Antworten
Seite 659 von 900 ErsteErste ... 159559609649657658659660661669709759 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.581 bis 6.590 von 9000
  1. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Liebe Xarin,

    ich lese deine Beiträge immer gerne.
    Nicht in dem Sinn dass du derzeit schöne Dinge berichtest, leider - aber dass du mich teilhaben lässt an deiner persönlichen Sicht vom Ort des Geschehens, ich finde es sehr wichtig. Danke!

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen.

    In ausweglos scheinenden Situationen tröste ich mich mit einem Bild von Irvin Yalom: wir sind wie (Regen)Tropfen, die in einen See fallen und dabei Kreise auf der Oberfläche erzeugen, und gleichzeitig berühren die Schwingungen und Kreise der anderen Tropfen/Menschen einander.

    Es geht nichts verloren, es ist nichts umsonst, auch wenn es manchmal so scheint

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was denkt Ihr denn, wie lange das dauert? Anscheinend ist alles ja noch lange nicht schlimm genug, jedenfalls nicht für jeden.
    Ich hab grad ein ganz übles Gefühl. Hoffentlich bewahrheitet sich das nicht.

  3. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    @ Print,

    Danke. Ich befürchte wir alle können uns Kraft und Durchhaltevermögen wünschen. Jeder wird es auf seine Art und Weise brauchen.
    Auch ein schönes Bild welches du hast. Wenn es bei mir ganz arg kommt- ich kann mich zum Glück in der Natur verlieren. Und daraus Kraft saugen ( das geht sogar alleine ;- ) )- also sozusagen dein Bild real umsetzen ;-)

  4. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Xarin Beitrag anzeigen
    Wie kommst du auf diese schräge Idee ?
    Meine persönliche Prognose: Es werden Anzahl der Impfungen demnächst freiwillig steigen.
    Ich schrieb es schon mal- es gibt irgendwann eine normative Kraft des Faktischen.

    Es gibt unter den Ungeimpften viele, die auch das Faktische nicht überzeugt.
    Gestern mit einem unterhalten. Der sieht die steigenden Zahlen als Zeichen dafür dass die Impfungen nicht wirken, sieht eine große Verschwörung und hält sich für einen der wenigen erleuchteten mit Durchblick

  5. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Xarin Beitrag anzeigen
    Ich hab grad ein ganz übles Gefühl. Hoffentlich bewahrheitet sich das nicht.
    Ich versuche, es auf Abstand zu halten. Aber mein shit-Radar ist auf rot. Das ist kein gutes Zeichen.

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was denkt Ihr denn, wie lange das dauert? Anscheinend ist alles ja noch lange nicht schlimm genug, jedenfalls nicht für jeden.
    Ich fürchte, der Winter 22/23 wird auch noch deutlich von Corona geprägt sein.

  7. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Xarin Beitrag anzeigen
    ....
    Auch ein schönes Bild welches du hast. Wenn es bei mir ganz arg kommt- ich kann mich zum Glück in der Natur verlieren. Und daraus Kraft saugen ( das geht sogar alleine ;- ) )- also sozusagen dein Bild real umsetzen ;-)
    Mach das bitte

    Ich hab das für mich als inneres Bild abgespeichert, diese Tropfen die in den See fallen, die Kreise...
    So ähnlich wie ein Mantra.

    Gerade in akuten Situationen, in den ich gerade nicht in die Natur (oder an den nahegelegenen echten See kann) hilft mir das, verbunden mit ein paar mal tief durchatmen.

    Ich bin echt froh und dankbar, dass es dich und deine KollegInnen gibt!

  8. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Es gibt unter den Ungeimpften viele, die auch das Faktische nicht überzeugt.
    Ein ganz harter Kern wird nicht erreichbar sein, beim Rest bin ich optimistischer. Ich habe einfach auch bemerkt in den letzte Wochen, das viele wirklich immer noch nicht gecheckt haben- weil zu wenig betroffen- was das alles eigentlich bedeutet.
    Das wird sich immer mehr ändern.

  9. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    In ausweglos scheinenden Situationen tröste ich mich mit einem Bild von Irvin Yalom: wir sind wie (Regen)Tropfen, die in einen See fallen und dabei Kreise auf der Oberfläche erzeugen, und gleichzeitig berühren die Schwingungen und Kreise der anderen Tropfen/Menschen einander.

    Es geht nichts verloren, es ist nichts umsonst, auch wenn es manchmal so scheint
    Das ist ein schönes Bild.

    Ich bin viel allein (mit Hund) in der Natur, das ist das, was mir momentan am ehesten Leichtigkeit schenken kann. Und bei schlechtem Wetter ist man da ohnehin meist allein unterwegs.

  10. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen
    Dafür gibt es zig Beispiele in diesem Strang und Vorgängern, die ich jetzt unmöglich einzeln heraussuchen und zitieren kann.
    Ich plädiere dafür, seine Kontakte einzuschränken, nicht einzustellen.
    Du bist doch Rentnerin und nach eigener Aussage nicht viel unterwegs. Dann triff Dich doch mit Deinen Freundinnen und Bekannten. In der Summe hast Du dann doch immer noch relativ wenig Kontakte.

    Bei mir sieht es anders aus. Ich bin chronisch krank und verbringe viel Zeit in diversen Praxen. Dazu kommt ein Beruf mit zwar in C-Zeiten eingeschränkten, aber in absoluten Zahlen gesehen immer noch vielen Kontakten. Diesen Teil kann ich nicht beeinflussen.
    Ich wohne im Süden Deutschlands, die Zahlen sind gruslig und die Krankenhäuser laufen voll. Ich habe gestern bei den Impfungen drüben schon geschrieben: natürlich kann ich mich auf den Standpunkt stellen, mich ginge die Situation um mich rum nichts an. Tut sie aber.
    Also schränke ich mich im Privaten ein. Finde ich das toll? Aber hallo, natürlich nicht.
    Mache ich es trotzdem? Ja, weil ich finde, dass die Ärzte, Pfleger und Schwestern in den Krankenhäusern es verdient haben, dass ich die Situation so ernst nehme wie sie ist.

Antworten
Seite 659 von 900 ErsteErste ... 159559609649657658659660661669709759 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •