Antworten
Seite 2 von 897 ErsteErste 12341252102502 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 8961
  1. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Mich wundern ja die Zahlen nicht mehr - und ich habe Zweifel, dass "härtere Maßnahmen" da was ändern.

    Meine Mutter erzählte mir gestern am Telefon, dass eine Nachbarin ihr erzählt hat, dass sie nächstes Wochenende mit der ganzen Familie zu einer Geburtstagsfeier im Familienkreis eingeladen sei - wohl an die 20 Leute, wobei ich nicht weiß, ob sie ihre 4 Personen da schon rausgerechnet hat (sie wird definitiv nicht hingehen) oder nicht.

    Das sind ganz "normale", durchschnittliche Leute aus der "Mitte der Bevölkerung", die sonst gerne ihre Feiern auch mal mit 30 Leuten machen und schon das Gefühl haben, sich total einzuschränken (dass das trotzdem noch verboten ist, ist ihnen egal).

    Mich wundert dann auch nicht mehr, dass "wir nicht mehr wissen, wo die Infektionen herkommen" - wer auf so einer Feier war, wird den Teufel tun zu sagen "ich war da auf einer Feier". Er wird vielleicht die Kontakte nennen, es sind ja fast alles Verwandte und enge Freunde, aber dass sie alle bei einer gemeinsamen Feier waren, wird er dann natürlich nicht sagen.

    Übrigens, im Vorgängerstrang schrieb jemand sein Erstaunen darüber, dass heutzutage Kindergeburtstage so groß gefeiert würden. Nun ja, ich weiß nicht, ob das ein "heutzutage"-Phänomen ist. In meinem Bekanntenkreis feiern alle ihre Kindergeburtstage in ähnlich "kleinem" Rahmen, wie ich das aus meiner Kindheit kenne (gerne so ungefähr mit der Faustregel "so viele Gäste, wie das Kind alt wird", was dann beim Kindergartenkind mit 3-4 Gästen oft natürlich bedeutet, dass zu denen auch noch ein Elternteil mit rumhängt). Aber Kindergeburtstage mit 20-30 Leuten sind mir in den letzten Jahren eher nicht begegnet.
    Geändert von Tigerente (18.01.2021 um 13:51 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    aus dem Link von Elfenseeschwalbe

    Erstens: „Wie erfassen wir Struktur und Dynamik des epidemiologischen Geschehens besser?“ Es sei „erstaunlich und nicht hinnehmbar“, dass zu den tatsächlichen Ansteckungsorten seit dem Lockdown vor fast einem Jahr noch immer zu wenig bekannt sei. Die Experten sprechen sich für ein „interdisziplinär ausgerichtetes Monitoring“ aus, das vom Bund zentral koordiniert werden sollte. Zudem müsse die Corona-App weiterentwickelt werden. Scharfe Kritik äußern Streeck und seine Kollegen an den bisherigen Bedenken gegen eine bessere appbasierte Kontaktnachverfolgung.
    Das Thema hatten wir doch neulich oder? Ich würde auch mehr auf die App setzen. Selbst wenn Schwurbler die nicht nutzen, aber wer sie jetzt schon nutzt, dem dürfte das entgegenkommen.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  3. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Bri-schluckauf
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  4. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    aus dem Link von Elfenseeschwalbe



    Das Thema hatten wir doch neulich oder? Ich würde auch mehr auf die App setzen. Selbst wenn Schwurbler die nicht nutzen, aber wer sie jetzt schon nutzt, dem dürfte das entgegenkommen.
    Ich bin kein Schwurbler und nutze die auch nicht
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

  5. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    ...
    Das sind ganz "normale", durchschnittliche Leute aus der "Mitte der Bevölkerung", die sonst gerne ihre Feiern auch mal mit 30 Leuten machen und schon das Gefühl haben, sich total einzuschränken (dass das trotzdem noch verboten ist, ist ihnen egal).

    Mich wundert dann auch nicht mehr, dass "wir nicht mehr wissen, wo die Infektionen herkommen" - wer auf so einer Feier war, wird den Teufel tun zu sagen "ich war da auf einer Feier". Er wird vielleicht die Kontakte nennen, es sind ja fast alles Verwandte und enge Freunde, aber dass sie alle bei einer gemeinsamen Feier waren, wird er dann natürlich nicht sagen.
    Und deswegen wird dann proforma die Ausgangsperre ab 20 Uhr gleich mal für alle verhängt.
    Wenn ich mich am WE zu meinen Eltern auf den Weg mache, dann mache ich das auch erst nachmittags, ich bin eine Person, allein im PKW, aber halt etwas über 50 Kilometer Weg. Da muss man Muttern schon sagen, nee du, zum Abendbrot bleibe ich nicht.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von charly798 Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Schwurbler und nutze die auch nicht

    Ich habe sie seit Juni 2020 (Kind gleich nach dem ich aus KH kam, installiert) und bekomme zu 95% die Meldung "Keine Risikobegegnung"
    Einmal stand mal was von Risiko, da war ich in der Landeshauptstadt unterwegs, also nutzen die doch mehrere.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  7. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von charly798 Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Schwurbler und nutze die auch nicht
    Ich bin wohl mindestens ein Schwurbler (in einiger Augen hier) und „nutze“ sie durchaus. Wobei das Ding halt auf meinem Handy ist und permanent entwarnt, nur einmal, als ich in der nächstgelegenen Metropole war, wurde sie nervös. Erkenntnisgewinn gleich Null. Und zwar für niemanden.

    Que sera sera...

  8. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    Ichhabe sei seit juni 2020 und bekomme täglich die Meldung "Keine Risikobegegnung"
    Ich habe bisher fünf Meldungen mit geringem Risiko.
    Wenn es eine Reihe an Nichtnutzern und Nichtmeldern gibt, dann ist es kein Wunder, wenn es heißt, das Ganze bringt nichts.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  9. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    Und deswegen wird dann proforma die Ausgangsperre ab 20 Uhr gleich mal für alle verhängt.
    Und die Friseure und Schulen geschlossen. Über die Schulen wird ja noch kontrovers diskutiert, aber ich habe noch nirgendwo gelesen, dass man jetzt die Friseure als besonderen Infektionshotspot ausgemacht hätte.

  10. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    Und deswegen wird dann proforma die Ausgangsperre ab 20 Uhr gleich mal für alle verhängt.
    Gerade las ich, dass die Franzosen bald ab 18.00 Ausgangssperre haben. Wie die arbeitende Bevölkerung dann an ihre Lebensmittel kommen soll, bleibt vorerst offen.

    Que sera sera...

Antworten
Seite 2 von 897 ErsteErste 12341252102502 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •