Antworten
Seite 284 von 481 ErsteErste ... 184234274282283284285286294334384 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.831 bis 2.840 von 4808
  1. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Wenn alle geimpft sind außer dem Kind, das in der Schule regelmäßig getestet wird?

    Wer macht denn sowas?
    Wir. Meine Mutter hatte runden Geburtstag und da viele ältere Leute da waren, haben wir alle..obwohl bis auf wenige Ausnahmen...alle geimpft sind, Selbsttests gemacht.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  2. VIP

    User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich denke doch, dass sich auch vorher schon Menschen schlecht gefühlt haben, wenn sie einen anderen Menschen mit z. B. Grippe angesteckt haben und der dann schwer krank geworden ist oder andere Unannehmlichkeiten hatte. Ich selbst war noch nicht in der Situation.
    Das hoffe ich sogar sehr. Täte meinem mittlerweile etwas beschädigten Menschenbild gut. Bei mir war das noch vor allen Maßnahmen, also von "Schuld" (ein großes Wort) etc. noch gar keine Rede. Trotzdem beeinträchtigt mich der Gedanke, dass die 4 durch mich krank geworden sind.


    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Ja Mist die ganze Selbstkasteiung umsonst
    Ah ja ...
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  3. Inaktiver User

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Wenn alle geimpft sind außer dem Kind, das in der Schule regelmäßig getestet wird?

    Wer macht denn sowas?
    Das machen genug Leute. Wenn man eine Weitergabe von Infektionen in einem Kreis, wo man eher keinen Abstand hält, vermeiden möchte, ist das doch die einzige Möglichkeit.

    Ich verstehe ja sowieso diese Denke nicht, dass man jetzt aus allem raus ist, nur weil man geimpft. Auch, wenn man im Falle einer Ansteckung selbst nicht schwer erkrankt - den Ärger hat man ja trotzdem, wenn eine Infektion nachgewiesen wird. Da hängen womöglich andere Leute mit drin, man kann wie schon erwähnt vielleicht eine Reise nicht antreten usw.
    Geändert von Inaktiver User (28.10.2021 um 11:39 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Wir. Meine Mutter hatte runden Geburtstag und da viele ältere Leute da waren, haben wir alle..obwohl bis auf wenige Ausnahmen...alle geimpft sind, Selbsttests gemacht.
    Im Fall des jungen Mannes waren aber keine älteren Menschen dabei und es handelte sich auch um keine große Feier, sondern um 4 kerngesunde seit Sommer voll geimpfte Erwachsene unter 50 und ein Grundschulkind, das zwei Tage zuvor in der Schule per Pooltest (also PCR) negativ getestet war.

    Ich kenne niemanden, der in so einem Fall vor einem Treffen zum Kaffeetrinken noch mal extra testen würde.

    Das ist lebensfern.

  5. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Das hoffe ich sogar sehr. Täte meinem mittlerweile etwas beschädigten Menschenbild gut. Bei mir war das noch vor allen Maßnahmen, also von "Schuld" (ein großes Wort) etc. noch gar keine Rede. Trotzdem beeinträchtigt mich der Gedanke, dass die 4 durch mich krank geworden sind.
    Bei dir finde ich das tatsächlich auch extrem und nicht mehr "normal" und "gesund".

  6. Inaktiver User

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Das ist lebensfern.
    Muss ja letztlich jeder für sich entscheiden, ob er das für sich in Kauf nehmen will, sich selbst anzustecken (mit allen möglichen Konsequenzen) oder andere anzustecken (mit allen möglichen Konsequenzen). Es ist aber für mich wiederum lebensfern, dann überrascht zu sein, wenn es doch zu Ansteckungen kommt und das weitere Kreise zieht. Dass Impfdurchbrüche kein seltenes Einzelschicksal sind, dürfte sich doch mittlerweile wirklich rumgesprochen haben.

    Das betrifft hier aber nicht nur den jungen Mann, sondern zum Beispiel auch die Eltern des Kindes. Wenn man weiß, dass man in Kürze verreisen will und da nichts dazwischen kommen soll, sollte sicherlich auch die Verwandtschaft dafür Verständnis haben, wenn man sich vor einem familiären Kaffeeklatsch eine Testrunde wünscht.
    Geändert von Inaktiver User (28.10.2021 um 12:55 Uhr)

  7. VIP

    User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Bei dir finde ich das tatsächlich auch extrem und nicht mehr "normal" und "gesund".
    Darfst du gern. Aber fändest du es auch extrem, wenn jemand es sich zu Herzen nimmt, seine Eltern oder andere Angehörige angesteckt zu haben?

    Mich belastet es, dass der ehemalige Marathonläufer immer noch nur 10 km schafft. An sehr guten Tagen vielleicht 12. Und dass ein anderer immer noch todmüde ist, wie ich auch.

    Es sind meine Nächsten. Sie sind meine Familie, weil ich keine Angehörigen mehr habe.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  8. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Aber fändest du es auch extrem, wenn jemand es sich zu Herzen nimmt, seine Eltern oder andere Angehörige angesteckt zu haben?
    Ja.

  9. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Es geht doch nicht um den Verwandtschaftsgrad der Angesteckten
    Mal ein Beispiel
    Vor ein paar Jahren besuchte uns mein Vater während meine Tochter ein bisschen verschnupft war. Er steckte sich an , entwickelte eine Lungenentzündung und landete im Krankenhaus
    Nach Coronamaßstaeben hätten wir Eltern uns schuldig fühlen müssen
    Aber sowas lief damals eher unter Pech gehabt und so ähnlich würde ich auch immernoch eine Coronainfektion einordnen

    Was nicht bedeutet, dass man sich nicht um die Erkrankten sorgt

  10. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung - Nachfolgestrang

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Nach Coronamaßstaeben hätten wir Eltern uns schuldig fühlen müssen
    Aber sowas lief damals eher unter Pech gehabt und so ähnlich würde ich auch immernoch eine Coronainfektion einordnen.
    Wenn du sowas unter "Pech gehabt" ablegen kannst - okay. Macht das Leben natürlich einfacher.


    Dazu ist aber nicht jeder in der Lage. Es gibt eben Menschen, die sich in so einem Fall Vorwürfe machen und sich fragen, was sie hätten tun können, um das zu vermeiden.

    Das ist auch zu respektieren. Ich finde es nicht fair, diese Herangehensweise dann mit flapsigen Äußerungen zu kommentieren (#2826)

Antworten
Seite 284 von 481 ErsteErste ... 184234274282283284285286294334384 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •