Antworten
Seite 896 von 900 ErsteErste ... 396796846886894895896897898 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.951 bis 8.960 von 9000
  1. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    MeinGott, ja die 'alten Impfschäden' - die Impfstoffe von heute sind doch in keiner Weise vergleichbar mit 60/70er Jahre. Ich kann diese Argumente überhaupt nicht (mehr) ernst nehmen ..und meine grosse, auffällige Pockennarbe ist ebenso Geschichte.
    Ernst nehmen kann ich die auch nicht, aber das Problem ist halt - jeder hat seine eigene Wahrnehmung. Und eine Frau, die solche Impfschäden mit eigenen Augen gesehen hat, aber kein Gefühl für Zahlen und Statistik hat und nur ihre eigene Umgebung beobachtet (in der es z. B. auch Menschen mit Polio-Spätschäden gibt, aber die haben sich diese vor der Existenz der Polio-Impfung geholt), und die bei so einem Fall wie dem von Dir zitierten Mediziner auch noch sagen würde "naja, dann war halt seine Zeit gekommen, wäre er nicht an Masern gestorben, dann vermutlich an was anderem", mit der kannst Du nicht diskutieren oder argumentieren.
    Da kannst Du nur hoffen, dass die niemanden ansteckt, wenn es sie erwischt.

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich kann das Inteview mit Gerhard Roth nicht in Gänze lesen, nur die hier ausgewählten Auszüge. Sie klingen interessant, aber letztendlich handelt es sich um keine fundierten Forschungsergebnisse, sondern um Annahmen. Roth ist u. a. promovierter Philosoph und das merkt man dem Text sehr deutlich an.
    ja

  3. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Ich bin für's Impfen und bin schon dreimal geimpft. Ich bin für die Impfpflicht ab sofort. Jedoch ist es schon so, dass manche Medikamente im Nachhinein viel Schaden angerichtet haben. Oder während der Verabreichung, trotz Studien und Zulassungen und das ist manchmal schwer abschätzbar oder wissenschaftlich ausleuchtbar. So sind z. B. die Contergankinder entstanden. Also ganz ohne ist das alles nicht - nur im Moment scheint es eben bei bestem Wissen und Gewissen das Beste zu sein.

  4. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ein ganzer Strauss , garniert mit viel und kurz vor Schluss hier an Xarin, KlaraKante und Katelbach*
    All eure Beiträge in den vergangenen Covid-19 Monaten haben mir immer gezeigt, dass es eine gute, sachliche Wissenschaftskommunikation auch über ein so schwieriges Thema gibt !
    Katelbach habe ich mir nach Berlin gewünscht als Sprachrohr der Regierung/en.
    Allen nochmals herzlichen Dank ..und wir sehen / lesen uns ja nebenan

    *sicherlich habe noch so einige sachliche Schreiber*innen vergessen, auch denen gebührt mein Dank!
    Ich möchte mich hier anschließen und auch "herzlichen Dank" sagen.

    Und noch mal eine Frage, sicherheitshalber: Wo genau lesen wir uns "nebenan"? Ist das das Forum befriendsonline net?
    Wenn Du es eilig hast, gehe langsam!

    Die wahre Achterbahn findet im Herzen statt!

  5. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von sildenvarslank Beitrag anzeigen
    Ich bin für's Impfen und bin schon dreimal geimpft. Ich bin für die Impfpflicht ab sofort. Jedoch ist es schon so, dass manche Medikamente im Nachhinein viel Schaden angerichtet haben. Oder während der Verabreichung, trotz Studien und Zulassungen und das ist manchmal schwer abschätzbar oder wissenschaftlich ausleuchtbar. So sind z. B. die Contergankinder entstanden. Also ganz ohne ist das alles nicht - nur im Moment scheint es eben bei bestem Wissen und Gewissen das Beste zu sein.
    Schönes Beispiel wie das so ist, mit der Faktenbasis bzw. der fehlenden.
    Und daraus folgt dann so ein Geraune wie "Also ganz ohne ist das alles nicht...".

    Contergan war der Anlass dafür, dass überhaupt erst eine Überwachungsinstanz (das heutige BfArM) geschaffen wurde.
    Es ist also ein Beleg dafür, wie wichtig ein Zulassungsverfahren mit aussagekräftigen Studien ist.
    Eine Empfehlung für Schwangere hätte es für Contergan mit den Regularien von heute nicht gegeben.

    Natürlich gibt es Risiken, auch beim Impfstoff gegen das Coronavirus.
    Die Empfehlung für Schwangere ist das Ergebnis von Studien, einziges Manko: Langzeitbeobachtungen.
    Dies sollte man aber bitte in den Zusammenhang stellen mit der Wahrscheinlichkeit einer Infektion, und deren Risiken. Sowohl für das Individuum, ob schwanger oder nicht, wie auch für die Gesellschaft.
    Da hört's dann aber oft schon früh auf, in Ost und West gleichermassen.

  6. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von sildenvarslank Beitrag anzeigen
    Ich bin für's Impfen und bin schon dreimal geimpft. Ich bin für die Impfpflicht ab sofort. Jedoch ist es schon so, dass manche Medikamente im Nachhinein viel Schaden angerichtet haben. Oder während der Verabreichung, trotz Studien und Zulassungen und das ist manchmal schwer abschätzbar oder wissenschaftlich ausleuchtbar. So sind z. B. die Contergankinder entstanden. Also ganz ohne ist das alles nicht - nur im Moment scheint es eben bei bestem Wissen und Gewissen das Beste zu sein.
    Contergan ... Oh ja.
    Aber das war in den 50er, 60er Jahren. Seitdem hat sich erstens die Forschung stark verändert sowie die zulassungsverfahren deutlich verbessert bzw erst begonnen. Ohne gestufte Forschung, gestufte Tests und sehr formalisierte Zulassungsverfahren geht heutzutage überhaupt nichts mehr. So etwas wie Contergan dürfte nicht mehr passieren.

  7. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von harfe Beitrag anzeigen
    Ich möchte mich hier anschließen und auch "herzlichen Dank" sagen.

    Und noch mal eine Frage, sicherheitshalber: Wo genau lesen wir uns "nebenan"? Ist das das Forum befriendsonline net?
    Und ich möchte gerne Horus noch ergänzen. So viel Geduld, wie sie hatte, wie sie gebetsmühlenartig immer wieder das gleiche wiederholte – das hat mir einen ordentlichen Respekt abverlangt.
    Natürlich auch euch anderen, die medizinisch immer wieder von Null anfangen und immer wieder geduldig das immergleiche erklärten. Katelbach, Xarin, das hatte was. 👍

  8. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Ich dank mal herzlich und bedanke mich auch bei allen & hoffe euch weiterzulesen zu können:- ) Und grüße vom Berg,Schnee mit Sonne und Board,sehr schön

  9. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Ich hatte mal hier über meine ungeimpfte Kollegin berichtet. Wir sitzen Tür an Tür, jede mit eigenem Mini-Büro. So - jetzt hat sie sich vorgestern zweimal selbst positiv schnellgetestet, nachdem ihr Mann schon seit einer Woche krank zu Hause ist. Bei ihm Impfdurchbruch, sie in Quarantäne. Sie hatte mir lang und breit erklärt, welche Vorsichtsmaßnahmen sie walten lässt nach den bekannten Aha+L-Regeln und es könnte sie ja überhaupt nicht erwischen, das ginge ja gar nicht.

    Sie wartet nun noch auf den Bescheid vom PCR-Test. Sie fühlt sich komisch seit Tagen. Sie ist fast 60, man könnte sie wegen gesundheitlicher Einschränkungen als Risikopatientin einstufen.

    Ich bin seit fast zwei Wochen im HO, zum Glück keinen Kontakt zu ihr seitdem außer per WA. Natürlich drücke ich ihr trotzdem die Daumen, dass es bei ihr keinen schweren Verlauf nimmt. Aber mein Verständnis für sie hielt und hält sich leider in Grenzen.

  10. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Psychologie der Impfskeptiker: Hilft beim Impfen nur noch Zwang?

    Hier wird die Entwicklung der Impfskeptiker in vier Phasen beschrieben. Das hat mir etwas geholfen, da ich eine ungeimpfte Freundin darin wiedererkenne.
    Vielen Dank für den interessanten Link, @Lumming.
    (Falls Du mit zu Befriendsonline kommst, vielleicht kannst Du ihn dort ebenfalls posten?)

    Ich habe mir diese *vier Phasen* ausgedruckt, weil ich hier den *Werdegang* meines mittleren Kindes, Ende 20, gut wiedererkennen kann. Nur mit Phase 1 gehe ich nicht konform, da ich bei meiner Tochter keinesfalls die erwähnten *zu einem frühen Zeitpunkt angelegten psychologischen Barrieren* sehe. Sie ist nämlich mitnichten Impfgegnerin per se, im Gegenteil. Es betrifft *nur* diese Covid-Impfung.

    Meine stille und unbewiesene Annahme: die Skepsis bzw. Verweigerung geht von ihrem Freund aus. Anders kann es sich keiner von uns erklären, weil in unserer Familie sonst alle ausnahmslos geimpft sind.

    Wir klammern das Thema mittlerweile aus - außer, sie bringt selbst die Sprache darauf.
    Aber auf die Idee, unsere Tochter auszugrenzen, kommen weder ihr Vater noch die Geschwister noch ich.


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ..und wir sehen / lesen uns ja nebenan
    Ich hoffe es!

    Auch Dir Dankeschön für die interessanten Einblicke ins Nachbarland.
    Und alles Gute für Deinen Lebensgefährten (hab's nebenan gelesen).

Antworten
Seite 896 von 900 ErsteErste ... 396796846886894895896897898 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •