Antworten
Seite 755 von 900 ErsteErste ... 255655705745753754755756757765805855 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.541 bis 7.550 von 9000
  1. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Das ist eine Sozialisationsfrage.

    Die hätten alle fassungslos vor meiner winzigen Ursprungsfamilie gestanden. Hätten wir zu fünft was feiern sollen, dann hätte jemand mit dem Lasso nen Passanten einfangen müssen.
    Das prägt. Ich bin genauso - und ich fühle mich sehr wohl damit. 2 oder 3 Leute sind ok.

    Ich hab auch kein Geschirr für 20 Leute und auch gar keinen Platz am Tisch für solche Mengen.
    Nicht ganz, katelbach.
    Ich bin in einem großen Clan aufgewachsen. Geschirr für 20 Personen - kein Problem.

    Sogar in der nächsten Generation, als unsere Kinder noch klein waren, hätten zu Weihnachten im engsten Kreis (Eltern, Kinder, Großeltern) 8 Menschen um den Tisch gesessen.
    Dazu hätten noch locker die Geschwister meines Mannes plus Ehemänner/Lebenspartner hinzu kommen können.

    Haben wir aber nur selten so gemacht. Wir haben‘s lieber entzerrt um Stress zu vermeiden.
    Oder uns alle an einem Skiort getroffen.i

    Aber egal.
    Vernunft geht immer - hoffnungsfroherweise.
    So weit geht die Sozialisation denn doch nicht.

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Majllin Beitrag anzeigen
    Nun wird wohl eine Impfpflicht kommen (höchste Zeit), aber die hilft wohl erst in der Zukunft. Ich befürchte, dass wir noch in eine 5. Welle reinrutschen.
    Meinst du? Das wäre dann wohl im nächsten Herbst? Ich hoffe doch daß bis dahin mehr passiert ist. Ich bin kein Freund einer Impfpflicht. Ich gucke da auch nach anderen Ländern und nicht grad nach Österreich. Die Ungeimpften die ich kenne sagen jetzt daß sie dagegen klagen wollen. Manche wollen lieber Strafe zahlen als sich impfen lassen. Ein paar warten auf den Totimpfstoff.


    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen

    @ Linda-Linda
    und wie steht es mit dem Totimpfstoff? Das kann dauern. Bis dahin führe ich mich zu mindestens mit 85% sicher.
    Ich weiß nicht wie lange das noch dauert aber ich kenne einige die warten darauf.

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Ist der Verwandte grenzdebil?
    Nein?
    Dann kommt er vielleicht von ganz allein darauf, entsprechende Vorkehrungen zu treffen, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen.

    grübel, grübel
    da war doch was? Von wegen: Druck erzeugt Gegendruck, bloß kein Zwang, bloß keine Verordnungen
    weil: eigenverantwortlich handeln ist die Devise! Vielleicht schafft das ja der unkontrollierte Verwandte.
    Ich sehe das anders als du. Ich gebe nicht viel auf Eigenverantwortung. Wäre schön, funktioniert aber leider nicht optimal. Kontrolle ist natürlich aufwendig. Nette Wortschöpfung dein "grenzdebil".

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Das habe ich beim Lesen auch gedacht. Empört sein über "null Kontrolle", aber nicht den Arsch in der Hose haben einfach selbst zum Test zu gehen?
    Hat ja keiner angeordnet? Oder wie? Und wenn es dann angeordnet ist, dann fühlt man sich gegängelt?
    Ein schönes Beispiel dafür, dass Eigenverantwortung leider nicht funktioniert!
    Wie anmaßend! Wer sagt daß er keinen Test gemacht hat?

  3. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    @Hillary, ich kann dein Dilemma sehr gut nachvollziehen. Unsere Querulanten leben zwar nicht in unserem Haushalt, sind aber Schatzis Eltern und Juniors Großeltern und wohnen eine Ortschaft weiter.

    Der Kontakt gestaltet sich seit letztem Jahr sehr schwierig, obwohl wir eigentlich ein inniges Verhältnis hatten, wir haben eine zeitlang sogar mal bei ihnen gewohnt. Sie gehen uns zurzeit gehörig auf die Nerven mit ihren Verschwörungserzählungen, auf der anderen Seite machen wir uns Sorgen um sie und fragen uns einfach, wie ausgerechnet die beiden so abdriften konnten. Da spielen vermutlich ganz tief verwurzelte Ängste eine Rolle. Würde es ihnen jetzt schlecht gehen, weil sie sich infiziert hätten, würden wir uns vermutlich auch um sie kümmern.

    Die beiden haben unsere Weihnachtsplanung gesprengt und wir mussten umplanen. Eigentlich wollten wir mit ihnen, meinen Eltern und zwei Geschwistern bei uns Hl. Abend feiern. Da die beiden ungeimpft sind, ist uns sowieso nicht so ganz wohl und meine Eltern nehmen inzwischen auch Abstand von den Plänen, es sei denn, sie würden sich wenigstens testen vorher. Aber einen Teufel werden sie tun, nachher spritzt noch Gehirnwasser raus oder sie werden durch irgendwelche Schadstoffe in den verunreinigten Tests verseucht. Also haben wir alle wieder ausgeladen und verbringen den Abend nur mit der Schwester von Schatzi, die auch nicht bei ihren Eltern übernachten will.

    Mein Fitnessstudio macht jetzt auch 2G plus, da bin ich erstmal raus. Für mein 45 Minuten Training lohnt sich die Warterei auf den Test nicht.
    LG Blueberry82

    mit Mini-Blue seit dem 27.05.2020




    Die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten - letztlich liegen beide falsch, aber der Optimist lebt glücklicher

    Wer etwas will, was er noch nie hatte, muss tun, was er noch nie getan hat.

    Die reinste Form des Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert (Albert Einstein)

  4. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Linda-Linda Beitrag anzeigen
    ... Nette Wortschöpfung dein "grenzdebil".
    ...

    meine? Wortschöpfung - nein!
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  5. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Linda-Linda Beitrag anzeigen
    ...
    Ich sehe das anders als du. Ich gebe nicht viel auf Eigenverantwortung. Wäre schön, funktioniert aber leider nicht optimal. Kontrolle ist natürlich aufwendig. ...
    Ich gebe auch nicht viel auf Eigenverantwortung. Dafür bin ich zu alt und habe zu viel gesehen.
    Und spätestens 'seit Corona' sollte jegliche Illusion verpufft sein.
    Vor allem, wenn die Eigenverantwortung z.B. dazu führt, möglichst viel kriminelle Energie zu entwickeln, um Bescheinigungen, Tests oder Impfungsnachweise zu fälschen...

    aber in der ganzen unleidigen Diskussion seit fast zwei Jahren wird mal zu viel, mal zu wenig getan, mal zu viel angeordnet, mal zu wenig kontrolliert, tbc
    irgendwas ist immer, worüber gemeckert werden kann
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Ich halte es beim Fitnesstudio jetzt so, dass ich den Videokurs (allein) und das normale Training auf einen Termin lege, dann sind es etwa 90 Minuten, dann rentiert sich das mit dem Test.

    Alles Gute zum Geburtstag, Hillary. Vielleicht kannst du dir selbst etwas Gutes tun,wenn die Quarantäne vorbei ist.

    Ich habe ja auch fürs frühzeitige Krankenhaus plädiert. Allerdings hauptsächlich, weil Du ja ohnehin trotz Impfung gefährdeter bist.

    Man darf ubrigens durchaus einen infizierten Bekannten versorgen/pflegen, nur ist man dann halt auch in Quarantäne.

    Persönlich würde ich es an Hillarys Stelle auch nicht übers Herz bringen, meinen LG einfach so liegen zu lassen.

    Dass es, wenn er wieder auf den Beinen ist, erweiterten Sprechbedarf gäbe, steht allerdings auf einem anderen Blatt. Allerdings würde ich damit bis zur Genesung warten. Zum einen diskutiert es sich schlecht mit einem Fieberkranken,zum anderen ist ja nicht ausgeschlossen, dass die Erkrankung eine Geistesänderung verursacht:)

    Auf jeden Fall hätte die Beziehung einen Knacks.

  7. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Blueberry82 Beitrag anzeigen
    Mein Fitnessstudio macht jetzt auch 2G plus, da bin ich erstmal raus. Für mein 45 Minuten Training lohnt sich die Warterei auf den Test nicht.
    Meiner Beobachtung nach ist es stark von der Uhrzeit abhängig, wie lange man anstehen muss. Wobei eine Teststation mit Terminvergabe deutlich bequemer ist.

  8. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Stepps Beitrag anzeigen
    Du hast geschrieben, dass Du selbst große Angst vor der Impfung hattest und diese überwunden hast. Das schafft nicht jeder. Warum dann die Wut? Aus Deinem eigenen erleben heraus müsstest Du doch Verständnis für deren Ängste aufbringen können.



    Ich erlebe im Gegensatz zu Dir auch sorglose Geimpfte, die sich eben nicht verantwortungsbewusst verhalten und meinen sie würden das Virus nicht verbreiten.
    Und wiederum Ungeimpfte die alle AHA Regeln einhalten und kaum Kontakte haben, um sich nicht anzustecken.
    Es gibt auf beiden Seiten solche und solche....

    Genervt bin ich von den VTlern die meinen die müssten missionieren.
    WUT habe ich auf die Impf-Gegner, für die die Impfung ein Politikum ist und weniger eine medizinische Frage.
    Gegenüber Impf-Ängstlichen habe ich Unverständnis. Gerade weil ich auch Angst hatte davor, aber ich habe sie überwunden, weil ich wusste, wozu es letzten Endes gut ist.
    Ich habe kein Verständnis für Menschen ganz im allgemeinen (ganz abgesehen von Corona), die lieber keinerlei Risiko eingehen, die nicht bereit sind, ihre Komfortzone zu verlassen, obwohl sie genau wissen, wodurch sie sich eine Verbesserung ihrer Lage "verschaffen" könnten.

    Was das Verhalten von Geimpften im allgemeinen betrifft:
    Ich kenne halt nur Geimpfte, die sich verantwortungsvoll verhalten. Die "anderen", leichtsinnigen, kenne ich nicht. So ist es eben.

    Dass Ungeimpfte kaum Kontakte haben, mag ja im Einzelfall zutreffen. Aber im normalen Alltagsleben ist es meist gar nicht möglich, so kontaktarm durchs Leben zu gehen.
    Wo haben sich dann auch die in der Mehrzahl Ungeimpften denn so infiziert, dass sie jetzt im Krankenhaus liegen müssen, wenn sie sich an alle Regeln halten und kaum Kontakte haben?
    Geändert von Malaita (30.11.2021 um 23:35 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von kaffeesahne Beitrag anzeigen
    zu den Impfungen:
    Ich finde, sie sind ein Puzzlestück.
    Kein Allheilmittel.
    Es ist und war ein Fehler der Politik, Medien und auch der Gesellschaft, sie als solches zu benennen.
    Danke für dieses posting!!!
    Bin ich froh, dass noch Jemand es so sieht wie ich.
    Schon alleine deshalb bin ich allmählich für eine Impfpflicht.

    Damit das gegenseitige bashing langsam mal aufhört und man sich auf die wirklich wichtigen Dinge fokussiert, die getan werden müssen. Na ja, ich hoffe, das ist nicht nur Wunschdenken.

  10. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    WUT habe ich auf die Impf-Gegner, für die die Impfung ein Politikum ist und weniger eine medizinische Frage.
    Gegenüber Impf-Ängstlichen habe ich Unverständnis. Gerade weil ich auch Angst hatte davor, aber ich habe sie überwunden, weil ich wusste, wozu es letzten Endes gut ist.
    Ich habe kein Verständnis für Menschen ganz im allgemeinen (ganz abgesehen von Corona), die lieber keinerlei Risiko eingehen, die nicht bereit sind, ihre Komfortzone zu verlassen, obwohl sie genau wissen, wodurch sie sich eine Verbesserung ihrer Lage "verschaffen" könnten.
    Yepp - dazu neulich einen schönen Satz im WA-Chat: Wurst beim Discounter für 99 Cent kaufen, aber nicht impfen lassen, weil man nicht weiss was drin ist - genau mein Humor

Antworten
Seite 755 von 900 ErsteErste ... 255655705745753754755756757765805855 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •