Antworten
Seite 180 von 351 ErsteErste ... 80130170178179180181182190230280 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.791 bis 1.800 von 3504
  1. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Aus dem österreichischenLink zum Thema Impfschaden:
    Was ist ein Impfschaden?

    Beim Impfschaden handelt es sich im Wesentlichen um einen rechtlichen und nicht um einen medizinischen Begriff. Er wird im Gesetz als eine durch eine Impfung verursachte schwere bleibende Behinderung definiert. Solche schweren Komplikationen treten äußerst selten auf. Die Wahrscheinlichkeit für einen Zusammenhang zwischen Impfung und dem Schaden wird vor Gericht mit Hilfe von medizinischen Sachverständigen beurteilt.
    Hinweis Erkrankungen, gegen die geimpft werden kann, werden weitaus häufiger von schweren Komplikationen und bleibenden Schäden begleitet, als die Impfungen selbst.
    Impfschadengesetz

    Der Bund unterscheidet zwischen Impfnebenwirkungen und Impfschäden, die gesetzliche Grundlage für eine Entschädigung ist das Impfschadengesetz. Für die Anerkennung muss eine Wahrscheinlichkeit für einen Zusammenhang zwischen Impfung und Erkrankung gegeben sein, welcher mit Hilfe von ärztlichen Sachverständigen beurteilt wird.
    Eine wesentliche Voraussetzung ist, dass die in Frage kommende Impfung von Expertinnen und Experten des Nationalen Impfgremiums empfohlen und in Österreich verabreicht wurde. Auch nicht österreichische Staatsbürger haben einen Anspruch auf Entschädigung.
    Hinweis Zwischen 2008 und 2017 wurden allein im kostenfreien Kinderimpfprogramm mehr als 8,2 Mio. Dosen an Impfstoffen abgegeben. Im gleichen Zeitraum wurden 13 Impfschäden anerkannt, davon 6 nach Impfungen mit Impfstoffen, die nicht mehr verwendet werden (Pocken- und Tuberkulose-Impfstoffe). Es stehen also 8,2 Mio. Dosen im Impfprogramm plus den Dosen am Privatmarkt (keine Zahlen verfügbar) gegenüber 7 Impfschäden, und zwar nach folgenden Impfungen (Anzahl in Klammer): Polio (2), Hepatitis B (2), Pneumokokken (1), Kombinationsimpfstoffe (2).
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  2. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Wieso betrifft die Pflicht zur Masernimpfung weniger

    Warum ist die Pflicht zur Masernimpfung okay, bei Covid 19 aber eine Zumutung?
    Lies mich richtig,ich bin auch gegen die Masernimpfpflicht.
    Aber gegen Masern sind die meisten ohnehin geimpft,weil das seit gefühlten Ewigkeiten Saeuglingen geimpft wird und die anderen, älteren,hatten Masern.
    Muss man ja nur nachweisen.
    Impfen lassen ist allermeisten nicht mehr notwendig.
    Geändert von mono17 (12.01.2021 um 18:15 Uhr)
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  3. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Dann hoffen wir mal dass die EMA nicht zu lange rumeiert
    Die EMA hat mit keinem Impfstoff lange rumgeeiert.
    Man kann nicht alles haben, schnelle Zulassung und sicheren Impfstoff.
    Im Herzen barfuß

  4. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von Halo Beitrag anzeigen
    Kannst du diese Behauptung bitte, wie es in diesem Unterforum erforderlich ist, belegen?

    Dank und Gruß

    Halo - Moderation
    Zum Beispiel hier:

    Masern-Impfung bei Kindern – was Sie wissen sollten — Patienten-Information.de


    Nebenwirkungen

    Schwere Nebenwirkungen der Impfung sind sehr selten, vor allem im Vergleich zu den Schäden durch Masern: Etwa 100 von 100 000 Erkrankten sterben an Masern, etwa 3 000 bekommen eine Lungenentzündung. Schwere Nebenwirkungen der Impfung betreffen etwa 2 von 100 000 Geimpften.

  5. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    @Ikara, Söder hat ausschließlich von einer „berufsbezogenen Impfpflicht“ gesprochen und damit das medizinische Personal gemeint.

    Ich denke allerdings auch, er hätte vorläufig besser die Klappe gehalten.
    Bezüglich Klappe halten stimme ich dir zu -
    die Diven müssen immer was sagen, damit auch ihr Kopf fein auf allen Kanälen ist.

    Bezüglich berufsbezogener Impfplicht bin ich aber dafür -
    wer mit immungeschwächten Patienten arbeitet, für den sollte unbedingt Impfpflicht gelten.
    Im Herzen barfuß

  6. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Für einen Politiker ein Ding der Unmöglichkeit ...


    Nicht für alle, aber für die meisten, so nach dem Motto -
    auch schlechte PR ist PR - Hauptsache in kann meine Rübe in möglichst viele Kameras halten.
    Im Herzen barfuß

  7. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Das sind dann heute 50-Jährige und jünger.

    Damit könnte man im Pflegebereich ja mal anfangen.
    Das verstehe ich nun aber nicht wirklich.
    Wenn man älter wird, baut doch das Immunsystem eher ab,
    und eine durchgemachte Masernerkrankung ebenso wie eine Masernimpfung schützt doch nicht lebenslang,oder?
    Und mit 50+ möchte ich ganz bestimmt nicht noch eine Masernerkrankung durchmachen-
    hell, ich möchte dann gar keine Kinderkrankheit als Erwachsener durchmachen müssen.
    Meine Schwester hatte mit 18 Mumps - die hat richtig gelitten, während ich 2 Tage Hamstebäckchen hatte und das war's.
    Im Herzen barfuß

  8. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Zitat Zitat von GinT Beitrag anzeigen

    Bezüglich berufsbezogener Impfplicht bin ich aber dafür -
    wer mit immungeschwächten Patienten arbeitet, für den sollte unbedingt Impfpflicht gelten.
    Seh ich auch so.

    Es nützt nichts, wenn die Pflegeheimbewohner fast vollzählig geimpft sind, das Personal aber nur zur Hälfte.

  9. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    GinT, ich hab keine Ahnung, warum der Nachweis einer Masernimpfung oder der Antikörper nur für die Jahrgänge ab 1970 verlangt wird.

  10. User Info Menu

    AW: Fragen und Erfahrungen rund um die Corona-Impfung

    Hoffentlich ist der Widerstand groß genug, wenn die Leute nicht nur ARD und ZDF oder generell staatlich finanzierte Medien konsumieren, um sich zu informieren.
    Geändert von Gitta777 (12.01.2021 um 18:48 Uhr)
    Früher oder später stößt jedem alles zu. Das Leben achtet auf Vollständigkeit.
    (George Bernard Shaw)

Antworten
Seite 180 von 351 ErsteErste ... 80130170178179180181182190230280 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •