Antworten
Seite 688 von 900 ErsteErste ... 188588638678686687688689690698738788 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.871 bis 6.880 von 9000
  1. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Das ist doch nicht dasselbe!
    Bitte?

  2. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Mmedusa Beitrag anzeigen
    Erklärst Du mir noch, wie viele "unterschiedliche Realitäten" (Wahrheiten) es gibt?
    Es gibt Millionen Bibliotheken, die voll mit Büchern sind, die sich mit dem Thema "Wahrheit" auseinandersetzen.

    Zitat Zitat von Mmedusa Beitrag anzeigen
    Die Ergänzung ist klar erkennbar, und den Ursprungsbeitrag hast Du zitiert.
    Ich habe mich auf den Ursprungbeitrag bezogen. Deine nachträgliche Änderung habe ich gar nicht mitbekommen.

  3. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    (...) vom überalterten Party-Girl zur Reichsbürger-Sympathisantin und Corona-Leugnerin.

    (...)
    Nena?

    Ich glaubs dir ja

    Diese Kelche scheinen an mir vorüber zugehen.
    Bei mir sind alle wie immer: a bissal grün, a bissal schwarz, viel Sonne im Hirn. Wie in Jamaica

    Bin grad froh, dass das so ist.

    Wir hatten im engeren Kreis bisher nur so Fälle, das manche sehr, andere eher so mittel besorgt sind.
    Aber alle beim Impfen auf Linie, sonst auch. Oft unter schweren pers. Einschränkungen hinsichtlich Hobbys oder Zuneigungen.

    Ich kenne auch nur eine Handvoll Impfverweigerer persönlich. Das sind so Bekannte. Bei einem begreife ich es eh null, da er ein ehem. Wirt, Socializer und Cafesitzer ist. Scheint ihn nicht zu beeindrucken - und mich besorgt die Kontrollmoral etwas, da ich ihn immer noch in Lokalen sitzen sehe. Ich mag ihn total gern, er ist ein lustiger Lebenskünstler, der sich die Grundrente im Eventbereich aufbessert. Wie das alles ohne Spritze geht - Rätsel über Rätsel.

    Der andere war schon immer ein total seltsamer Musiker. Als Musiker toll, aber als Mensch irgendwie gestört. Also in meinen Augen. Aber total Schlag bei den Damen, für mich eher nur Schlag
    Er ist seit langem sehr krank. Die Gründe sich nicht impfen zu lassen sind aber ideologisch und zwar stramm
    Er meidet Geimpfte, weil diese "den Impfstoff ausstrahlen". Ich mag ihn nicht, daher meide ich ihn eh schon immer.

    Dann Wiener Nachbarn von uns. Beide Pensionisten, begeisterte Camper und - fahren dauernd nach Kroatien, weil da "eh keiner irgendwas hat oder kontrolliert"
    Aha. Mir sind beide eher unsympathisch. Die Verweigerung hat mich nicht gewundert, nur dass sie das bei dem Hobby durchhalten. Letzens warens in Ungarn

    Und eine wirklich liebe Frau, die ich sehr mag und vom sporteln kenne. Die ist auch ungeimpft, die ganze Familie. Die traut dem Impfstoff nicht. Keinem. Grundsolide Handwerkerfamilie: Bauhauptgewerbe, er der Meister, Sohn auch schon, Frau im Büro, Tochter mit anderem Gesellen verheiratet.
    Kann ich schwer einschätzen, ist mir irgendwie egal. Sie sind alle genesen und getestet. Ich hab sie länger nicht gesehen jetzt, evtl eh doch geimpft inzwischen, was ich hoffe.

    Das wären meine "Verweigerer" - ich hab durchaus das Gefühl, das könnte repräsentativ sein....

  4. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Ich sehe es mittlerweile so- egal, um welche Impfung es geht, die sog. "Impfkritische Einstellung "ist fur mich ein Ausdruck von Wohlstandsverwahrlosung.

    Wir impfen nicht gegen banale Infekte, sondern gegen potentiell tödliche oder sehr schwere Schäden verursachende Erkrankungen. Dadurch, dass durch flächendeckende Impfungen uber etliche Jahre hinweg viele dieser Erkrankungen kaum mehr bekannt sind, tritt ja diese "kritische Einstellung "erst auf.
    Die Generation unserer Eltern, zumindest in meinem Fall während des Krieges geboren, kann sich noch an durch Diphtherie verstorbene Geschwister, Nachbarskinder etc erinnern und auch an Polio Epidemien.
    Vermutlich wurden deshalb Impfungen auch nicht derart in Frage gestellt wie heute teilweise.

    Vielleicht brauchen wir kurzerhand eine kollektive Beule am Kopf, damit sich das wieder ändert.

  5. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Ich sehe es mittlerweile so- egal, um welche Impfung es geht, die sog. "Impfkritische Einstellung "ist fur mich ein Ausdruck von Wohlstandsverwahrlosung.

    Wir impfen nicht gegen banale Infekte, sondern gegen potentiell tödliche oder sehr schwere Schäden verursachende Erkrankungen. Dadurch, dass durch flächendeckende Impfungen uber etliche Jahre hinweg viele dieser Erkrankungen kaum mehr bekannt sind, tritt ja diese "kritische Einstellung "erst auf.
    ...

    Vielleicht brauchen wir kurzerhand eine kollektive Beule am Kopf, damit sich das wieder ändert.
    gekürzt, damit es kein Vollzitat ist, aber ich unterschreibe jedes Wort.
    Danke Sasapi

    Mein Querulant ist nicht ein µ esotherisch angehaucht. Der zuckt auch nicht, wenn der Arzt nach Sportunfall mit der Tetanusspritze kommt.
    Zu Beginn der Pandemie ist der für seine betagten Eltern einkaufen gefahren, damit die nicht raus mussten. Als ich so schlimm krank war, hat er meinen Sohn gebeten, mich nicht mehr zu besuchen, weil der täglich mit den Öffies fuhr und er glaubte, mein Sohn könne mich anstecken.
    Dann kam die Maskenpflicht und viele Einschränkungen und die Einflüsterungen diverser "Widerstandskämpfer", man lässt sich doch nichts vorschreiben. Und als Rebell wollte er schon immer gelten. Das ist die Ostschiene. Tendenz Great reset. An Chips im Impfstoff oder Echsenmenschen glaubt der nicht.

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Hallo,
    möchte kurz einen persönlichen Fakt hier unterbringen:

    meine 75-jährige, 2mal geimpfte und geboostete Nachbarin erzählte mir gestern während eines Telefonates, dass sie 2 Termine bei einer Physiotherapeutin hier im Ort angemeldet hatte. Während der ersten Behandlung sagte ihr die Therapeutin, dass sie ungeimpft ist.



    Sowas hätte ich nicht für möglich gehalten.
    Ich find das völlig unverantwortlich.



    Den zweiten Termin hat sie abgesagt.

  7. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    War doch unlängst ein Bericht im Fernsehen. Er Physiotherapeut, sie Musiklehrerin, beide ungeimpft, sie mißtrauen der Gentechnik...aber immerhin, sie testen sich täglich.

  8. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Eine sehr gute Freundin von mir, die beruflich mit der Ausbildung von Personen in Pflegeberufen zu tun hat, berichtet, dass sie oft erfährt, dass viele nach wie vor nicht geimpft seien in diesen Berufen.
    Und es auch nicht wollen.

    Tragisch für die, die gepflegt oder betreut werden.

  9. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Wir waren heute beim Weihnachtsbaumsägen, da fing es an zu schneien. Ein wunderbarer Beginn der Vorweihnachtszeit. Ich bin froh, dass das noch erlaubt ist.

  10. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von DieUnsichtbare Beitrag anzeigen
    Hallo,
    möchte kurz einen persönlichen Fakt hier unterbringen:

    meine 75-jährige, 2mal geimpfte und geboostete Nachbarin erzählte mir gestern während eines Telefonates, dass sie 2 Termine bei einer Physiotherapeutin hier im Ort angemeldet hatte. Während der ersten Behandlung sagte ihr die Therapeutin, dass sie ungeimpft ist.


    .
    Ja, das ist leider gerade in diesen Berufen keine seltene Erscheinung. Unter Physio/Ergotherapeuten, Sozialtherapeuten, Heilpraktikern, Chiropraktikern etc. gibt es eine ganze Reihe, die so unterwegs sind.

    Ich halte das für unverantwortlich - für JEDEN Beruf, in dem man Menschen sehr nahe kommt.

Antworten
Seite 688 von 900 ErsteErste ... 188588638678686687688689690698738788 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •