Antworten
Seite 620 von 900 ErsteErste ... 120520570610618619620621622630670720 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.191 bis 6.200 von 9000
  1. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Lehrerin (70+ mit Vorerkrankungen) und Musiker.
    Beide stehen der Anthroposophie nahe.
    Bei uns genauso. Musiklehrerin von der Waldorfschule.

    Dummerweise unterrichtet sie unser Kind. 45min Indoor, Blasinstrument. Ich weiß inzwischen wirklich nicht mehr, wie wir damit umgehen sollen. Denn sie ist eine tolle Lehrerin, der Unterricht macht Spaß. Aber ich halte es für ziemlich unverantwortlich, sie unterrichtet in verschiedenen Orten, tritt auf, oft in Umfeldern, in denen wenige geimpft sind und die Regel nicht gewahrt werden (Freikirche, anthroposophisches Umfeld). Die Inzidenzen waren hier lange so niedrig, dass ich nichts gesagt habe. Jetzt steigen sie und ich habe sie drauf angesprochen. Dass die Kinder bei einer Ansteckung schlimm erkranken, halte ich für wenig wahrscheinlich, aber ich möchte eben auch nicht zu denen gehören, die das Virus weiterverbreiten, obwohl es vermeidbar wäre. Genauso habe ich es ihr dann auch gesagt - dass ich nicht zur Überlastung der Krankenhäuser beitragen will, auch wenn ich uns persönlich für wenig gefährdet halte. Da kamen dann aber nur Ausflüchte.

    Wie geht man damit um? Kind vom geliebten Hobby abmelden?

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bei uns genauso. Musiklehrerin von der Waldorfschule.

    Dummerweise unterrichtet sie unser Kind. 45min Indoor, Blasinstrument. Ich weiß inzwischen wirklich nicht mehr, wie wir damit umgehen sollen. Denn sie ist eine tolle Lehrerin, der Unterricht macht Spaß. Aber ich halte es für ziemlich unverantwortlich, sie unterrichtet in verschiedenen Orten, tritt auf, oft in Umfeldern, in denen wenige geimpft sind und die Regel nicht gewahrt werden (Freikirche, anthroposophisches Umfeld). Die Inzidenzen waren hier lange so niedrig, dass ich nichts gesagt habe. Jetzt steigen sie und ich habe sie drauf angesprochen. Dass die Kinder bei einer Ansteckung schlimm erkranken, halte ich für wenig wahrscheinlich, aber ich möchte eben auch nicht zu denen gehören, die das Virus weiterverbreiten, obwohl es vermeidbar wäre. Genauso habe ich es ihr dann auch gesagt - dass ich nicht zur Überlastung der Krankenhäuser beitragen will, auch wenn ich uns persönlich für wenig gefährdet halte. Da kamen dann aber nur Ausflüchte.

    Wie geht man damit um? Kind vom geliebten Hobby abmelden?
    Wie reagiert sie denn, wenn Du sie ganz konkret bittest zu Lüften und bei Deinem Kind eine FFP2 Maske aufzusetzen, die Du mitgibst, einfach, weil Dir das wichtig ist?

  3. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Ich weiß nicht mal ob die Flötenlehrerin meiner Tochter geimpft ist.

  4. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es ist einfach anstrengend.
    Ich setze mich dieser Anstrengung nicht aus.
    Besagte Freundin und ich haben wochenlang diskutiert.

    Als ich dann noch youtube-Expertenfilmchen bekam habe ich vorgeschlagen, das Thema einfach stehen zu lassen.
    Darauf hat sie beleidigt reagiert.

    Ok, dann ist eben jetzt Funkstille.

  5. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Klemenzia Beitrag anzeigen
    Wie reagiert sie denn, wenn Du sie ganz konkret bittest zu Lüften und bei Deinem Kind eine FFP2 Maske aufzusetzen, die Du mitgibst, einfach, weil Dir das wichtig ist?
    Genau das geht halt langsam nicht mehr. Neulich hatte es nur noch 5 Grad, da kann man halt wirklich nicht mehr die ganze Zeit lüften (im letzten Jahre haben wir den Unterricht lange draußen oder bei offenem Fenster gemacht). Masketragen geht wegen des Instrumentes nicht. Das Musizieren an sich sorgt ja auch dafür, dass die Aerosole noch einmal besonders in der Gegend herumgepustet werden.

    Beim Sohn würde ich da nicht so einen Aufstand machen. Ob der Lehrer geimpft ist, weiß ich nicht, aber der trägt halt die ganze Zeit Maske und die Musikschule hat zumindest ein Hygienekonzept.

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    gekürzt von mir

    genau. Bei allem anderen entsteht keine Einigung, nicht mal ein Konsenz (Stichwort Umweltschutz und Klima).

    I(...)
    DAS verblüfft ich auch immer so in der Argumentationsführung... Dass geglaubt wird, "die" seien sich "da" einig.

    Widerspricht doch allen Lebenserfahrungen die man tagtäglich mitkriegt....

  7. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Was in Bayern gerade beschlossen wird, ist kurz vor Lockdown light für alle. 2Gplus und nur 25% Auslastung wird sich für viele Veranstaltungsorte etc. nicht lohnen.

  8. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Klemenzia Beitrag anzeigen
    Wie reagiert sie denn, wenn Du sie ganz konkret bittest zu Lüften und bei Deinem Kind eine FFP2 Maske aufzusetzen, die Du mitgibst, einfach, weil Dir das wichtig ist?
    Blasinstrument - da muss die Lehrerin ja auch mal selbst was vorspielen, wie soll sie das mit FFP2-Maske machen? Oder überhaupt mit Maske?

    Ich muss gestehen, ich liebäugele schon lange mit dem Erlernen eines bestimmten Blasinstruments. Als mir aber ein toller Klavierlehrer "vor die Füße gefallen" ist, bei dem ich endlich auf meine klassische Grundausbildung draufsatteln kann, was ich schon immer lernen wollte, habe ich das aber noch mal aufgeschoben. Zum Glück - Klavier ist Coronatechnisch viel unproblematischer.

  9. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Apropos Waldorfschulen - wir kaufen auf dem Weihnachtsmarkt der hiesigen immer Adventskranz, Kerzen etc. und noch einiges anderes Zeugs, das man nur da bekommt. Wollte heute mal schauen, ob der wirklich nächsten Samstag stattfindet - ist abgesagt.
    Nach der aktuellen Corona-Verordnung hätten sie vermutlich 2G gewährleisten müssen. Von den räumlichen Gegebenheiten wäre das einfach gewesen, es gibt nur zwei Eingänge zum Gelände, die hätte man überwachen können. Aber wenn man bei Waldorfens 2G verlangt, wären ja mindestens 2/3 der Eltern ausgeschlossen .

  10. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil 4)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Meinr eine anthroposophische Bekannte mit erfolgreichem Attest zur Nichtimpfung (ja, ich weiß, ich bin gemein) wollte mich auch von meiner boosterimpfung abbringen. "lass es doch sein! Lass doch erstmal deine titer bestimmen! Impf doch nicht einfach irgendetwas auf das Vorhandene drauf!"
    Meine Schwiegermutter glaubt ja immer noch, dass ihre Influenza im Frühjahr 2019 garantiert schon Covid war, weil es ihr so furchtbar dreckig ging, und dass sie vielleicht mit einem Antikörpertest der Impfung entgehen könne. Seit ihrem letzten Hausarztbesuch (sie muss sich da regelmäßig Vitamin-B-Spritzen abholen, weil sie das aus der Nahrung nicht mehr aufnehmen kann) höre ich nichts mehr davon - vielleicht hat er es endlich geschafft, sie zumindest von dem Irrglauben abzubringen. Bisher hat er immer nur gesagt "träumen Sie weiter...", aber vielleicht ist nun endlich die Botschaft durchgedrungen, dass selbst ein positiver Antikörpertest sie nicht in 2G katapultieren würde, selbst wenn sie den beibringen könnte.

Antworten
Seite 620 von 900 ErsteErste ... 120520570610618619620621622630670720 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •