Antworten
Seite 714 von 900 ErsteErste ... 214614664704712713714715716724764814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.131 bis 7.140 von 9000
  1. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn viele zurückkommen würden, dann würde sich die Lage entspannen. Damit viele zurückkommen, müsste man viel mehr tun als bisher.

    Was sollte man tun?
    Mein Sohn hätte Vorschläge, die uns aber wohl nicht passen würden.
    Generelle 30 Stunden - Woche, mindestens 30 Tage Urlaub, gesundheitliche Vorsorge-Massnahmen, Schichtpläne so, dass man mindestens 4 freie Wochenenden hintereinander hat. Sonn- und Feiertagszuschläge. Und das nicht bei 12 € Mindestlohn, eher 50% mehr.

  2. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Verdienen die nicht an den Erkrankten mehr als an der Impfung? Gibt's dazu Zahlen?
    Wie gesagt, die antiviralen Medikamente, in die im Moment Hoffnung gesetzt sind, sind in der Regel monoklonale Antikörper, hergestellt im bio- und gentechnologischen Verfahren, so genannte Biologicals (diese sind daran erkennbar, dass der Name der Substanz auf -imab oder
    -umab endet).
    Die sind alle sehr, sehr teuer. Eine einzige Dosis schnell mal im vierstelligen Eurobereich. Weiss ich leider von meinem Biological.

    Impfungen sind für die Pharma im Gegensatz zu Medikamenten kein grosses Geschäft. (Quelle z.B. hier)

    Impfstoffe machen nie mehr als 20 % des Umsatzes der grössten Pharmaunternehmen aus. Ihre Entwicklungskosten sind sehr hoch, für wesentlich begrenztere Anwendungen als die von Medikamenten.

  3. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    I(...) die Abrechnung und Organisation in einer großen Physio-Praxis.
    ja, das ist der Klassiker - aus der Klinik zu Niedergelassenen.
    Ich wollte daraufhinaus, dass es immer schwerer ist, wenn man branchenfremd wechselt. Schreibst du ja auch mit dem Bsp. der Rezeptionistin....

    Eine Krankenschwester (w, d, m) die dann in ein Architekturbüro ginge oder eine andere Ausbildung als Heizungsbauerin machen würde, hätte auch erstmal (erneut) harte Zeiten bis da wieder Fuß gefasst wäre.

    Und wenn es z. B. um Impfpflicht geht ist dann das gesamte Gesundheits/Heilwesen betroffen. Das Argument, dass dann gewechselt würde sticht da dann nicht, finde ich.

    Ich kenne viele, die aus den Stationen dann zum Niedergelassenen gewechselt haben. Und dort auch nicht immer so prickelnde Bedingungen haben.

    Weiß nicht, was ich raten würde.

  4. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ach du liebe Güte.

    Nee, das ist mir jetzt doch zu viel Verschwörungstheorie.

    Trotzdem danke, ich verstehe jetzt besser warum alle Diskussion ab einem gewissen Punkt sinnlos ist.

    Ich weiß schon, alles was die Aktienmärkte betrifft, sind bei manchen Obrigkeitsgläubigen die sogenannten „Verschwörungstheorien“.

    Hier die aktuelle Kursentwicklung der Biontech Aktie.
    BIONTECH (ADRS) AKTIE Chart | Chartanalyse | Indikatoren | A2PSR2
    Noch Fragen, print ?

  5. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Wäre es dir lieber, dieser Aktienkurs sänke und sänke?

    Leistung soll belohnt werden! Kauf dir halt ein paar BT Aktien

    Ich hoffe, dass unsere Wirtschaft prosperiert und wächst. Sonst ist hier bald der Ofen und das Licht aus. Alles, was wir so gut finden und wollen (gerade für's Gesundheitssystem...) beruht darauf, dass wir eine reiche Volkswirtschaft sind.

  6. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, die antiviralen Medikamente, in die im Moment Hoffnung gesetzt sind, sind in der Regel monoklonale Antikörper, hergestellt im bio- und gentechnologischen Verfahren, so genannte Biologicals ...
    Die sind alle sehr, sehr teuer. Eine einzige Dosis schnell mal im vierstelligen Eurobereich. Weiss ich leider von meinem Biological.
    Wer will kann ja mal googeln, mein Medikament heißt amgevita, ich habe damals alle 14 Tage einen Fertigpen zu 40mg benötigt.
    Selbst, wenn wir davon ausgehen, dass die Apotheke da 100% Gewinn aufschlägt, die Summe bis auf die 10 € Eigenanteil zahlt die GKV.

  7. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich weiß schon, alles was die Aktienmärkte betrifft, sind bei manchen Obrigkeitsgläubigen die sogenannten „Verschwörungstheorien“.

    Hier die aktuelle Kursentwicklung der Biontech Aktie.
    BIONTECH (ADRS) AKTIE Chart | Chartanalyse | Indikatoren | A2PSR2
    Noch Fragen, print ?

    Aber die Maskendeals von Sauter und Nüßlein toppen das noch. Trotzdem glaube ich nicht, dass die Covid-19 bei den Chinesen in Auftrag gegeben haben.
    Ende OT

    Wir geraten vom Thema ab und zwar gewaltig.

  8. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wer will kann ja mal googeln, mein Medikament heißt amgevita, ich habe damals alle 14 Tage einen Fertigpen zu 40mg benötigt.
    Selbst, wenn wir davon ausgehen, dass die Apotheke da 100% Gewinn aufschlägt, die Summe bis auf die 10 € Eigenanteil zahlt die GKV.
    Ich bzw. mein Arzt bezieht mein Biological direkt beim Hersteller, die Apothekenmarge entfällt also. Trotzdem ist der Preis vierstellig.
    Die EU hat für den Impfstoff von Pfizer 12 Euro pro Dosis bezahlt, für Moderna 18. (Quelle - der Grossteil des Artikels hinter Bezahlschranke, aber die Zahlen kann man im Intro noch lesen).

    Ich hab mal zufällig eines der antiviralen Medikamente aus der Liste, die ich in einem Post vor einer Stunde oder so verlinkt habe (Liste der Medikamente, die im Moment in Entwicklung sind), rausgepickt, nämlich Sotrovimab und gegoogelt, was das kostet. 2200 Dollar pro Dosis.

    DAS ist Big Pharma. Nicht die Impfstoffe.
    Geändert von Inaktiver User (28.11.2021 um 14:53 Uhr)

  9. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich bzw. mein Arzt bezieht mein Biological direkt beim Hersteller, die Apothekenmarge entfällt also. Trotzdem ist der Preis vierstellig.
    Die EU hat für den Impfstoff von Pfizer 12 Euro pro Dosis bezahlt, für Moderna 18. (Quelle - der Grossteil des Artikels hinter Bezahlschranke, aber die Zahlen kann man im Intro noch lesen).
    Und so eine Covid Behandlung im Krankenhaus kostete letztes Jahr durchschnittlich 10700€. Klick.

  10. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Die mittleren Jahrgänge sind oft zur psychischen Belastung körperlich fertig.

    Eine Sportkollegin, Altenpflegerin Mitte 50, hat die dritte Bandscheiben-Op hinter sich. Sie liebt ihren Beruf, ist jedoch nur noch bedingt einsetzbar.

    Eine gute Freundin, stellvertretende Stationsleitung in einer Unfallakutklinik, ist mit 50 ausgestiegen. Kein normaler Schlafrhythmus, sie war nahe dran medikamentenabhängig zu werden und hat die Notbremse gezogen.
    Ihr Mann ist kurz darauf immer wieder schwer erkrankt, so dass sie sich um ihn kümmert. Sie können sich das glücklicherweise "leisten".

Antworten
Seite 714 von 900 ErsteErste ... 214614664704712713714715716724764814 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •