Antworten
Seite 492 von 503 ErsteErste ... 392442482490491492493494502 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.911 bis 4.920 von 5029
  1. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Du lebst doch in Wien, oder?

    Hier gibt es (wie im restlichen Österreich auch) zahlreiche Möglichkeiten, sich ganz ohne Terminvereinbarung impfen zu lassen (zB Austra Center, Stephansdom, Einkaufszentren, Uni etc.). Das sind inzwischen fixe Impfstandorte, die aller Voraussicht nach so lange bestehen bleiben wie die Notwendigkeit zur Impfung.






    Ja und? Was nutzt das jetzt wem, der sich fragt, warum die Schweizer das online besser hinkriegen als die Deutschen?

    Ich lebe zur Zeit in München, da Wien zu hat und bin geimpft, geboostert und sitze an der Quelle.

    Aber - ich schau über Tellerränder und da sehe ich viel. Und ein online Buchungssystem für die kommenden (Booster)Impfungen für 22 oder so gibt es nicht.
    Und das wäre nötig,

    Es wurde gestern von den Biontech Vorständen kommunziert, dass künftig alle paar Monate nachgelegt werden muss nach Stand der Dinge heute. Warum also den Leuten nicht die Möglichkeit geben sich für Juni und Dezember gleich Termine auszumachen. Wer das nicht mag, soll es halt bleiben lassen und anstehen.

    Aber möglich sein müsste es.

  2. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ich normalerweise ja auch.
    Trotzdem käme ich jetzt nicht auf die Idee, mir für Juni und Dezember 2022 einen Impftermin geben zu lassen, selbst wenn das System es vorsehen würde.




    (...).
    Ich schon. Ich hab auch schon Zahnarzttermine und Friseurtermine für 22.

    Ich gehe immer im Dezember und Juni zum Zahnarzt und mein nächster Termin ist am 14.06.22

    Friseur war ich die Tage und hab einen für Februar gemacht.

    Was ist da jetzt so exotisch? Selbiges würde ich fürs Impfen empfehlen. Würde dem ganzen das Drama nehmen (wer, wann, wo, was) und mehr Alltag und Normaliät reinbringen.

  3. Inaktiver User

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    So weit im voraus, also Juni 2022, kann man auch hier keine Termine buchen.

  4. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Mendo Beitrag anzeigen
    Räusper. Deutschland hat die Digitalisierung verschlafen. Ihr Schweizer habt es besser. Sobald es geht, fliehe ich zu Euch.
    Wie ist es denn bei anderen Sachen?

    Zum Beispiel für den TÜV bekomme ich auch einen Termin zugeschickt, wenn er fällig ist und kann den dann per Link einmal verschieben (oder der Werkstatt den Link zum verschieben geben).

    Oder Ausweis erstellen oder verlängern: buche ich online, Foto wird dann vor Ort beim Amt in der Kabine gemacht und gleich digital weiterverarbeitet. Gesamtzeit für mich: 10 min (inkl Abrechnen an der Kasse).

    Wenn es solche Systeme gibt, kann man die doch für den Zweck anpassen.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  5. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    was evtl. ein Fehler sein könnte, wenn ab März BT den Omikron Booster auf den Markt bringt, die Impfpflicht in D tatsächlich käme und die "6-Monate" derer, die JETZT im Herbst zum ersten Mal geboostert wurden auch schon wieder ablaufen....

    Da braucht es meine nicht.

    Wird wieder Hauen, Stechen und Chaos, wenn man alles laufen lässt.

  6. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    So weit im voraus, also Juni 2022, kann man auch hier keine Termine buchen.
    Ich kann aber im System hinterlegen, dass ich gern einen Termin „nicht früher als 1.06“ hätte und bekomme dann eine SMS, sobald der zugeteilt wird. Mit einem Link zum (einmal) verschieben im Online-Buchungssystem .
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  7. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Wie ist es denn bei anderen Sachen?

    Zum Beispiel für den TÜV bekomme ich auch einen Termin zugeschickt, wenn er fällig ist und kann den dann per Link einmal verschieben (oder der Werkstatt den Link zum verschieben geben).

    Oder Ausweis erstellen oder verlängern: buche ich online, Foto wird dann vor Ort beim Amt in der Kabine gemacht und gleich digital weiterverarbeitet. Gesamtzeit für mich: 10 min (inkl Abrechnen an der Kasse).

    Wenn es solche Systeme gibt, kann man die doch für den Zweck anpassen.
    Wäre mir neu, dass das in D möglich ist.

    In D hört man auch mehr "Omi hat kein Handy" Argumente. Oder "Kunde ist bei Telegram , Behörde bei Signal"

    Ihr wisst was ich meine.

  8. Inaktiver User

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    ... wobei ich noch überhaupt nicht überzeugt bin, dass tatsächlich alle 6 Monate eine Dosis nötig ist. Okay, das sagt Pfizer. Aber da hätte ich dann gerne noch belastbare Daten. Es ist auch noch überhaupt nicht sicher, dass tatsächlich zwingend gegen die Omikron-Variante ein adaptierter Impfstoff gespritzt werden muss, denn ein kompletter Immun Escape ist auch diese Variante nicht.

    Die dritte Dosis scheint die Immunität nicht einfach "nur" wieder auf dem Level nach der zweiten Dosis zu bringen, sondern deutlich darüber. Wie das bei anderen Impfungen ja auch der Fall ist, bei der 3 Dosen für die Grundimmunisierung benötigt werden.
    Was übrigens der Grund ist, weshalb ich die 3. Dosis konsequent nicht als Booster bezeichne, sondern als 3. Dosis. Nämlich Teil der Grundimmunisierung.

  9. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ... wobei ich noch überhaupt nicht überzeugt bin, dass tatsächlich alle 6 Monate eine Dosis nötig ist. (...).
    Das ist sicher richtig. Aber ich kann mir vorstellen, dass man um den ewigen Kreislauf aus Lockdowns und Chaos zu lindern, regelmäßig auffrischt. Ob das nun alle 6 Monate für alle oder nur für die sog. Vulnerablen sind, oder alle 9 Monate für alle oder oder oder wird sich zeigen.

    Aber dass es künftig ein spontan System mit Schlangestehen und irgendwie auch organisatorischer Willkür, wie z. B. von @Schafwolle beschrieben gibt, hoffe ich nicht.

  10. Inaktiver User

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Horus, so sehe ich das auch. Erstmal abwarten.

    Gibt es ja bei genügend anderen Erkrankungen, so ein Impfschema. Und bei denen (weil endemisch) überprüft man auch nicht ständig den Immunstatus.

    Hatte kürzlich eine Unterhaltung mit unserer Betriebsärztin, die selbst keine Kinder hat. Habe ihr erzählt, dass ich damals die Hepatitis B bei meinen Säuglingen rausgelassen habe, und das im Alter von 12/13 Jahren nachgeholt habe. Der Kinderarzt sagte damals es gebe eigentlich nur zwei Gründe, das so früh zu machen - einerseits sei die Impfbereitschaft bei Eltern von sehr jungen Kindern deutlich höher als später dann, dann würde so was gerne vergessen. Andererseits hätte man angeblich weniger "Impfversager", wenn man bei diesen jungen Kindern impft. Da erzählte mir die Betriebsärztin, sie müsse ja oft den entsprechenden Status bei bestimmten Berufen überprüfen, und sie würde sich oft wundern, dass gerade bei Hepatitis B inzwischen viele sehr früh durchgeimpft seien, dann aber keinen ausreichenden Titer hätten. Stellt sich also schon die Frage, ob die Babies dann schnell den entsprechenden Titer aufbauen, der sich dann aber verliert, und man eigentlich eine Auffrischungsimpfung bräuchte. Merkt nur keiner, weil die Krankheit nicht so massiv zirkuliert und der Ansteckungsweg über Körperflüssigkeiten geht.

    Ich vermute ja, dass nach 1-2 Jahren es bei Covid eher so laufen wird wie mit Pneumokken - bei den vulnerablen oder beruflich besonders exponierten Gruppen halt alle paar Jahre auffrischen. Und beim Rest reicht vermutlich die Auffrischung durch das zirkulierende Virus.

Antworten
Seite 492 von 503 ErsteErste ... 392442482490491492493494502 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •