Antworten
Seite 355 von 503 ErsteErste ... 255305345353354355356357365405455 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.541 bis 3.550 von 5029
  1. VIP

    User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    ch glaube, dass es beim Doc des Vertrauens schon geht. Aber warum? Die Immunantwort richtet sich ja nicht nach dem Kalender an der Wand. Die 6 Monate sind auch ein relativ willkürlicher Wert, der aufgrund von irgendwelchen Vorganüben eingehalten wird. Ist wahrscheinlich wie mit den "Tödlich"-Datum auf Lebensmitteln. Du bist nicht ohne Schutz zwei Tage nach den 6 Monaten. [[Mein Mitbewohner (70+), war im März 2020 erkrankt und wurde im Mai (oder März? oder April? 2021) geimpft. Er hat horrend hohe AK-Spiegel.]]

    Paar Wochen nach den 6 Monaten werden auch nicht verkehrt sein.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  2. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Ich spreche auch von Risikogruppen.

    Mein Onkel und Tante, beide Ende 70, sind erst Ende Juni/Anfang Juli Zweitgeimpft worden (Kreuzimpfung mit 12 Wochen Abstand wegen AstraZeneca) und ich finde den Weg bis Anfang Januar noch lange.

    Angesichts der Inzidenz hier.

    So wie es kein Verfallsdatum gibt, gibts auch kein Mindesthaltbarkeitsdatum. Der Schutz könnte also nach 5 Monaten auch schon weit unten sein.

    Muss nicht, kann aber.

    Wie fatal, wenn man sich dann wegen 5 fehlender Tage bis zu den vollendeten 6 Monaten noch ansteckt.

    Hier sind die Ärzte äußerst penibel. Bisher haben wir keinen gefunden, der die 6 Monate nicht auf den Tag genau einhalten will.

    Da zum Stichtag Weihnachtsferien sind, verzögert sich die Terminvergabe wegen Urlaub sogar noch.

  3. VIP

    User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Naja. Wenn der Schutz runtergeht, tut er das ja nicht von heute auf morgen sondern graduell ...
    Irgendwie muss man der Zeitpunkt setzen,
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen


    Bei uns stellt man manche als externe Berater dann wieder ein, weil sich niemand mehr auskennt. Spart unheimlich Geld
    Das war bei meinem Unternehmen auch so. Erst konnte man mich nicht schnell genug loswerden und zahlte einen guten Preis, damit ich verschwinde (zu alt, zu teuer, zu unbequem) und dann wollte man durch die Hintertür... nee, habe ich nicht mitgemacht.

    Auf meine Anfrage im Sommer, ob ich als ehemalige (jahrzehntelange) Mitarbeiterin vom betriebsärztlichen Dienst geimpft werden könnte (so wie ich auch eine lebenslange Berechtigung habe, in der Betriebskantine zu günstigen Preisen zu essen, was ich nicht nutze) erhielt ich eine schroffe Absage.

    Na gut, dann eben nicht.

    Ich habe meine ersten zwei Impfungen im örtlichen (inzwischen geschlossenen) Impfzentrum erhalten und suche mir für Anfang 2022 einen Arzt/Ärztin für die Boosterimpfung. Habe da für den Fall, mein Hausarzt will nicht impfen (wird in 3 Wochen abgeklärt) noch eine mögliche Option per PN erfahren.

    Zudem plant meine Stadt (so las ich heute im Newsletter der regionalen Zeitung) kleinere stationäre Impfzentren in verschiedenen Stadtteilen... das wäre vielleicht auch eine Option. Also die Aussicht auf eine Boosterimpfung Anfang 2022 sind gar nicht so schlecht.

    Da kann mir mein ehemaliger angeblich ach so sozialer () Arbeitgeber gepflegt den Buckel runterrutschen.
    Bleiben Sie gesund und bleiben Sie bei Trost. (Lisa Feller)



  5. Inaktiver User

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Naja. Wenn der Schutz runtergeht, tut er das ja nicht von heute auf morgen sondern graduell ...
    Irgendwie muss man der Zeitpunkt setzen,
    Ich kenne mittlerweile drei Männer zwischen Ende 30 und Mitte 40 und eine junge Frau Ende 20, die völlig unabhängig voneinander Impfdurchbrüche hatten. Alle hatten die Zweitimpfung erst im Sommer (Juni/Juli).

    Das macht schon sehr nachdenklich.

  6. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Ich wurde im März und April das erst Mal geimpft und hatte dann Anfang September Corona. Aber es war (wegen der Impfung wohl) nicht so schlimm. 7-10 Tage mit einer Grippe auf der Couch.

    Nun weiss ich nicht, ob ich eine Booster Impfung machen lassen soll. Meine Hausärztin meinte, da kann man ruhig 3 oder 6 Monate warten, wenn man selber krank war.

    Ich hatte nur auch gehört, dass Impfungen bei sehr alten Menschen am schlechtesten wirken. Deswegen ist es wichtig, dass alle um diesen Menschen geimpft werden. Und jetzt frage ich mich, ob ich mich vor meinem Weihnachtsbesuch bei meiner Mutter (87) doch schon nach 3 Monaten impfen lassen soll. Es ist wahrscheinlich egal weil ich durch die Erkrankung geschützt bin aber so ganz trau' ich der Sache nicht.

  7. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Naja. Wenn der Schutz runtergeht, tut er das ja nicht von heute auf morgen sondern graduell ...
    Irgendwie muss man der Zeitpunkt setzen,
    Aber diese Versessenheit auf Tag X und keine 24h früher, finde ich in unserer aller Situation nicht nur nicht zielführend, sondern irre.
    Und für manchen auch gefährlich und fahrlässig.

  8. Inaktiver User

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von NervRoSine Beitrag anzeigen
    Wie fatal, wenn man sich dann wegen 5 fehlender Tage bis zu den vollendeten 6 Monaten noch ansteckt.
    Das finde ich nun wirklich übertrieben.

  9. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich kenne mittlerweile drei Männer zwischen Ende 30 und Mitte 40 und eine junge Frau Ende 20, die völlig unabhängig voneinander Impfdurchbrüche hatten. Alle hatten die Zweitimpfung erst im Sommer (Juni/Juli).

    Das macht schon sehr nachdenklich.
    Sind sie krank geworden?
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  10. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Hier geht es ja jetzt durch die Schulen (derzeit sind wieder knapp über 1% der Primarschüler in Quarantäne oder Isolation) und dabei werden auch wieder Eltern positiv getestet.
    Bisher waren aber alle, von denen ich weiss, geimpft und symptomfrei.

    Da hier der Booster erst ab 65 vergeben wird, ist das oben beschriebene eigentlich keine schlechte Variante: natürliche Exposition UND Isolation durch positiven Test. So könnte ein Übergang von pandemisch zu endemisch mit Impfschutz aussehen.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

Antworten
Seite 355 von 503 ErsteErste ... 255305345353354355356357365405455 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •