Antworten
Seite 217 von 370 ErsteErste ... 117167207215216217218219227267317 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.161 bis 2.170 von 3693
  1. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    eine meldung in eigener sache:

    gestern nachmittag war der 2. pieks. es geht mir gut. die normalen impfreaktionen:
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  2. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    eine meldung in eigener sache:

    gestern nachmittag war der 2. pieks. es geht mir gut. die normalen impfreaktionen:

    die einstichstelle hat heute nach ein bisschen gedrückt und war warm. heute: wärmegefühl, ein bisschen knochen- und gelenkschmerzen. ferdsch.


    I am the master of my fate: I am the captain of my soul.

    William E. Henley

  3. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    ......und der kündigende Pflegedienst hat sich einen Marktvorteil verschafft.
    Kann man so oder so sehen. Wenn ich pflegebedürftig wäre, würde ich ungern einen Pflegedienst beauftragen, der so rücksichtslos und unempathisch mit seinen Mitarbeitern - und somit vielleicht auch mit pflegebedürftigen Personen - umgeht.

    Ich bin dagegen, dass Arbeitgeber ihre Mitarbeiter zur Impfung zwingen können, egal in welchem Bereich. Es gibt für den Arbeitgeber ja auch Möglichkeiten, das vielleicht flexibel zu gestalten. Vielleicht besteht ja eben nicht jede/r Pflegebedürftige auf eine geimpfte Pflegeperson. Wenn man selbst geimpft ist, ist man doch eigentlich genug geschützt und nicht auf eine geimpfte Pflegeperson angewiesen.

    Durch eine indirekte "Impfpflicht" im Gesundheits- und Pflegebereich wird der Pflegenotstand bestimmt nicht besser.
    Geändert von Anky-2 (20.01.2021 um 11:25 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von Anky-2 Beitrag anzeigen
    ...

    Ich bin dagegen, dass Arbeitgeber ihre Mitarbeiter zur Impfung zwingen können, egal in welchem Bereich. Es gibt für den Arbeitgeber ja auch Möglichkeiten, das vielleicht flexibel zu gestalten. Vielleicht besteht ja eben nicht jede/r Pflegebedürftige auf eine geimpfte Pflegeperson. Wenn man selbst geimpft ist, ist man doch eigentlich genug geschützt und nicht auf eine geimpfte Pflegeperson angewiesen.
    Impfzwang ist ungut. Problem ist nachher nur, für den Disponenten, welchen Kollegen kann ich wohin schicken, da denkt auch noch keiner drüber nach.
    Wichtigste Aussage wäre für mich, jemand der geimpft ist, kann den Virus nicht mehr übertragen, aber das wissen wir ja noch nicht. So muss man eben immer noch davon ausgehen, dass der Virus ein menschliches Taxi benutzt.
    Mein Vater kommt aufgrund seines Unfalls nicht raus, die Physiotherapeutin muss also ins Haus kommen. Dad ist heute 81 geworden, meine Mutter ist 85. Bluthochdruckpatienten. Impfwillig, aber noch nicht geimpft, weil nicht mobil, nicht pflegebedürftig und auch nicht im Altersheim.
    Also bleibt weiter nix, wie Maske für alle, da müssen wir durch.


    Durch eine indirekte "Impfpflicht" im Gesundheits- und Pflegebereich wird der Pflegenotstand bestimmt nicht besser.
    Zeigt aber, dass noch viel Aufklärungsarbeit geleistet werden muss, ich habe 3 Pflegerinnen im Bekanntenkreis, alle schon die 1. Impfung hinter sich. Die haben überhaupt nicht diskutiert, sind aber alle schon 50 Jahre alt und mit Leib und Seele Pfleger.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  5. VIP

    User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Der Arbeitgeber ist für den Schutz seiner Arbeitnehmer zuständig. Dazu gehört in vielen Bereichen aufgrund der Tätigkeiten auch eine Impfung. Verweigert der Arbeitnehmer diese Impfung, kann er diese Tätigkeiten nicht mehr ausführen. Wenn diese Tätigkeiten jedoch die Hauptarbeit ist, wie soll ein Arbeitgeber mit einem Menschen verfahren, der den Arbeitsschutz verweigert?
    Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.

  6. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Der Arbeitgeber ist für den Schutz seiner Arbeitnehmer zuständig. Dazu gehört in vielen Bereichen aufgrund der Tätigkeiten auch eine Impfung. Verweigert der Arbeitnehmer diese Impfung, kann er diese Tätigkeiten nicht mehr ausführen. Wenn diese Tätigkeiten jedoch die Hauptarbeit ist, wie soll ein Arbeitgeber mit einem Menschen verfahren, der den Arbeitsschutz verweigert?

    Dann dürfte im Sinne des Arbeitschutzes kein AG seine Mitarbeiter in der ambulanten Pflege bei Sturm, Glatteis, Schnee oder in Brennpunkte mit hoher Gewalt auf den Strassen zu den Patienten schicken.

    Dann müsste auch Grippe eine Zwangsimpfung sein.

    Dann müssten Reinigungskräfte, Busfahrer, Einzelhandel, Gastronomen, Künstler ebenfall zwangs geimpft werden.
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

  7. Inaktiver User

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Wenn der Arbeitgeber in diesen Fällen mit einer Kündigung Erfolg haben will, muss er es nach meinem Verständnis (bin aber Laie) damit begründen, dass er für einen ungeimpften Mitarbeiter schlichtweg keine Beschäftigungsmöglichkeit mehr hat.

  8. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn der Arbeitgeber in diesen Fällen mit einer Kündigung Erfolg haben will, muss er es nach meinem Verständnis (bin aber Laie) damit begründen, dass er für einen ungeimpften Mitarbeiter schlichtweg keine Beschäftigungsmöglichkeit mehr hat.
    Da es aber nach derzeitigen Kenntnisstand keinen Vorteil von geimpften Mitarbeitern gegenüber ungeimpften zum Schutze des Patienten gibt- ist das hinfällig.
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

  9. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    @Anky
    Der Schluß auf mangelnde Empathie beim Umgang mit dem Patienten ist eine wirklich steile These.

    Ich würde in jedem Fall die geimpfte Pflegekraft vorziehen. Erstens weil ich mir davon mehr Sicherheit verspräche und zweitens weil ich davon ausginge, dass sie sich vielleicht auch aus Verantwortung ihren Patienten gegenüber hat impfen lassen.
    Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.
    (Friedrich Hölderlin)

  10. Inaktiver User

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von charly798 Beitrag anzeigen
    Da es aber nach derzeitigen Kenntnisstand keinen Vorteil von geimpften Mitarbeitern gegenüber ungeimpften zum Schutze des Patienten gibt- ist das hinfällig.
    Es ging ja ursprünglich mal um Pflegedienste als Arbeitgeber, die ihren Kunden die Betreuung durch geimpfte Mitarbeiter zusichern.

Antworten
Seite 217 von 370 ErsteErste ... 117167207215216217218219227267317 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •