Antworten
Seite 41 von 381 ErsteErste ... 3139404142435191141 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 3809
  1. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Ach je... diskutieren über Maßnahmen halte ich mehr und mehr für sinnfrei.

    Heute war ich in einer Firma (ich mit FFP2), in der es keinerlei Hygienekonzept gibt und keiner Maske trug oder dabei hatte.
    Bei ü100 Beschäftigten mit Produktion UND Büros.

    Letzte Woche in einer Autowerkstatt:
    Frühstückszeit.
    Die gesamte Belegschaft, ca 12 Leute, dicht gedrängt am Tisch in einem 6qm Raum.

    Beides in Thüringen.

    Deppen.

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Ich sah neulich ein Foto von einem Prozess in der Zeitung, wo ich erstmal dachte "wo ist denn die Robe vom Anwalt?", bis ich erkannte, dass er sie trug, sie aber noch offen war - darunter ein dicker gestrickter Pulli, um den Hals einen dicken warmen Schal - immerhin scheinen die Gerichte das mit dem Lüften ernstznehmen. Der Angeklagte saß mit dicker Winterjacke da.

  3. 19.01.2021, 17:38

    Grund
    AGB 14.1

  4. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von ikara Beitrag anzeigen

    Ich hätte es schon für möglich gehalten, ein System zu entwickeln, nachdem man entsprechend der Lage vor Ort einheitlich reagiert.
    Einmal im Mai oder Juni (?) hat man das ja versucht. Ab Inzidenz 35 und 50 sollten die jeweiligen Landkreise irgendwas tun. Aber das ist gleich mal krachend gescheitert, weil der Wert festgelegt wurde, die daraus folgenden Konsequenzen aber nicht.
    von mir markiert

    Eben. Es gibt zu viel "sollte" aber zu wenig Verbindlichkeit in der Praxis. Und zwar sowohl in Richtung Bundesländer/Landkreise als auch in Richtung Bevölkerung.
    People are so crackers.
    John Lennon

  5. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    I... "wo ist denn die Robe vom Anwalt?", bis ich erkannte, dass er sie trug, sie aber noch offen war -....
    Robe schließen ist als Anwalt total uncool!

    Die Gerichte scheinen das tatsächlich alles ganz gut hinzukriegen, was ich so höre.


    I am the master of my fate: I am the captain of my soul.

    William E. Henley

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    immerhin scheinen die Gerichte das mit dem Lüften ernstznehmen.
    Unser Vorsitzender legt da auch großen Wert drauf.

  7. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von ikara Beitrag anzeigen
    Ich hätte es schon für möglich gehalten, ein System zu entwickeln, nachdem man entsprechend der Lage vor Ort einheitlich reagiert.
    Naja, aber die Orte sind ja nunmal nicht einheitlich, auch das Ausbruchgeschehen nicht (klar abgrenzbarer Fall oder diffuses Geschehen etcpp.)

    Daher - im Prinzip finde ich das Prinzip Ländersache - teils Kommunensache - richtig. Es gab ja auch positive Beispiele - wobei das teils auch Momentaufnahmen waren.

    ich erinnere mich an Jena, Rostock, Weimar - in allen drei Städten wurden die Bürgermeister nach ihren jeweiligen Strategien gefragt und hochgelobt - und dann von der Realität bitter eingeholt. (In Rostock geht es wohl noch aber in Jena und Weimar sind die Inzidenzen um/über 200.

    Letzteres spräche dann - ok, gebe ich zu - doch für einheitliche Maßnahmen.
    Die aber meines Erachtens nur in Ländern funktionieren, die sich nach außen hin abschotten.

    Und dazu war und ist in D wohl nie jemand wirklich bereit gewesen oder hat die Möglichkeit gesehen.

    An ernsthafte Grenzschließungsdiskussionen, Quarantänehotels etcpp. kann ich mich jedenfalls nicht erinnern.

  8. VIP

    User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Ich habe heute 1 Stunde gebraucht, um mein Auto zu Tanken. 6 Zapfsäulen und Feierabendverkehr - zum Bezahlen durfte immer nur eine Person in die Tankstelle. Schlangen vor den Säulen, Schlangen vorm Häuschen, Schlange beim rausfahren.

    Fast Normalzustand um diese Uhrzeit. Dort steht man auch ohne Corona länger, nur die Personenbegrenzung im Häuschen gibt es sonst ja nicht.
    Also ich merke im Straßenverkehr nichts vom Lockdown. Das war im März deutlich anders.

    Ich muss einmal die Woche ins Büro um Unterschriften zu leisten. Leider geht das noch nicht digital.
    Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.

  9. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ist das eigentlich so schlimm, wenn ein Politiker nicht weiß, was er in einer unbekannten Situation tun soll?
    Die Situation gibt‘s seit 10 Monaten. So unbekannt ist die nicht mehr.
    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

    Life is better at the finish line. (unbekannter Sportler)

  10. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Im März hatten einfach viel mehr Leute Kurzarbeit, was weniger dem Infektionsschutz geschuldet war, sondern teilweise Lieferschwierigkeiten und anderen Problemen

  11. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Ich sah neulich ein Foto von einem Prozess in der Zeitung, wo ich erstmal dachte "wo ist denn die Robe vom Anwalt?", bis ich erkannte, dass er sie trug, sie aber noch offen war - darunter ein dicker gestrickter Pulli, um den Hals einen dicken warmen Schal - immerhin scheinen die Gerichte das mit dem Lüften ernstznehmen. Der Angeklagte saß mit dicker Winterjacke da.
    Ich packe inzwischen immer eine zweite Jacke für Gerichtstermine ein, es ist kalt und man kann in den Pausen nirgends hin, wo es warm wäre.

    Zitat Zitat von ikara Beitrag anzeigen
    Robe schließen ist als Anwalt total uncool!

    Die Gerichte scheinen das tatsächlich alles ganz gut hinzukriegen, was ich so höre.
    Es geht so lange gut, bis es schief geht. Ich habe inzwischen einmal mitbekommen, dass eine Anwältin trotz Quarantäne-Anordnung als K1 in den Gerichtssaal wollte, einmal, dass ein Anwalt 15 Minuten mit 12 anderen Personen im Gerichtssaal saß, bis bekannt wurde, dass er eine paar Tage davor Dritten über seinen positiven Test berichtet hatte. Er hat das zwar dementiert, noch ist unklar, was stimmt, die Verhandlung musste auf jeden Fall erstmal abgebrochen werden.
    Besonders toll fand ich, dass er einen Mandanten vertreten hat, der in einer Gemeinschaftsunterkunft wohnt, ein Ort, in dem sich Infektionen gut verbreiten.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

Antworten
Seite 41 von 381 ErsteErste ... 3139404142435191141 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •