Zitat Zitat von Martiniblanc Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich leide auch schon seit Jahren unter Depressionen mal mehr mal weniger schlimm. Nun habe ich wieder tagelang einfach nur geweint und konnte nicht mehr aufhören.
Gestern bin ich dann zu meiner Hausärztin. Sie hat mir Sertralin dura 50 mg verschrieben. Gestern habe ich eine halbe genommen, heute eine Ganze.
Alles in mir sträubt sich dagegen. Momentan fühle ich mich müde, leichten Film auf den Augen, bisschen komisches Gefühl im Mund und Watte im Kopf. Morgen muss ich wieder arbeiten.
Ich will es wirklich nicht nehmen aber irgendwie möchte ich auch nicht noch mal weitere Jahre ständig traurig aufwachen, Ängste haben, traurig ins Bett gehen.
Therapie habe ich auch schon versucht. Ich frage mich ob ich mit den Depressionen leben muss.
Ich leide ganz schlimm unter Verlustängsten. Mein (Stiefvater) hatte bereits mehrere Schlaganfälle und sein Gehirn ist arg geschädigt. Sehr anstrengend für meine Mutter. Ich hänge sehr an Ihnen speziell an ihr und leide mit. Beim Job bin ich auch unglücklich und habe keine Kraft es zu ändern.
Ich würde gerne das Setralin wieder absetzen auch auf die Gefahr hin meine Ärztin zu erzürnen. Bisher ist alles in der Schublade verschwunden was sie mir verschrieben hat. Ich verstehe auch nicht warum ich mich so dagegen sträube...

Hallo Martinblanc

Ich weiss es ist etwas lange her doch wie bist du schlussendlich weitergefahren?ich bin in der gleicheb Situation wie du und bin hin und her gerissen