Antworten
Seite 136 von 386 ErsteErste ... 3686126134135136137138146186236 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.351 bis 1.360 von 3856
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von KlaraKante Beitrag anzeigen
    Daraus lässt sich jedoch nicht ableiten, dass alle Probleme gelöst seien, wenn man alles über 70 "schützt", wie es so gern euphemistisch heisst.
    Ganz sicher nicht.

    Aber warum wird das eigentlich immer so alternativ diskutiert? Alten Menschen und Menschen mit bestimmten schweren Vorerkrankungen besonderen Schutz zukommen zu lassen heißt doch nicht zwangsläufig, dass man alle anderen Maßnahmen sein lassen kann? Das eine schließt das andere doch nicht aus.

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    Deswegen ja doch der Focus auf die Älteren, aber es entbindet eben auch nicht alle anderen von den Vorsichtsmaßnahmen.
    Eben.

    Dass so etwas:
    Zitat Zitat von print Beitrag anzeigen
    Leider ist es doch offensichtlich meist so, dass die Menschen in Pflegeheimen von den jüngeren PflegerInnen oder Besuchern angesteckt werden und dann macht das Virus die Runde im Haus.
    immer wieder vorkommt, zeigt ja, dass es noch enormen Verbesserungsbedarf in Heimen und auch in der ambulanten Pflege gibt.
    Testungen/Schutzmaßnahmen werden das auch nicht 100% verhindern können.
    Ich lehne mich damit vielleicht ein bisschen aus dem Fenster, aber ja, ich behaupte, dass man das verhindern kann. Nicht, dass das Virus eine Lücke findet und in ein Heim eindringt, aber dass es dort die Runde macht.

    Es ist eine Frage des politischen Willens und der Finanzmittel, die man bereit ist, zur Verfügung zu stellen.

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Diese Veränderung der Nachbarin auf die Kontaktbeschränkungen zurückzuführen, ist aber sehr kurz gedacht. Dafür kann es sehr viele andere Gründe geben, die man nicht kennt. Ein Hirnschlag beispielsweise.
    Das war auch mein Gedanke, oder eine andere Erkrankung - und ich verstehe nicht, Daliah, warum du im Gespräch mit der Nachbarin so getan hast, als würde dir nichts auffallen?
    Ich weiß noch, wie wir in Auschwitz in der Baracke saßen und uns überlegt haben,was wir den Deutschen antun würden. [...] es waren die schlimmsten Dinge, über die wir nachdachten. Aber dann sagten wir uns: Wenn wir das täten, dann wären wir genauso schlimm wie sie.
    Ruth Webber, geb. Rut Muszkies, zum Zeitpunkt ihrer Befreiung 9 Jahre alt


    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Wirken sie nur so oder sind sie es wirklich? Manchmal erscheint darüber ja was in der Lokalpresse. Gerade der Getränkeverkauf, der Umsatz generiert, fällt ja momentan weitestgehend weg.
    Das würde mich schon erstaunen, wenn die Gastronomie in einigen Regionen gut läuft.
    Bei uns haben einige komplett zu - kein Take Away, bei anderen habe ich auch den Eindruck da steht sich eher eine Person die Beine in den Bauch bis jemand kommt. Gut, hier gibt es sehr viel Gastronomie, aber sonst eben auch Touristen.
    Was gut läuft scheinen manche Imbissbuden etc. zu sein. Da kann ich mir vorstellen, dass es Profiteure gibt.

  3. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Würde mich auch erstaunen.

    Der Lieferimbiss ist ja auch in einer ganz anderen Situation als das Edelrestaurant. Ersterer hat auch vor Corona schon zum größten Teil von Takeaway und Lieferungen gelebt.

    Und ganz schlimm trifft es Bars und Kneipen, wo die Leute um des Hingehens willen hingehen.

    Ich kenne zwar auch Restaurants, die im Zuge der Pandemie schnell auf Takeaway umgestellt haben und wo sich das eingespielt hat, aber in der Lokalpresse habe ich auch sehr viel gelesen, was eher in Richtung Existenzangst ging.

  4. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von LilyHydrangea Beitrag anzeigen
    So etwas kann tatsächlich schnell gehen, nicht nur auf ältere Menschen bezogen.

    Ich glaube, gerade jetzt, wo der persönliche Kontakt zu anderen Menschen so stark eingeschränkt ist, ist es wichtig, zu signalisieren, dass man für seine Mitmenschen da ist und zuhört, wenn sie reden möchten.
    Ja, das liest und hört man immer so.
    Aber, wenn mans selber erlebt ist es : wie im verkehrten Film zu sein.

    Das ist einfach nicht der selbe Mensch - und ich konnte auch nicht mir so reden wie sonst.
    Sie hat Kinder und Enkel, und ich gehe mal davon aus, dass ich sie bald hier nicht mehr sehen werde.

    Die war immer so tough, meckrig aber stark.

    Na ja, gerade Menschen die solch eine Entwicklung machen wollen dann ihre Vertrauten um sich haben.

  5. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Ach ja - und was "da geht noch was bei den Schließungen" angeht, es gibt eine sog. KRITIS Liste, KRITIS steht für kritische Infrastruktur, bereits seit 2009. Darin ist genau aufgeführt, welche Branche zu welchem Sektor gehört - und man wird sehr schnell sehen, dass da eben "nicht mehr so viel geht".

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Haben sich da weitere Personen angesteckt?
    Ja, konnte aber nachverfolgt werden. Heißt es. Ob man alle erreicht hat, weiß ich nicht.

    Quelle: Coronavirus-Mutation aus Sudafrika in Baden-Wurttemberg
    - SWR Aktuell


    Hier wird von einem "längeren Auslandsaufenthalt" gesprochen, entscheidend ist für mich, dass es diese Flüge gibt.
    Mir wäre es lieber, es würde gehalten wie in Australien.
    Think before you print.

  7. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von -vindpinad- Beitrag anzeigen
    Es wäre ja noch was anderes, wenn die Leute wirklich Quarantäne einhalten müssten.
    In vielen Ländern wird das ja sehr streng betrieben (Australien oder so), in D habe ich den Eindruck es ist mehr ne lockere Empfehlung. Viele gehen vielleicht nicht zum Arbeiten wenn sie aus einem Risikogebiet kommen, aber ob sie sonst wirklich alles meiden - einkaufen, private Kontakte, mal was vom Imbiss kaufen, Taxi oder ÖPNV?
    Ja, das befürchte ich auch - eine Quarantäne ist immer nur so wirksam wie sie auch konsequent befolgt wird.
    Think before you print.

  8. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen

    Sie ist 80 Jahre alt vor kurzem geworden, immer tip top angezogen, fährt Auto und ist mehr als eloquent gewesen. Finanziell ist sie sehr gut aufgestellt.

    Und jetzt? Oh Schreck, die verschwindet. Verloddert sieht sie nicht aus, aber so abwesend.
    Und dann ging ein sehr starker Uringeruch von ihr aus.
    Mit meiner Oma ging es ab 80 auch steil bergab - ganz ohne Covid19.

  9. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Reiserückkehrer müssen sich selbst beim Gesundheitsamt melden. Hab ich nie verstanden, warum man die nicht direkt bei Einreise erfassen kann.

    Würde aber vielleicht auch nichts ändern. Man schafft es ja nicht mal, die Leute in Quarantäne zu halten, bei denen sie angeordnet wurde.
    Ja, wenigstens die Erfassung sollte dringend geändert und konsequent angewendet werden.
    Think before you print.

  10. Inaktiver User

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Telefonisch?
    Da gibt es ein Portal.

Antworten
Seite 136 von 386 ErsteErste ... 3686126134135136137138146186236 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •