Antworten
Seite 647 von 900 ErsteErste ... 147547597637645646647648649657697747 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.461 bis 6.470 von 9000
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Die Frau, die mich gestern so fassungslos gemacht hat, hatte gesagt, der einzige Wunsch den sie an [weiß ich nicht - Familienmitglied oder Partner] hat, sei, dass der sich nicht boostern lässt.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Vielleicht will sie ihn loswerden?

  3. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Wenn ich es richtig verstanden haben, dann lässt das neue Infektionsschutzgesetz nur noch für eine Übergangszeit (bis längstens 15.12..) harte Maßnahmen zu.

    Es darf dann keine Betriebseinschränkungen mehr geben, egal wie hoch die Zahlen sind. Das neue Gesetz setzt auf 2 G bzw. 2 G plus Regelungen.

    Leider habe ich zu den Tests kein Vertrauen.

    Wir beschränken uns wieder. Und ich las, das RKI warnt bereits vor einer 5 Welle, gibt es keine höhere Impfquote.

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Die Frau, die mich gestern so fassungslos gemacht hat, hatte gesagt, der einzige Wunsch den sie an [weiß ich nicht - Familienmitglied oder Partner] hat, sei, dass der sich nicht boostern lässt.
    Weißt du, was für wirres Gedankengut dahintersteckt. Man müsste das ja wissen, um gezielt argumentieren zu können.


    ... Außer Borghild hat Recht ...
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  5. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Ich habe ehrlich gesagt, keine Lust mehr, hinter das Gedankengut zu kommen. .


    Es lassen sich auch Arbeitnehmer nicht testen (und statt dessen krankschreiben, keine Ahnung bei welchen Ärzte), die sich auch nicht testen lassen wollen. Denn auch beim Test wird irgendwas in den Körper eingebracht, geblasen oder sonst was.

    Hat mir eine beruflicher Kontakt erzählt. Wir waren uns einig, denn hat man schon vorher was ins Gehirn geblasen (von daher komme ich auch aufs Blasen).

    Wenn alles nicht so traurig wäre, müsste man ununterbrochen lachen.

  6. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen

    Ich habe aber diese Woche wirklich ein Argument für die Impfpflicht gehört (die ich bei allem Befürworten der Impfung weiterhin schwierig finde), das mir neu war, aber nicht völlig von der Hand zu weisen ist und das in diese Richtung geht, falls es oben kein Tippfehler war:
    Eien Bekannte meinte, sie fände eine Impfpflicht deshalb gut, weil sie so viele Leute kennt, die sich regelrecht darin verrannt haben, ungeimpft zu sein - und wo sie bei einem Teil vermutet, dass die ihre Meinung inzwischen ändern würden, wenn sie dabei nicht das Gefühl hätten, ihr Gesicht zu verlieren, weil sie seither so vehement dagegen waren. Ihr Argument war, dass man denen damit quasi eine Brücke bauen würde, weil sie dann nach außen sagen könnten "ich wurde ja gezwungen", während der innere Widerstand vielleicht gar nicht mehr so groß wäre.
    Ich denke, dass das auf eine ganze Reihe Menschen zutreffen könnte. Es geht dabei ja auch um gruppendynamische Aspekte, um soziale Zugehörigkeit etc. Ich kenne tatsächlich Patienten, die sich haben impfen lassen, ohne das in der Familie oder im Freundeskreis offen zu kommunizieren.

  7. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Wie kann man sich das Impfen vom Partner verbieten lassen?
    Sachen gibts.
    Das ist nicht selten. Die Auseinandersetzung mit dem Partner wird gescheut - oft aus gutem Grund.

  8. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    vielleicht hätte man in den vergangenen Jahr mal das Internet auch in den Lookdown schicken sollen - ausser zum produktiven Arbeiten... naja und zum Shoppen ...... aber die ganzen "Nachrichtenkanäle" - abschalten. Ok, das liest sich jetzt ein wenig wie Nordkorea.... aber es hätte Vorteile gebracht.

  9. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass das auf eine ganze Reihe Menschen zutreffen könnte. Es geht dabei ja auch um gruppendynamische Aspekte, um soziale Zugehörigkeit etc. Ich kenne tatsächlich Patienten, die sich haben impfen lassen, ohne das in der Familie oder im Freundeskreis offen zu kommunizieren.
    Wir hatten ja kürzlich meinen Neffen mit Frau und Baby zu Besuch. Mutter des Neffen extreme Impfkritikerin, die eigenen Kinder hat sie natürlich auch nicht impfen lassen, die haben alle Kinderkrankheiten (wo auch immer sie geschafft haben, sich anzustecken) durchgemacht, incl. Masern mit ca. 12/13 Jahren.

    Da stellte sich raus, dass das Baby ganz normal nach STIKO-Impfung geimpft wird, aber es kam der Zusatz "aber sagt das nicht meiner Schwiegermutter".

    Vermutlich die beste Lösung.

  10. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich habe aber diese Woche wirklich ein Argument für die Impfpflicht gehört (die ich bei allem Befürworten der Impfung weiterhin schwierig finde), das mir neu war, aber nicht völlig von der Hand zu weisen ist und das in diese Richtung geht, falls es oben kein Tippfehler war:
    Eien Bekannte meinte, sie fände eine Impfpflicht deshalb gut, weil sie so viele Leute kennt, die sich regelrecht darin verrannt haben, ungeimpft zu sein - und wo sie bei einem Teil vermutet, dass die ihre Meinung inzwischen ändern würden, wenn sie dabei nicht das Gefühl hätten, ihr Gesicht zu verlieren, weil sie seither so vehement dagegen waren. Ihr Argument war, dass man denen damit quasi eine Brücke bauen würde, weil sie dann nach außen sagen könnten "ich wurde ja gezwungen", während der innere Widerstand vielleicht gar nicht mehr so groß wäre.

    Ich hab keine Ahnung, ob das auf so viele Menschen zutreffen würde, dass das ins Gewicht fällt, aber der Gedanke war mir völlig neu und bei manchen nicht ganz von der Hand zu weisen.
    (Ich vermute ja, dass mein Chef geimpft ist, das aber niemals zugeben würde...)
    Mir ist er nicht so neu, und ich denke, es mag einen gewissen Prozentsatz geben, für den genau das zutrifft. Was meine Impfverweigerer in der Familie betrifft, die sagen einfach "dann musst Du halt eine andere Lösung finden" - also z. B. eine Schule, die nicht so genau hinschaut, nur noch im Home-Office arbeiten etc. (Das leite ich daraus ab, dass meine Schwägerin total beleidigt war, weil wir sie nicht zur Taufpatin unseres Kindes gemacht haben. Als ich sagte, naja, wie hätte das denn gehen sollen, sie sei ja aus der Kirche ausgetreten, meinte sie nur, da hätten wir nur nicht lange genug nach einem Pfarrer gesucht, der das trotzdem macht .)

Antworten
Seite 647 von 900 ErsteErste ... 147547597637645646647648649657697747 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •