Antworten
Seite 620 von 912 ErsteErste ... 120520570610618619620621622630670720 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.191 bis 6.200 von 9114
  1. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Nun, wenn wirklich alle so viel wie irgend möglich zu Hause bleiben, dann. Ist es unter Umständen sinnvoll, Multiplikatoren vor allen anderen zu impfen.

    Denn Vorerkrankte, gerade wenn schon im Rentenalter, hätten ja dann ausschließlich über Multiplikatoren und Haushaltsmitglieder überhaupt ein Risiko!

  2. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Und was hat das nun mit dem Strangthema Impfen zu tun?

    Charlotte, das Thema ergab sich aus der Impfpriosierung und der Frage, wer welchem Risiko ausgesetzt ist. Von daher ergab sich das schon recht logisch. Aber mir scheint, da gibt's eh kein zusammenkommen.

    Ganz grundsätzlich glaube ich, dass es sowieso vollkommen müßig ist, die jetzt vorhandene Priorisierung irgendwie zu diskutieren. (Ich persönlich finde sie ziemlich suboptimal.) Sie ist wie sie ist. Auch wenn man jetzt erkennen würde, dass man es anders besser machen könnte - eine Umstellung würde viel Zeit kosten und die haben wir definitiv nicht.


    I am the master of my fate: I am the captain of my soul.

    William E. Henley

  3. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Genau Priorisierung ist ja vor allem
    Mangelverwaltung
    Wenn wirklich soviel Impfstoff kommt wie angekündigt brauchen wir im vielleicht Mai/ Juni gar keine Priorisierung mehr
    Geändert von Wolkenschaf3 (10.04.2021 um 11:41 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Ikara, danke. Du dürftest damit Recht haben, dass sich eine Umstellung jetzt nicht mehr lohnt.


    Wolkenschaf, wenn jetzt auf einmal genug Impfstoff da wäre, hätten wir dann nicht immer noch ein logistisches Problem?

  5. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Das logistische Problem ließe sich wahrscheinlich leichter lösen. Dann könnten z.B. die HAusärzte ganz anders mit an den Start und vor allem auch die Betriebsärzte. Von beidem würde ich mir total viel versprechen. Vor allem von den Betriebsärzten, die momentan ja noch gar nicht im Spiel sind.


    I am the master of my fate: I am the captain of my soul.

    William E. Henley

  6. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von MrsBingley Beitrag anzeigen
    Nun, wenn wirklich alle so viel wie irgend möglich zu Hause bleiben, dann. Ist es unter Umständen sinnvoll, Multiplikatoren vor allen anderen zu impfen.

    Denn Vorerkrankte, gerade wenn schon im Rentenalter, hätten ja dann ausschließlich über Multiplikatoren und Haushaltsmitglieder überhaupt ein Risiko!
    Nein, denn es gibt genügend Menschen, die noch arbeiten (wollen und/oder müssen), obwohl in Rente.

    Die Labore sind froh, dass die "stille Reserve" Ü60 auch Wochenenddienste macht.
    "Unser" Seniorenteam zwischen 64 und 70 fängt Fehlzeiten und Engpässe auf, alle mit Vorerkrankung(en), geimpft bisher 50 %.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Irgendwann hatte ich den Faden zwischen allgemeiner und persönlicher Priorität verloren.

    Ja, es ist, wie es ist. Und ich hoffe sehr, dass es bald genügend Impfstoff gibt.
    Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  8. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von MrsBingley Beitrag anzeigen
    Wolkenschaf, wenn jetzt auf einmal genug Impfstoff da wäre, hätten wir dann nicht immer noch ein logistisches Problem?
    Nicht so sehr .
    Die Impfzahlen von gestern und Vorgestern zeigen dass wir eine Menge verimpfen können . Wenn mehr Impfstoff bei den Hausärzten landet und noch die Betriebsärzte einsteigen ist noch weitaus mehr als 700000 pro Tag möglich.

    Und gerade wenn Logistik das einzige Problem ist sollte man so wenig organisatorischen Ballast wie möglich haben

    Es geht dabei dann hauptsächlich um Prio 3 die sind nicht so extrem gefährdet dass es unheimlich wichtig ist ob sie jetzt zwei Wochen früher oder später rankommen ( ich gehöre selbst dazu)

    Israel hat seine Priorisierung aufgehoben als genug Impfstoff da war

  9. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Mein AG hat schon ein eigenes Impfzentrum und wartet auf Impfstoff und das Go
    Allerdings macht es da erst Sinn wenn man nicht mehr groß nach Priorisierung gehen muss

  10. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Äh. Wenn man also (weil leichter zu rechnen) von einer halben Million Impfungen am Tag ausgeht und 120 Millionen nötiger Dosen (2 Dosen pro Mensch, 20 Millionen werden aus irgend einem Grund gar nicht geimpft), wären wir bei 8 Monaten, die wir brauchen.

Antworten
Seite 620 von 912 ErsteErste ... 120520570610618619620621622630670720 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •