Antworten
Seite 722 von 900 ErsteErste ... 222622672712720721722723724732772822 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.211 bis 7.220 von 9000
  1. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Einige behaupten hier, dass alle Aufrufe sich impfen zu lassen an den Bildungsfernen scheitern.
    Und was ist mit Brasilien? Obwohl der Präsident Bolsonaro ein erklärter Impfgegner ist, sind dort inzwischen über 60 % der 220 Millionen Einwohner vollständig geimpft. Gibt es dort keine Bildungsfernen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Würde ich da wohnen, würde ich langsam mal wieder über Nudel- und Toilettenpapier-Hamsterkäufe nachdenken. Und natürlich Wein, am Vorbild der Franzosen orientiert, die eher den gehamstert haben.
    und Kondome.
    Geändert von Opelius (29.11.2021 um 09:51 Uhr)
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das habe ich nämlich auch schon gedacht. In GB gab es da ja auch zeitweilig, wegen vieler Infektionen und Quarantänefälle, dass dann viel Infrastruktur ausfiel. Als meine Freundin mir die Lage schilderte, dachte ich auch, dass man das bei so vielen Fällen, selbst wenn die "nur" alle 2-3 Wochen krank im Bett liegen, doch bestimmt langsam merkt, dass da einiges zum Erlieben kommt.

    Würde ich da wohnen, würde ich langsam mal wieder über Nudel- und Toilettenpapier-Hamsterkäufe nachdenken. Und natürlich Wein, am Vorbild der Franzosen orientiert, die eher den gehamstert haben.
    Tatsächlich denke ich wieder an Bevorratung für Weihnachten, Kerzen habe ich tatsächlich schon en gros gekauft, so nach dem Motto: die Chancen auf Infektion oder Quarantäne sind statistisch so hoch, dass es nicht unwahrscheinlich ist, dass es uns vor Weihnachten trifft.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  3. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Gibt es dort keine Bildungsfernen?
    Das schon, aber offensichtlich nicht so viele Menschen, die sich über Russia Today oder ähnliche Medien informieren.

    Außerdem weniger Freikirchler als hier.

  4. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    @Fritzi: ich gestehe, als ich am Wochenende in der Drogerie war, habe ich noch eine Großpackung Toilettenpapier gekauft, obwohl noch eine im Keller steht. Und Wein habe ich beim Weinhändler unseres Vertrauens auch schon mal genug bestellt, dass er bis ins neue Jahr reichen wird.

    Dass uns Quarantäne ereilt, befürchte ich eher weniger, da wir alle geimpft sind (die Kinder ja noch recht frisch), und mein Mann und ich noch zweieinhalb Wochen bis zum Boostertermin aushalten müssen.

  5. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Außerdem weniger Freikirchler als hier.
    Das stimmt nicht ganz: die Freikirchen sind in ganz Lateinamerika ziemlich erfolgreich.
    Freikirchen sind in ganz Lateinamerika obenauf.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Quarantäne könnten wir halt über den 10jährigen bekommen und wenn ein Familienmitglied infiziert wäre, würden wir anderen zu Hause bleiben, auch wenn man das als Geimpfter nicht müsste.
    Letzteres halte ich nämlich für eine fatale Fehlentscheidung.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  7. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht ganz: die Freikirchen sind in ganz Lateinamerika ziemlich erfolgreich.
    Freikirchen sind in ganz Lateinamerika obenauf.
    Wieder was gelernt - ich dachte, die sind da alle katholisch.

  8. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bin ja mal gespannt, wann der Politik auffällt, dass bald Weihnachten ist.
    Ach, da sind Politiker nicht anders als der Durchschnittsbürger. Dem fällt in der Regel auch erst um den 15. Dezember herum auf, dass Weihnachten vor der Tür steht und man bis dahin noch x Geschenke zu besorgen, Einläufe zu erledigen, Weihnachtsbesuche zu absolvieren, Jahresabschlüsse zu finalisieren hat ...

    Ist wie mit den Winterreifen: erst beim ersten Schneefall realisieren die Leute, dass sie die aufziehen lassen sollten. Mit dem Ergebnis, dass alle gleichzeitig einen Termin in der Werkstatt wollen.

  9. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Quarantäne könnten wir halt über den 10jährigen bekommen und wenn ein Familienmitglied infiziert wäre, würden wir anderen zu Hause bleiben, auch wenn man das als Geimpfter nicht müsste.
    Letzteres halte ich nämlich für eine fatale Fehlentscheidung.
    Wir sitzen halt schon größtenteils im Home-Office, und bei den Kindern halte ich die Wahrscheinlichkeit einer Infektion, von der man überhaupt was mitbekommt, bei noch so frischem Impfschutz, Hygienemaßnahmen in der Schule und einer Impfquote von über 50% in ihren Klassen für eher unwahrscheinlich.

    Bei Euch ist das natürlich was Anderes, wegen Job und wegen dem 10-jährigen.

  10. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich weiß noch nicht mal, ob ich das schlimmer finde oder die vollen Fußballstadien. Klar, in den Stadien wird Maske getragen. Aber die Leute kommen da ja auch hin und fahren wieder zurück. Und glühen irgendwo vor.
    Hast du zufällig die letzte heute-show (ZDF) gesehen?

    Da gab es einen Einspieler von einem Fußballspiel, Sachsen-Team gegen ich weiß nicht wer.

    Im ziemlich vollen Stadion gab es Sprechchöre, sinngemäß: "Sachsen, lasst euch impfen" und anderes in dieser Richtung, durchaus witzig, vor allem die Idee und die Initiative - die Chöre waren nämlich ziemlich laut

    Nicht dass ich deswegen volle Stadien gut finde, aber mich hat das ein klein wenig versöhnt mit dem Thema.

    P.S.: die letzte heute show fand ich übrigens sehr gut. Einiges gut auf den Punkt gebracht dort, das lachen bleibt einem trotzdem manchmal im Halse stecken....

Antworten
Seite 722 von 900 ErsteErste ... 222622672712720721722723724732772822 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •