Antworten
Seite 882 von 900 ErsteErste ... 382782832872880881882883884892 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.811 bis 8.820 von 9000
  1. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Muss man denn immer Gründe gegen irgendwas haben? Manche Leute haben vielleicht einfach nicht genug Gründe dafür.

    Ich hab mich auch nie gegen Grippe impfen lassen (dieses Jahr das erste Mal), das heißt aber nicht, dass ich die Möglichkeit einer Grippeimpfung nicht grundsätzlich für eine vernünftige Sache gehalten habe.

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ich nicht.

    Alle Menschen in einen Topf zu werfen widerstrebt mir zutiefst.

    Es gibt sehr gute Gründe, sich impfen zu lassen. Es gibt aber auch gute Gründe, die dagegen sprechen. Und Letztere haben nichts damit zu tun, was den krausen Gehirnen rechtsradikaler Verschwörungstheoretiker entstammt, sondern mit Gründen, die von nicht wenigen anerkannten Wissenschaftlern vertreten werden.
    Ich kenne keine Wissenschaftler, die ernsthafte Gegenargumente haben



    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Der größte Vorteil einer hohen Impfquote wäre der gewesen, dass dadurch genügend Zeit gewonnen worden wäre, das Gesundheitssystem den Erfordernissen einer Pandemie anzupassen. Diese alternativlosen Maßnahmen wurden von der Regierung verabsäumt, sowohl in D als auch in Ö.
    Es nervt mich, dass es Mode geworden ist, der Politik alles in die Schuhe schieben zu wollen. Wir haben ausreichende Informationen bekommen, wie wir uns schützen können und sollten. Wir hatten in Europa seit mindestens zwei Generationen keinerlei Erfahrung, wie man "alternativlos" mit einer Pandemie umgehen kann. Es liegt an jedem einzelnen Menschen wie er sich schützen kann, z.B. durch Impfung. Wer das ignoriert hat, trägt manchmal die bitteren Konsequenzen.

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Statt dessen werden einige Millionen Mitbürger in einer beispiellosen Hetzkampagne pauschal zu Sündenböcken erklärt. Das funktioniert mittlerweile so gut, dass viele Menschen ungeimpften Personen nur noch mit Hass, Misstrauen und Ausgrenzung begegnen. Kann man auch hier einigen Beiträgen unschwer entnehmen. Ich finde das so schrecklich und werde mich, als Geimpfte, diesem *Trend* keinesfalls anschließen.

    Unser Gegner ist das Virus - und nicht jene Menschen, die derzeit mit der Impfung hadern.
    Den Hass erkenne ich nur auf Seiten der militanten Impfgegner, die mit Fackeln vor die Häuser von Politikern ziehen und damit Rückgriffe auf längst vergangene Reiche nehmen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  3. VIP

    User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet.
    Ich selbst bin auch nicht mit fliegenden Fahnen zur Impfung gerannt.
    Mein Hintergrund ist ein anderer.
    In meinem Fach zählen Impfungen zum Wichtigsten überhaupt. Schon deshalb, weil unsere Patienten nicht zum Abstand neigen. Und aufgrund wirtschaftlicher Aspekte in der Nutztierhaltung - egal ob anständig oder industriell.

    Für mich stehen Impfungen ganz, ganz oben in der Rangliste der segensreichen Entdeckungen, direkt neben dem Penicillin.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Unser Gegner ist das Virus - und nicht jene Menschen, die derzeit mit der Impfung hadern.
    Auch wenn sie "nur" hadern, öffnen sie den Mutationen Tür und Tor.

    Ist dann halt dumm gelaufen.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  5. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Hm, soll nicht (nach derzeitigem Stand von Pfizer) die 3. Impfung mit Biontech auch hochwirksam gegen Omikron sein? Ich erinnere mich, das in den letzten Tagen gehört zu haben. In welcher Sendung genau, weiß ich leider nicht mehr, sonst würde ich es verlinken.
    Da gibt es unterschiedliche Einschätzungen.

    Neue Studien: Schutzen Impfstoffe vor Omikron-Infektionen? - ZDFheute

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Ich kenne keine Wissenschaftler, die ernsthafte Gegenargumente haben ...
    Trotzdem gibt es derzeit weltweit keine noch so gebündelte Kompetenz, die verifizierbare Aussagen zu eventuellen Spätfolgen treffen könnte.


    Es nervt mich, dass es Mode geworden ist, der Politik alles in die Schuhe schieben zu wollen.

    Das Gesundheitswesen ist aber nun mal der Politikbereich, der sich u.a. mit Planung und Finanzierung des Gesundheitssystems beschäftigt - und für dessen Funktionalität verantwortlich ist.


    Den Hass erkenne ich nur auf Seiten der militanten Impfgegner, die mit Fackeln vor die Häuser von Politikern ziehen ...
    Ich hatte aber auch die vorsätzliche Ausgrenzung erwähnt, die anscheinend sogar bis in die Familien selbst reicht. Kann man hier wirklich leicht nachlesen.

    Das empfinde ich als eine sehr bedenkliche Entwicklung.


    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Für mich stehen Impfungen ganz, ganz oben in der Rangliste der segensreichen Entdeckungen, direkt neben dem Penicillin.
    Ja, absolut!
    Nicht umsonst wird darüber spekuliert, ob die mRNA-Impfung nächstes Jahr den Nobelpreis bekommen wird.


    Zitat Zitat von Stepps Beitrag anzeigen
    Danke für diesen informativen Überblick.

    Ganz ehrlich - für mich selbst habe ich jetzt daraus folgende Aussage zu meiner eigenen Beruhigung *abgespeichert*:

    Der Impfstoff von Biontech und Pfizer sei nach drei Dosen weiter effektiv gegen die Omikron-Variante.



  7. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    (...)

    Aber viele Impfskeptiker lassen sich von der Angst vor Spätfolgen leiten. (..)
    Einer, der in D prominentesten Menschen, die sich zu den von ihnen befürchteten Spätfolgen äußerte, kann jetzt mal bis Ende des Jahres nicht mehr seinem Beruf nachgehen, weil er lt. Statement des Vereins wohl "Infiltrationen in der Lunge" hat aufgrund der Covidinfektion.

    Mir tut er leid, weil ich mir gut vorstellen, kann war für eine Panik er jetzt schiebt und dass er evtl. bereut, sich nicht impfen lassen zu haben.

  8. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    (...)
    Den Hass erkenne ich nur auf Seiten der militanten Impfgegner, die mit Fackeln vor die Häuser von Politikern ziehen und damit Rückgriffe auf längst vergangene Reiche nehmen.
    Ich auch. Die österr. Ministerin Edstadler sagte gestern, man wolle "nicht strafen, sondern noch immer mitnehmen."

    Ich hab von den "Pro" nie was anderes gehört.
    Von den Cons hingegen: massiver und dumber Abscheu, gerne garniert mit Judenhass und Frauenhass.

  9. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Auch wenn sie "nur" hadern, öffnen sie den Mutationen Tür und Tor.

    Ist dann halt dumm gelaufen.
    Ja - zudem gibt es ja gar keine echte Wahl. Früher oder später erwischt das Virus jeden. Die Wahl besteht also zwischen einer relativ berechenbaren Impfung und einer relativ unberechenbaren Erkrankung mit möglichen Langzeitfolgen, die erheblich zahlreicher dokumentiert sind als Nebenwirkungen der Impfstoffe, die inzwischen millionenfach verimpft wurden.

    Herr Kimmich hat jetzt die Bescherung. Impfen lassen wollte er sich nicht, ergo ist er erkrankt - und hat jetzt mit Einschränkungen der LuFu zu kämpfen. Ob und wann sich das bessert - wer kann es wissen?

  10. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen

    Aber viele Impfskeptiker lassen sich von der Angst vor Spätfolgen leiten. Von den meisten Fachleuten wird diese als sehr gering eingeschätzt. Aber sie ist nicht gleich Null. Als Geimpfte habe ich selbst das auch durchaus im Hinterkopf.
    Vielleicht kann man auch mal über die potentiellen Spätfolgen der Impfung hinaus schauen?

    Akutfolgen der Infektion, Long Covid, potentielle Spätfolgen der Infektion ohne Impfung vs. Potentielle Spätfolgen der Impfung
    erhöhte Kosten für das Gesundheitswesen ohne Impfung vs. geringere Kosten und geringere Beitragserhöhungen für alle
    erhöhte Todeszahlen durch die aktue Covidinfektion jetzt plus OP-Verzögerung und erhöhte Todesrisiken bei Pat. nach Unfällen, mit Tumoren usw. (die ganzen verschobenen OPs) vs. weniger davon bei Impfungen
    mehr Ansteckungen in der Gesellschaft und damit mehr infizierte Hochrisikopatienten ohne Impfschutz vs. weniger davon
    wirtschaftliche und gesellschaftliche Beschränkungen durch hohe Infektionszahlen und ein ausgelastetes Gesundheitswesen vs. weniger wirtschaftliche und gesellschaftliche Beschränkungen bei Impfungen

Antworten
Seite 882 von 900 ErsteErste ... 382782832872880881882883884892 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •