Antworten
Seite 75 von 381 ErsteErste ... 2565737475767785125175 ... LetzteLetzte
Ergebnis 741 bis 750 von 3809
  1. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Die Besorgten sind meiner Wahrnehmung nach eher diejenigen, die dazu auch Grund haben wegen Vorerkrankungen oder schon Schicksalsschläge erlebt haben, die unerwartet alles auf den Kopf und sich der Verwundbarkeit jedes Einzelnen bewusst sind.
    Spannend. In meinem Umfeld (privat, nicht in der Bri) sind die Besorgten tatsächlich die, die sich der Verwundbarkeit jedes Einzelnen im normalen Leben bisher nicht so bewusst waren. Das sind oft Menschen, die noch nie mit schwerer Krankheit zu kämpfen hatten.

    Mir wird es jetzt zu mühsam, es hier aus den alten Postings rauszusuchen, aber ich halte mal Ausschau, und wenn es mir begegnet, zitiere ich es gerne für Dich.

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen
    Ich (ebenfalls NRW) habe noch keinen Coupon für die FFP2-Masken bekommen.

    Meine KK schreibt auf ihrer Website:



    Kann also bei mir noch was dauern.

    Ich habe inzwischen welche bestellt... aber das dauert auch.

    Solange muss ich eben auf meine 3 FFP2-Masken zurückgreifen bzw. diese blöden OP-Masken nehmen, wenn ich einkaufen gehe.

    Wobei ich heute festgestellt habe:
    FFP2-Maske + Brille klappt ganz gut.
    OP-Maske mit Brille funktioniert bei mir überhaupt nicht.
    Gibt es Krankenkassen die keine Zuzahlung verlangen? Meine und auch die meiner Mutter (andere) verlangen eine Zuzahlung.

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    2021 ist für die Tonne. Sag ich doch die ganze Zeit.
    Das sage ich auch schon die ganze Zeit und erlaube mir, mich deshalb zu ärgern und traurig zu sein, auch wenn das nicht überall (hier) gut ankommt. In den Sommermonaten wird man wieder alle Richtung See etc. loslassen fürchte ich. Was dann heir los ist will keiner wissen. es werden schon Pläne geschmiedet über Ansagen an der Autobahn, dass die Strände dicht sind und über hilfe von Seiten der Bundeswehr.
    Und wie sieht es nach diesem Sommer aus? Auch dieses Jahr wird für mich und meine Belange futsch sein.
    Ja, ich freue mich, dass ich lebe und zu essen habe, ein schönes Haus und so. Das ändert leider nicht viel daran, dass ich deutlich spüre, dass mir sehr viel weg genommen wurde, warum auch immer. Ist es das Virus (erst mal nein, denn ohne Beachtung dessen weiß ich nicht genau was passiert wäre)? Manchmal bekomme ich Beklemmungen, wenn ich in Nachrichten höre, wie von meiner Freiheit geredet wird und was damit alles gemacht werden wird, damit davon dann nachher nicht mehr so viel übrig ist.

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Naja, ab April/Mai wird es , wie letztes Jahr, sicher Lockerungen geben.
    Und nach dem 21. 09. passiert noch viel bis zum 31.12. (unter Anderem eine Bundestagswahl).
    Außerdem finde ich es überhaupt nicht "für die Tonne", mal deutlich gezeigt zu bekommen, dass wir weder unsterblich noch unbesiegbar sind. Tut uns glaube ich ganz gut. Sehr lehrreich.
    Das habe ich nicht gebraucht. Das war mir schon immer klar. Deshlab habe ich immer auf einen guten Ausgleich von Pflicht und Genuss geachtet. Ganz für mich persönlich und die meinen und weil ich das Glück hatte in D geboren worden zu sein, lief das ganz gut. Vom Genuss ist nichts mehr übrig. Kein Sport, keine Restaurants, keine Reisen, kein Shoppen, keine Treffen mit Freunden, keine gemeinsamen Feiern etc., dafür verstecken hinter einer Maske, bloß niemandem zu nahe kommen, im Homeoffice verrückt werden vielleicht sogar noch.

    Wäre schön, wenn man unsterblich wäre, aber unsere Lebenszeit ist begrenzt und da erwarte ich, dass damit nicht rumgemacht wird, als wäre ich unsterblich und hätte noch sooooo viel Zeit. Ich lasse mir nicht einreden, dass ich auf hohem Niveau jammere und doch mit den Supermarktbesuchen zufrieden sein kann. Schließlich gibt es ja alles. Schmerz ist immer individuell und meiner wird immer größer.

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Na, du nicht. Du kannst es dir dafür aber gerne in deiner Dauerunzufriedenheit gemütlich machen.
    Ich glaube nicht, dass man da von Gemütlichkeit sprechen kann.
    Make love - not war!

  3. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    ...
    Für mich bedeutet das, dass einfach ein zusätzliches Lebensrisiko hinzugekommen ist. Allerdings ist mir auch klar, dass unnötig viele Menschen sterben werden (an Covid oder anderen Ursachen), wenn die Pandemie so außer Kontrolle gerät, dass unser Gesundheitssystem einknickt. Deshalb halte ich Eindämmungsmaßnahmen für sinnvoll.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  4. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Belllatrix Beitrag anzeigen
    Gibt es Krankenkassen die keine Zuzahlung verlangen?
    Wie kommst du darauf, das schreibt Rotfuchs doch gar nicht?

  5. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)


  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Rotfuchs,

    ich lese gerade, dass es ab dem 1. Februar ffp2 bei Aldi Süd geben soll.

    Zwei Stück für 4,99 Euro.

    Die dürften aber auch schon um 07:05 ausverkauft sein( Aldi macht um 07:00 auf).
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  7. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Sunaddict Beitrag anzeigen
    Ich kenne das so gar nicht aus meinem Umfeld. Hier haben alle nur immer Sorge, dass sie ein Long-Covid erwischen könnten und dann evtl. den Rest ihres Lebens damit zu kämpfen haben.
    Die Sorge ist berechtigt.
    Du kannst deinem Umfeld von mir ausrichten, dass sie eine Menge Schmerzen erwarten können, wechselnd an vielen Stellen, v.a. in Beinen und Armen aber auch in der Brust, Hautprobleme, Schwindel, Bauchschmerzen, auch nach Monaten noch hin und wieder Atemnot.
    P.S.: deutlich größeres Schlafbedürfnis habe ich noch vergessen - 9 Stunden ist das mindeste.
    Kondition auch völlig im Eimer, aber das bessert sich wenigstens langsam.
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile

  8. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Spannend. In meinem Umfeld (privat, nicht in der Bri) sind die Besorgten tatsächlich die, die sich der Verwundbarkeit jedes Einzelnen im normalen Leben bisher nicht so bewusst waren. Das sind oft Menschen, die noch nie mit schwerer Krankheit zu kämpfen hatten.

    Mir wird es jetzt zu mühsam, es hier aus den alten Postings rauszusuchen, aber ich halte mal Ausschau, und wenn es mir begegnet, zitiere ich es gerne für Dich.
    Kein Stress, aber würde mich einfach interessieren, weil die Wahrnehmungen dazu so unterschiedlich zu sein scheinen.

    Mir ist noch eingefallen, dass ich doch schon jemanden als leicht panisch wahrgenommen habe, eine Kollegin im Sommer, die alle möglichen Vorsichtsmaßnahmen getroffen hat, um sich nichts einzufangen, um ihre Eltern nicht anzustecken.
    Inzwischen ist sie deutlich entspannter, ich glaube einfach, weil ihr Vorgehen auf Dauer nicht alltagstauglich war.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  9. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Es mag ja Menschen geben, die sich für unbesiegbar und unsterblich halten. Ich nicht. Deshalb brauche ich keine "Lektion des Lebens". Darf ich dann bitte wieder tun, was mir beliebt?
    Solange du niemanden sonst gefährdet,kannst du das auch jetzt,und diese "Einschränkung" gilt immer.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  10. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen
    Die Sorge ist berechtigt.
    Du kannst deinem Umfeld von mir ausrichten, dass sie eine Menge Schmerzen erwarten können, wechselnd an vielen Stellen, v.a. in Beinen und Armen aber auch in der Brust, Hautprobleme, Schwindel, Bauchschmerzen, auch nach Monaten noch hin und wieder Atemnot.
    P.S.: deutlich größeres Schlafbedürfnis habe ich noch vergessen - 9 Stunden ist das mindeste.
    Kondition auch völlig im Eimer, aber das bessert sich wenigstens langsam.
    Hast du Long Covid?
    Man weiß ja noch gar nicht wie lange das alles wirklich anhalten wird, ob das generell chronisch wird oder auch irgendwann wieder weg geht, dazu ist die Krankheit einfach zu neu. Aber ja, die Sorge, dass es für immer so bleibt ist natürlich gegeben. :-(

Antworten
Seite 75 von 381 ErsteErste ... 2565737475767785125175 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •