Antworten
Seite 636 von 927 ErsteErste ... 136536586626634635636637638646686736 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.351 bis 6.360 von 9269
  1. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von GinT Beitrag anzeigen
    Mich zieht das immer weiter runter - bringt das denjenigen, die andere unfair angreifen, wirklich irgendeine Befriedigung oder einen Vorteil?

    ja, schade...
    aber drum lese ich eher in solchen Strängen eh nicht systematisch mit...

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von GinT Beitrag anzeigen
    Mich zieht das immer weiter runter - bringt das denjenigen, die andere unfair angreifen, wirklich irgendeine Befriedigung oder einen Vorteil?
    Versuch, die Zankereien zu überlesen. Man kann's nicht besser machen, wenn man den Annahmen widerspricht, man walzt nur das Thema aus. (Sag ich, als wär's einfach... )

    --

    Was die Rückkehr der Grundrecht für Geimpfte angeht, habe ich (hab ich vielleicht schon erwähnt) im Atlantic was gelesen, daß dadurch vermutlich ein gewisser "Sog" entsteht, wo Sachen wie, zwei Freunde zum Skatspielen treffen oder in die Eisdiele gehen wieder so normal wird, daß alles es machen.

    Ich könnte mir vorstellen, daß da von der Orga noch Fingernägel gekaut wird, bis die Intensivmediziner nicht mehr ganz so laut schreien.

    --

    So, die Onkel in Brandenburg sind jetzt auch versorgt. Die Cousins und Cousinen in Berlin natürlich noch nicht. Wir machen aber schon mal Pläne für Juni. Wenn hoffentlich das Fingernägelkauen beendet ist.
    Geändert von wildwusel (11.04.2021 um 18:45 Uhr)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Was ich schwierig fände: Die "Grundrechte" einigen in der Gesellschaft zurück geben, anderen nicht.
    Und ich denke das geht auch gar nicht - Grundrechte hat jeder, das macht sie ja aus.

    Wenn einige die ausüben können, andere nicht entsteht ein Ungleichgewicht - und da geht es ja um teils elementare Dinge wie Demonstration, Religionsausübung etc.

    Ich finde es daher wichtig und erlebe es auch so, dass für die die sich noch nicht impfen lassen konnten auch eine Möglichkeit geschaffen wird bestimmtes zu tun.

    Wenn das bei weniger essenziellen Dingen auch versucht wird - zum Beispiel negativer Test für nicht geimpfte, dann finde ich das aber zumindest für eine Übergangszeit von ein paar Monaten zumutbar.

    Es gibt ja auch Dinge die vielleicht nicht essentiell sind aber individuell empfunden es doch sein können oder für die Ausübung des Berufs essentiell.

    Etwas anderes wird es sein, wenn alle die Möglichkeit hatten geimpft zu werden.

  4. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von GinT Beitrag anzeigen
    Na ja, wenn beim Arzt dein Gewicht und deine Größe notiert ist , ist die Ermittlung des BMI ja nur ein Rechenproblem.
    Wozu brauchst du dann die KV?
    Die KV verschickt die Codes, mit denen man den Termin vereinbaren kann, die Diagnose Adipositas impliziert keinen bestimmten BMI, die KV richtet sich nur nach Diagnosenummern. Ich habe mehrere passende Diagnosen.

    Aber dank Charlotte werde ich morgen mal die Clearingstelle kontaktieren.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von -vindpinad- Beitrag anzeigen
    Was ich schwierig fände: Die "Grundrechte" einigen in der Gesellschaft zurück geben, anderen nicht.
    Und ich denke das geht auch gar nicht - Grundrechte hat jeder, das macht sie ja aus.
    Heißt das, wenn sie in einem Ort oder für einen engen Personenkreis aus warum-auch-immer öffentlichem Interesse eingeschränkt werden, ist es verpflichtend, sie für jeden deutschen Staatsbürger einzuschränken?

    Das sind relativ kontrovers diskutierte Fragen, da gibt's nicht die eine, offensichtliche Antwort.

    Und: Jedes Grundrecht schränkt mindestens ein anderes ein. Viele Gesetze schränken mindestens ein Grundrecht ein.
    Das ist eingeplant.

    Obendrein: Bei all dem Gejanker um die Wirtschaft -- der nützt es bestimmt mehr, wenn Geimpfte jetzt wieder zum Sport gehen oder im Kaffeehaus sitzen oder Konzerte hören dürfen, als wenn noch bis September keiner darf... Aber das ist natürlich ein ganz anderer Aspekt. Wenn das mit den Hilfen besser liefe, wäre das nicht so dramatisch, dann könnte das alles auch noch entspannt ein halbes Jahr zubleiben und die Leute im Impfzentrum jobben, aber so richtig ideal läuft das ja nicht.
    Geändert von wildwusel (12.04.2021 um 01:06 Uhr)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Heißt das, wenn sie in einem Ort oder für einen engen Personenkreis aus warum-auch-immer öffentlichem Interesse eingeschränkt werden, ist es verpflichtend, sie für jeden deutschen Staatsbürger einzuschränken?
    Puh, ich bin kein Staatsrechtler, ich kann das nicht allgemein beantworten und sehe hier auch den Rahmen gesprengt.

    Mein persönliches Empfinden ist aber:
    Man muss vorsichtig mit Ungleichbehandlung sein wenn es Dinge betrifft für die die Bürger nichts können.
    Hinzu kommt ja, dass an diejenigen die auf der Prioliste weit hinten stehen immer wieder vermittelt wurde: Ihr schränkt Euch bitte vor allem für andere ein!
    Daher fände ich persönlich es unfair jetzt zu zum Beispiel zu sagen wer geimpft ist darf da und da hinreisen der andere muss zuhause bleiben oder so.
    Zumal ja auch gesagt wurde: Bitte zuhause bleiben, damit es weniger Unfälle gibt etcpp.

    Aber einen Ausgleich schaffen a la "wer negariv getestet ist darf das gleiche wie jemand der geimpft ist" (Beispiel), das finde ich zumutbar.

    Ich werde das jetzt nicht im Kreis diskutieren, ich bin froh, dass die Impfkampagne voran schreitet, auch wenn ich hinten anstehe.

    Trotzdem hoffe ich auf schrittweise Lockerungen für alle nach und nach.

    -> Im privaten werden viele manches ja schon anders haben. Ich plane zwar keine Party mit den Geimpften, die ich kenne (sind auch noch recht wenig), aber ich freue mich natürlich riesig! meinen Vater bald ohne Sorgen besuchen zu können.

    Trotzdem - bis wir die antrainierte Vorsicht fallen lassen- wird glaub noch eine Weile vergehen.

  7. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Die KV verschickt die Codes, mit denen man den Termin vereinbaren kann, die Diagnose Adipositas impliziert keinen bestimmten BMI, die KV richtet sich nur nach Diagnosenummern. Ich habe mehrere passende Diagnosen.

    Aber dank Charlotte werde ich morgen mal die Clearingstelle kontaktieren.
    Die Diagnose ist ja nicht zwingend Adipositas, sondern "Adipositas Grad 3" oder so, und das sagt dann schon etwas über den BMI aus.

  8. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Heißt das, wenn sie in einem Ort oder für einen engen Personenkreis aus warum-auch-immer öffentlichem Interesse eingeschränkt werden, ist es verpflichtend, sie für jeden deutschen Staatsbürger einzuschränken?
    Bin zwar kein Staatsrechtler, aber so ein paar rudimentäre Kenntnisse habe ich (hoffentlich) noch, deshalb zur obigen Frage:

    Nein, Grundrechte können auch nur für den Einzelnen eingeschränkt werden, banalstes Beispiel: weil einer in seiner Handlungsfreiheit eingeschränkt wird und ins Gefängnis muss, müssen das nicht alle anderen.
    Aber: es braucht einen sachlichen Grund für die Einschränkung und die Einschränkung muss zur Erreichung ihres Ziels erforderlich, geboten und verhältnismässig sein.

    Da beginnt die Frage bei Geimpften, nämlich ob ihre Einschränkung aus Gründen des Infektionsschutzes noch gerechtfertigt werden kann.

    Die steht, und da seht Du und vindipaid, dass Ihr bei den entscheidenden Fragen seid, im Spannungsfeld zur Frage des ebenfalls grundgesetzlich verankerten Gleichbehandlungsgrundsatzes, wonach Gleiches gleich zu behandeln ist, Ungleiches aber ungleich behandelt werden kann. Also geimpft und ungeimpft eigentlich als verschiedene Ausgangslagen nicht gleich behandelt werden müssten, wenn nicht das Problem hinzukäme, dass so lange nicht jeder geimpft werden kann und die Impfungen nach staatlichen Vorgaben erfolgt, der Staat selbst die Ungleichheit schafft und sie damit nicht als Basis für eine Ungleichbehandlung heranziehen kann.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    In RLP muss gar keine Diagnose bescheinigt werden. Der Arzt attestiert, dass gemäß Paragraph 3, Nr 2(?) die Impfberechtigung besteht.
    Ich mache nur auf der ersten Seite des Nachweisformulars mein Kreuz bei der entsprechenden Vorerkrankung, sei es die schwerwiegende Lungenerkrankung oder Adipositas mit BMI >40 oder oder...


    Nur noch mal kurz zu dem grünen Bändchen: das ist natürlich nicht der Nachweis der vollständigen Impfung. Das weist man immer noch per Impfpass nach.
    Das grüne Bändchen ist nur Werbeträger der Kassenärztlichen Vereinigung RLP..
    So wie Jauch, der auch als Werbefigur auftreten soll.


    Ich frag mich nur wieso? Wir haben doch mehr Nachfrage als Angebot. Wer bezahlt den ganzen Mist?
    Oder wer denkt sich so was aus, kann man diese "Brains" nicht zur besseren Impfterminvergabe einsetzen?

    Genauso wie die Aktion bei uns "Unser Impfzentrum soll schöner werden", eine Malaktion für Kinder.
    Brot und Spiele fürs Volk.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  10. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Grundrechtsbeschränkungen müssen immer so gering wie möglich ausfallen - gerade so viel, wie nötig, um das Ziel zu erreichen.
    Hier ist das Ziel der Schutz eines anderen, in der juristischen Praxis und gemäss EMRK in allen Grundrechtsabwägungen sehr hoch gewerteten Grundrechts: der Schutz des Lebens und der körperlichen Integrität. Die EMRK verpflichtet die Staaten, die sie unterschrieben haben, dazu.

    „So gering wie möglich“ bei einer Einschränkung heisst unter anderem: die Beschränkung darf nur diejenigen Personen betreffen, wie nötig, um das Ziel zu erreichen.
    Wenn Geimpfte kaum noch ansteckend sind, dürfen ihre Grundrechte daher nicht mehr so erheblich beschränkt werden.
    Aber: so lange nicht alle Menschen zumindest die Möglichkeit erhalten haben, sich impfen zu lassen, dürfte es heikel sein, eine allzu grosse Differenz zwischen Geimpften und nicht Geimpften zu machen. Und essentielle Dienstleistungen , für die ein Service-Public-Auftrag besteht (z.B. ÖV), dürfen für Ungeimpfte auch nach Vorliegen einer allgemeinen Impfgelegenheit eingeschränkt sein.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

Antworten
Seite 636 von 927 ErsteErste ... 136536586626634635636637638646686736 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •