Antworten
Seite 116 von 388 ErsteErste ... 1666106114115116117118126166216 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.151 bis 1.160 von 3879
  1. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Ob es mir nun passt oder nicht, die Pandemie geht so lange wie sie geht.
    Vom Kopf gegen die Wand gibt es nur Kopfweh.
    Panik schieben bringt mich persönlich auch nicht weiter.
    Ich leide keine Not, habe ein Dach über dem Kopf, Heizung, Strom, Wasser warm und kalt, kann mir Essen kochen.
    Ich vermisse die persönlichen Kontakte zu meiner Familie, engen Freunden und komme dennoch alleine zurecht.
    Ich gehe zweimal pro Woche zum Sport auf Rezept, besser als über das seit Monaten ausgefallene Funktionstraining zu jammern und nichts zu tun.
    Kurzum ich mache das Beste aus der Situation.
    Persönlich habe ich schon einiges hinter mir, es ist immer irgendwie weitergegangen.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  2. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Ich auch nicht. Entweder von haus aus zu minderwertig in meinen Augen - oder halt durch Transport so gelitten, dass ich es, wenn ich es gleich selber mache, viel hochwertiger und besser habe.
    Ach, ich finde, kommt drauf an. Vieles vom Inder leidet durch den Transport eher nicht, und Sushi auch nicht - das holen wir uns schon ab und an vom Lokal unserer Wahl, das können wir längst nicht so gut wie die.

  3. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Aber viele Heime nutzen die nicht, weil das Personal fehlt, das auch noch Zeit hat, die ganzen Abstriche zu machen.
    Ja, ich weiß. Fragt sich nur, ob man dann Corona besser in den Griff kriegt, wenn man im Heim nicht oder nicht häufig genug Bewohner, Besucher und Personal testet. Erinnert mich an die Geschichte mit dem Mann mit der stumpfen Axt, der keine Zeit hat, seine Axt zu schärfen, weil er ja Holz hacken muss und das mit der stumpfen Axt so mühsam ist.

    Das ganze Glück der Erde liegt in der Immunität der Herde.
    .

  4. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Meine Bekannten, die Angehörige in Heimen haben und hatten (RLP und BY) werden/wurden bisher immer vor dem Besuch getestet.
    Also ist das offensichtlich ein Problem der entsprechenden Einrichtungen und der Träger.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  5. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    Ob es mir nun passt oder nicht, die Pandemie geht so lange wie sie geht.
    Vom Kopf gegen die Wand gibt es nur Kopfweh.
    Panik schieben bringt mich persönlich auch nicht weiter.
    Ich leide keine Not, habe ein Dach über dem Kopf, Heizung, Strom, Wasser warm und kalt, kann mir Essen kochen.
    Ich vermisse die persönlichen Kontakte zu meiner Familie, engen Freunden und komme dennoch alleine zurecht.
    Ich gehe zweimal pro Woche zum Sport auf Rezept, besser als über das seit Monaten ausgefallene Funktionstraining zu jammern und nichts zu tun.
    Kurzum ich mache das Beste aus der Situation.
    Persönlich habe ich schon einiges hinter mir, es ist immer irgendwie weitergegangen.
    Bis auf den ersten Satz stimme ich Dir zu, da würde ich das Wort "Pandemie" tauschen gegen das Wort "Maßnahmen"

    Ich finde gegen die Pandemie an sich hängen wir immer ein Schrittchen zurück.
    Manchmal auch zwei(Schnelltests in AH, Schutzmaterial in Krankenhäusern z.B.)

    Ich finde da geht noch was. Auch an Zusammenarbeit mit anderen Ländern.
    Früher hab ich immer gedacht das wäre Aufgabe der WHO, aber irgendwie höre ich da nix von?
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

  6. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Ach, ich finde, kommt drauf an. Vieles vom Inder leidet durch den Transport eher nicht, und Sushi auch nicht - das holen wir uns schon ab und an vom Lokal unserer Wahl, das können wir längst nicht so gut wie die.
    Ja, ich finde auch, da gibt es gute Lösungen. Unser Lieblingsitaliener hat in möglichst nachhaltige Verpackungen investiert, und man kann das Essen frisch abholen. Ist ums Eck, schmeckt so frisch wie es ist, genau wie vor Ort (kein Pizza-Italiener, da ist es einfacher; eher Gemüse/Fisch/Fleisch). Aber es fehlt halt einfach das Flair; hingehen, sich hinsetzen und es sich gutgehen lassen. Stattdessen: Tisch selbst decken, anrufen, Essen abholen, Wein selbst aufmachen, eigenes Esszimmer angucken Gibt Schlimmeres, aber das ist der Grund, warum wir ihn seltener frequentieren als sonst.

  7. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Ja, ich weiß. Fragt sich nur, ob man dann Corona besser in den Griff kriegt, wenn man im Heim nicht oder nicht häufig genug Bewohner, Besucher und Personal testet. Erinnert mich an die Geschichte mit dem Mann mit der stumpfen Axt, der keine Zeit hat, seine Axt zu schärfen, weil er ja Holz hacken muss und das mit der stumpfen Axt so mühsam ist.
    Schönes Beispiel
    Passt auf alles was gerade passiert
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

  8. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von charly798 Beitrag anzeigen
    Nicht wirksame Impfung= gehen sie zurück auf Start. Begeben sie sich direkt dorthin
    Ganz zurück auf Start wohl nicht, eher auf halbe Strecke.
    Die Impfstoffe ( besonders die mRNA Impfstoffe) können wohl recht schnell und unkompliziert angepasst werden

  9. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Naja. In Manaus ist das Gesundheitssystem zusammen gebrochen und was dort abläuft ist für die Menschen furchtbar, aber sowohl die angebliche Herdenimmunität als auch die dazu gehörige Studie würde ich, sowohl aus beruflicher als auch nebenberuflicher Erfahrung mit Vorsicht genießen...
    Fakt ist zwar, dass Brasilien im Bereich Sao Paulo einige der besten Krankenhäuser hat, Fakt ist aber auch, dass man in diesem Land so ziemlich jedes Papier und jede Studie kaufen kann - wie fast alles in diesem Land, so schön es auch ist. Du musst nur genügend Geld auf den Tisch legen.

    Ziemlich genau weiß ich es von genfreiem Soja, schön zertifiziert, bei Beprobung im Labor aber alles andere als genfrei. War ein Schaden im 5stelligen Bereich, der mich fast in die Pleite trieb.

    Mein Mann hat über Jahre dort gearbeitet und arbeitet heute noch eng mit den brasilianischen Kollegen zusammen.

    In "Spektrum der Wissenschaft" war ein Artikel darüber, dass diese Studie, nach der 76 Prozent der Bewohner immun waren, mit Vorsicht zu genießen sei - um genügend Teilnehmer zu finden gab es finanzielle Anreize, dagegen ist erstmal nichts zu sagen, nur zählte man als "immun" auch Menschen, die meinten, in der Vergangenheit Covid-19 gehabt zu haben....Sicher im Sinne von "Wurde getestet, Krankheitsverlauf ist bekannt, Antikörper wurden nachgewiesen" war das wohl nicht.
    Ich habe den Artikel im Dezember in der Rettungswache gelesen, da lag ein Exemplar herum, finde ihn gerade nicht online. Ich gucke aber weiter...

    Ich sage NICHT, dass die P1 Mutation ein Klacks ist. Man sollte sich das genau und vor allem "wissenschaftlich pingelig" ansehen und je mehr Mutationen entstehen, desto größer die Gefahr von Resistenzen.
    Aber : Auch das ist etwas, was wir von anderen Erkrankungen kennen - Grippe zb- und haben gelernt, entsprechend zu reagieren, mit jährlich neu angepassten Impfstoffen.
    Ein "Zurück auf Anfang" sehe ich da erstmal nicht.

  10. User Info Menu

    AW: Persönliche und gesellschaftliche Einschränkungen durch Corona (Teil3)

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Ganz zurück auf Start wohl nicht, eher auf halbe Strecke.
    Die Impfstoffe ( besonders die mRNA Impfstoffe) können wohl recht schnell und unkompliziert angepasst werden
    Ich denke Du weiß was ich meinte.
    Das wird auch ein paar Monate dauern.
    Im Frühjahr mag es ja gehen, aber wenn das im Herbst passiert, wird es unangehm
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

Antworten
Seite 116 von 388 ErsteErste ... 1666106114115116117118126166216 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •