?
    Warst Du die ganze Zeit über krankgeschrieben?

    Gut,dass Dir nichts passiert ist bei dem Unfall ,kann mir aber vorstellen,dass einem die Nerven da durchgehen...


  9. Registriert seit
    21.08.2016
    Beiträge
    536

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Zitat Zitat von GreenTree Beitrag anzeigen
    Was hat Dir rückblickend geholfen um wieder stabil zu werden?
    Warst Du die ganze Zeit über krankgeschrieben?

    Gut,dass Dir nichts passiert ist bei dem Unfall ,kann mir aber vorstellen,dass einem die Nerven da durchgehen...
    Krank geschrieben war ich nur in der Phase, als ich medikamentös eingestellt wurde. Ich hab lange Citalopram genommen und ich habe wirklich alle Belastungen (auch Schönes leider) reduziert, um genug Kraft zu haben. Sehr regelmäßig gelebt, mit klarer Tagesstruktur. Und ich habe drüber geredet mit Freunden. Tagebuch geschrieben. Meine Arbeit war und ist sehr fordernd, aber auch sehr bereichernd.
    Als ich ein bisschen aus dem Loch rauskam, hab ich mir Kleinigkeiten aufgegeben. In den Strickladen fahren, einen Kaffee trinken, sowas. Klein, überschaubar, jederzeit abbrechbar. Dann habe ich mich entschieden, meine Lebenssituation zu ändern und wieder näher an die Familie zu ziehen. Kleine Schritte, viel Ruhezeiten. Erkennen, dass es manchmal einfach nicht geht und das akzeptieren. Im Job bin ich wieder richtig fit, ansonsten würde ich mich als stabil bezeichnen, aber ein paar Reste sind geblieben. Ich hab immer noch Problemchen mit dem Antrieb. Aber das ist okay. Wer sich lange nicht selber motivieren kann, braucht da sicher Zeit.
    Egal wieviel ich esse, es ist immer Platz für Nachtisch.

    Nachtisch geht nicht in den Magen, Nachtisch geht direkt ins Herz.


  10. Registriert seit
    24.07.2016
    Beiträge
    161

    AW: Wie habt ihr es aus der Depression geschafft?

    Ich hab solche Angst,dass ich nie wieder da rauskomme.
    Bin so erschöpft und muss ständig heulen,das ist echt nicht normal.

+ Antworten
Seite 6 von 87 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •